Reiniger

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo werte Kolleginnen und Kollegen,


    ich habe in unseren Kliniken (weit von der Hauptverwaltung weg) Mitarbeiter des Technischen Dienstes. Die fahren in den Baumarkt und kaufen Chemie. Brutale und fürchterliche Chemie.

    Hauptsache alles ist hinterher sauber, glänzt, ist fettfrei und was weiß ich noch alles.

    pasted-from-clipboard.png Natürlich mit entsprechenden H-Sätzen gekennzeichnet. In der R. sind das Terpentin, Terpentinersatz, Verdünnungen aller Geruchs- und Geschmacksrichtungen.

    Ich bekomm dann immer Bauchschmerzen. Es sieht sich ja auch keiner die Symbole geschweige denn die H-Sätze an. Die SiDaBla sendet mir auch keiner zu. buhuhuhuuhbuuhuhuuh;(

    Bei der Überprüfung der Kataster mit den Beständen fällt das natürlich auf.


    Kennt Ihr für die o. g. Gemische Ersatzstoffe, die weniger gefährlich sind?

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Hallo Mick,


    lade doch mal Vertriebler von Ecolab, FinkTec, BioTec etc ein, mit der Bitte, entsprechende

    Produkte für eure Anwendungsgebiete anzubieten bzw. bei der Subtitution der vorhanden

    Mittel zu unterstützen.

    Von denen bekommst du dann auch die Benötigte Dokumentation zu den Produkten.


    Gruß ASM10

  • Also Terpentin kannste im Salat verwenden. Terpentinersatz ist ein großes Problem. Ansonsten: leb damit. Du wirst keine Strukturen einführen, wo andere das Sagen haben :44:

  • Was ist an dem 10141-pasted-from-clipboard-png so dramatisch?


    Bei den genannten Produkten dürfte es immer wegen der aspirationstoxischen Wirkung vergeben worden sein. Diese ist im gewerblichen Bereich allerdings nicht unbedingt als so kritisch anzusehen.

    Du kannst ja mal eine Substitutionsprüfung durchführen und wirst feststellen, ganz so toll sind die Ersatzprodukte auch nicht. Von Orangenterpenen würde ich die Finger lassen, auch wenn diese im Anwendungstest oft recht gut abschneiden, bei Dauereinsatz gibt es dann die Probleme.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Hervorragend!!!! Danke

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Neut_M

    ASM10


    Herzlichen Dank.



    AxelS Auch Dir vielen Dank. Mir passt dieser Wildwuchs nicht. Generell möchte ich Produkte mit Aspirationsmännchen und entsprechenden H-Sätzen nicht zulassen. Unsere Leute kaufen alles. Da guckt keiner auf Symbole. Da wird großzügig getränkt und gereinigt. Das wird ja dann auch nicht immer bestimmungsgemäß genutzt. Der Eimer mit dem zu reinigenden Arbeitsmittel wird dann tagelang im offenen Eimer eingeweicht...und und und.

    Wir haben sogar Saunamittel mit Aspirationsmännchen 8|

    Jetzt sag bitte nicht, die werden verdünnt. Die Sauna wird extern bei uns im Haus betrieben. Die Rehabilitanden sind unsere. Keiner kontrolliert den Saunabetreiber. Einmal falsch gemischt und es rutscht einer / eine vond er Holzbank. Aus welchem Grund auch immer......... möchte ich nicht. Wird nicht zugelassen.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Wir haben sogar Saunamittel mit Aspirationsmännchen 8|

    Wundert mich nicht. Eigentlich müssen fast alle etherischen Öle so gekennzeichnet sein und das sind nun mal Hauptkomponenten von solchen Saunamitteln.

    Bei Duftölen für die Aromatherapie ist das genauso.

    Die aspirationstoxischen Stoffe sind nur kritisch, wenn man sie verschluckt, was ja im gewerblichen Bereich eher nicht vorkommt, außer es hat mal wieder jemand sein Wundermittel in eine Getränkeflasche gefüllt.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Wir haben sogar Saunamittel mit Aspirationsmännchen

    Du Glücklicher! Normalerweise fängt man bei dem "Extrem-Diät-Männchen" an. Und davon gibt es in manchen Betrieb noch mehr als genug.


    Gruß

    Andy

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • Du Glücklicher! Normalerweise fängt man bei dem "Extrem-Diät-Männchen" an. Und davon gibt es in manchen Betrieb noch mehr als genug.


    Gruß

    Andy

    kenn ich gar nicht! oder meinst Du den toten Kopf?

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Ich bin auch deshalb so pingelig, weil trotz Unterweisungen, trotz Betriebsanweisungen und trotz was weis ich noch alles, gehen die Mitarbeiter nicht immer korrekt mit den Stoffen um.

    Speziell Verdünnungen, Terpentine, Sprühölen und was man sonst noch alles so kennt. Deswegen bin so erpicht darauf, so wenig wie möglich Kennzeichnungen auf den Gefahrstoffgebinden.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Das war auch der Grund weshalb wir umgestellt haben. Das schon vor 3 Jahren. Wir nutzen auch die Sprühflaschen vom Hersteller direkt, hier gibt's dann die entsprechenden Klebeetiketten um die Flasche dann zu kennzeichnen. Wir haben in der Produktion eine Auffüllstation für die Mitarbeiter, hier kann aus einem großen Fass dann in die eigenen Sprühflaschen umgefüllt werden.


    Gruß

    Chris

  • Das war auch der Grund weshalb wir umgestellt haben. Das schon vor 3 Jahren. Wir nutzen auch die Sprühflaschen vom Hersteller direkt, hier gibt's dann die entsprechenden Klebeetiketten um die Flasche dann zu kennzeichnen. Wir haben in der Produktion eine Auffüllstation für die Mitarbeiter, hier kann aus einem großen Fass dann in die eigenen Sprühflaschen umgefüllt werden.


    Gruß

    Chris

    Ein Traum. Bei uns finde ich immer wieder Sprühflschen aus dem €1,--Shop:cursing:


    Die Kliniken sind auf dem platten Land. Ich meine am Ende der Scheibe. Dahinter kommt in der Regel nichts mehr..................

    Allet kloar?

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • AxelS kennst Du noch Omas gute alte Haushaltsregel? Viel hilft viel....:Lach:

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • AxelS


    Um es mal mit meinen Worten zu sagen, ohne dabei auf die Gefahrstopffverordnung zu schielen.

    Die Damen bei uns in den Kliniken, die tuen ihr Bestes. Das sind ältere herzensgute Frauen. Für Ihre Klinik bringen die sich um.

    Im wahrsten Sinne des Wortes. Manchmal bringen die auch ihre eigenen Putzmittel mit. Nur damit die Bude immer schön glänzt.

    Es bremst die auch keiner so richtig. Am Ende des Tages sitzen die beim Dok und haben schrumplige Hände.

    Wie überall wird dieser Eifer auch manchmal ausgenutzt. Ich versuche zusammen mit einer Kollegin aus dem Gesamtklinikmanagement

    eine Linie in die einzelnen Bereiche wie Speisenversorgung, Techniker, Hauswirtschaft zu bekommen. Deswegen die Strenge

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Die Damen bei uns in den Kliniken, die tuen ihr Bestes. Das sind ältere herzensgute Frauen.

    Ich hatte auch mal so eine "Perle" für mein Büro. Die hat immer erst ausgekehrt, dann nass gewischt und anschließend nachgetrocknet. :thumbup: Sie ist aber in ihrer Arbeitszeit nicht auf die notwendige Flächenleistung gekommen. Ihre Nachfolgerin hat es sich einfach gemacht. Becher Waschwasser in den Raum geschüttet, mit dem Wischer verteilt, fertig. :(

    Ich kann Dein Ansinnen durchaus verstehen, aber das ist ein langer und harter Weg.

    Die Menschen sind bequem und oft wollen sie ihre Gewohnheiten behalten, dazu gehört auch, altbewährte Mittel weiter einsetzen, auch wenn es gesundheitlich bessere Produkte gibt. Ich kann mich bei uns inzwischen zurücklehnen und an den Gefahrstoffbeauftragten verweisen, soll der sich damit rumärgern. :) Produkte die für den Privathaushalt frei verkäuflich angeboten werden sind oft relativ harmlos, da gibt es für gewerbliche Zwecke ganz andere Kaliber. Um jetzt die Beschäftigten dazu zu bringen, dass sie nur die von Dir gewünschten Produkte einsetzen müssen diese einfach in der Anwendung sein und nach Möglichkeit auch einfach verfügbar. Denn wenn man erst ein Antragsformular zur Beschaffung ausfüllen muss, ist die Versuchung groß, das einfach so zu besorgen. Wobei bei Dingen die man häufiger und/oder in größeren Mengen benötigt wird wohl kaum jemand auf die Idee kommen diese aus eigener Tasche zu bezahlen und in den Betrieb bringen.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Wobei bei Dingen die man häufiger und/oder in größeren Mengen benötigt wird wohl kaum jemand auf die Idee kommen diese aus eigener Tasche zu bezahlen und in den Betrieb bringen.

    --> OTon --> nee, Herr Weber, das brauch ich nur für Spezialreinigungen. Besonders hartnäckige Flecken. Mein Schwager, der ist in der BASF, der kann uns das besorgen. Ich red mal mit dem. =O

    Hier in der Gegend sind alle in der BASF oder im LKW Werk mit dem Stern......

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick