Beiträge von AxelS

ANZEIGE
UVEX| Anzeige

    dass man Kurse durchaus belegen kann, ihre Qualität aber nicht überwacht ist (entsprechend durchwachsen im Ergebnis sein kann).

    Aber manche Zertifikate machen schon was her, da hat dann die Designabteilung den größten Teil der Kursgebühr für das Zertifikat verbraten. Für gute Referenten blieb leider nicht mehr so viel übrig.

    Erinnert mich irgendwie an eine Firma in der ich mal tätig war, die nannte sich "Institut für Systemanalytik und Software...." Das klingt doch schon überzeugend. War aber im Prinzip eine kleine Softwareklitsche mit 1 freiberuflichem Programmierer einem Sekretariat und einer Hand voll Vertriebler.

    Nach mehreren Tagen mit der Meldung 13 von 14 Tagen, war es gestern Abend dann soweit, dass 14 von 14 Tagen erschien.

    Keine der dort aufgeführten Fehlermöglichkeiten wurden von mir veranlasst, somit gehe ich davon aus, dass es noch weitere Fehlermöglichkeiten gibt.

    Mit heißer Nadel gestrickte Software von Experten der Telekom und SAP, da erfolgt eben die Qualitätssicherung beim Kunden. Ist ja bei den Autoherstellern inzwischen auch gelebte Praxis.

    Allerdings stellt sich dann eben auch die Frage, ob relevante Programmfunktionen auch solche "Fehler" enthalten oder ob diese sicher fehlerfrei funktionieren. Ich habe da schon gewisse Zweifel.

    keinen Führerschein gem. ADR, keine Transportpapiere (Lieferschein), keine Ausrüstung wie Feuerlöscher, etc.. Unterweisung der Fahrer.

    Das Fahrzeug muss aber mit der schwarz-weißen Raute (ehemals LQ) gekennzeichnet werden. Ist das richtig?

    Nicht ganz korrekt.

    Kein ADR Führerschein stimmt.

    Lieferschein ist erforderlich, Du musst ja irgendwie dokumentieren, dass als LQ gefahren wird.

    Unterweisung Fahrer nach 1.3 erforderlich, wie auch für alle am Transport beteiligten Personen. Das wird auch erforderlich, wenn z.B. eine Spedition beauftragt wird!

    Feuerlöscher ist notwendig, für LQ allerdings 1*2kg

    Kennzeichnung Fahrzeug, nur wenn mehr als 8t LQ geladen wird.

    Sauerstoffversorgung durch einen Schlauch

    Luft, nicht Sauerstoff! Ein deutlicher Unterschied.

    Mit einer GBU kann ich nicht dienen, aber ich kann mir vorstellen, dass Wärme hier ein Problem darstellen kann, in dem geschlossenen Anzug. Relevant somit auch der Einsatzort, ob in einem Gebäude oder im Freien. Eingeschränkte Sicht und Beweglichkeit dürften dann noch weitere Punkte sein, die zu beachten sind.

    Es gibt ja nicht umsonst etliche Ausbildungen/Weiterbildungen von zertifizierten Stellen.

    Zertifikatskurs verstehe ich so, dass der Teilnehmer ein Zertifikat erhält, nicht dass der Kursanbieter zertifiziert ist.

    Nett auch in der Beschreibung der Teil "Damit erfüllen Sie eine der Voraussetzungen, um als Befähigte Person mit der Prüfung von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten beauftragt zu werden. Welche Voraussetzungen darüber hinaus erfüllt sein müssen, werden Sie im Verlauf des Kurses erfahren."

    => Wer sich zum Kurs anmeldet und diesen absolviert, erfährt möglicherweise erst im Kurs, dass er überhaupt nicht die Voraussetzungen erfüllt. Hauptsache er hat erst einmal den Kurs bezahlt.

    Die Frage ist, was muss man alles als Ausbilder vorweisen/ nachweisen?

    Das ist nicht festgelegt.

    Wenn dein Nachbar mir ein Zertifikat mit deiner Unterschrift vorlegt, dann würde ich es akzeptieren, eine Selbstzertifizierung ist aber in meinen Augen nicht tragbar.

    Ich würde die Ehefrau oder Freundin zur Ausstellung des Zertifikates heranziehen, der Nachbar möchte womöglich als Gegenleistung ein Bier spendiert bekommen.

    in 2-3 Minuten müssen die Mitarbeiter am Sammelplatz sein.

    Sportliche Vorgabe, die wohl kaum irgendwo eingehalten werden kann. Die erste Minute dürfte schon verstreichen, bis die Mitarbeiter überhaupt begreifen, dass es sich um einen entsprechenden Alarm handelt.

    In einem Kindergarten, um den geht es ja hier, dürfte auch ein wenig mehr Zeit notwendig sein.

    Wir werden es demnächst einmal in unserem Krankenhaus auf einer Station üben, bin mal auf die Zeiten gespannt.

    Ist bestimmt ein Selbstläufer wenn man mit 40 Frisch einen Master hat und konkurrieren muss mit 25 Jährige die auch einen haben

    Der Meister hat ja hier dann den Bonus der Praxiserfahrung und seinen Master wird er ja eher nicht im Bereich Elektrotechnik, also seiner Meisterfachrichtung absolvieren.

    Bei vielen Betrieben und auch im ÖD zählt für die tarifliche Einstufung zunächst einmal der Titel, den man erreicht hat. Ohne Hochschulabschluss ist es da sehr schwer bis unmöglich entsprechende Gehaltsstufen zu erreichen, unabhängig davon, wie gut man im Job ist.

    Ich habe es (in meiner Jugend) auch bei Mathe versemmelt und ärgere mich heute noch darüber, dass ich mich nicht mehr angestrengt habe, aber das ist vorbei. Heute studiert meine Tochter im Schnelldurchlauf Mathematik, wie kann sie nur.

    Definitiv Android 6. Der Fehler tritt aber auch bei neueren Versionen auf. Laut github.com wartet man wohl händeringend auf ein Update der Google Mobile Services, da es scheinbar doch sehr viele Anwender betrifft.

    Das passt schon, aber Android nutzt für die Rückwärtskombatibilität oft noch alte API. Ich denke auch dass es an den Mobile Services liegt. Dort muss dann die API 10 ausgeschlossen werden. Bei manchen Smartphones funktioniert die API Erkennung nicht immer zu 100% und das kann diese Probleme Auslösen.

    Ähnliche Probleme hat man auch, wenn eine App für eine ältere API erstellt wurde und dann auf einem neueren Smartphone läuft. Oft geht es gut, manchmal kommt es eben zu diversen Problemen, von falscher Grafik bis zu Speicherproblemen.

    Ich weiß nicht, was ihr für Tische habt.

    Meiner ist nicht elektrisch höhenverstellbar und eine Winkelkombination, also Schreibtisch, Winkelecke, Schreibtisch. Hätte ich jetzt einen solchen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch, wäre die Wahrscheinlichkeit groß, dass nur eine Schreibtischplatte höhenverstellbar ist, der Rest bleibt auf der niedrigen Höhe. Schon habe ich eine Quetschkante zwischen den beiden Platten. Das dürfte eine häufige Anordnung sein. Natürlich kann man da organisatorisch, sprich über Unterweisung, entsprechend verfahren, aber die technische Lösung hat eigentlich Vorrang.

    Kraftbegrenzung beim Verfahren kann bei einem Schreibtisch durchaus möglich sein, kann man ja z.B. über den Strom für den Motor steuern. Eine relativ einfach auszuführende Zweihandschaltung dürfte technisch auch nicht so aufwändig sein.

    API 10 wäre Android 2.3.3, also uralt.

    Hast Du eine App laufen, die Hintergrundtasks beendet den Speicher bereinigt oder den Energieverbrauch optimiert? Manche Hersteller packen so etwas ab Werk auf ihre Systeme. Die Corona App muss ja im Hintergrund laufen, sonst funktioniert da nichts.

    Ich selbst hatte nur einmal kurz ein Problem mit der Corona App, da konnte irgendwie nicht synchronisiert werden und ich habe eine dementsprechende Fehlermeldung erhalten. Hatte das dann bei den Bewertungen bemängelt und kurz darauf ging es dann wieder.

    Da die App auf vielen Systemen laufen muss, kann es natürlich bei einigen Konstellationen zu Problemen kommen. Schön ist das trotzdem nicht. Bei mir wurde, wenn ich mich recht entsinne, auch der Zähler nach einem Systemupdate für das Handy, zurückgesetzt.


    Nachtrag: evt. auch mal hier nachlesen. Dort ist auch eine Kontakttelefonnummer hinterlegt.

    Die knapp 5 Monate sind mir bekannt, ich denke diese könnte ich ggf. noch vor Tätigkeitsbeginn absolvieren oder aber auch in Teilzeit mit dem Unternehmen.

    Die 5 Monate sind aber nur in einem Kompaktseminar bei externen Anbietern zu erreichen. Bei der BG bist Du da deutlich länger in Ausbildung.

    Auch ist zu beachten, dass solche Kompaktseminare nicht alle Branchenspezifika abdecken, sondern nur bestimmte z.B. der VBG, was dann Deinen späteren Einsatz formal einschränkt. Aufgrund der Kürze dieser Seminare kannst Du davon ausgehen, dass das dann 5 Monate Vollzeit SiFa Ausbildung bedeutet, also die Lernphasen entsprechend mit Arbeit gefüllt sind.

    Die 50k€ kann man in Süddeutschland erreichen, aber eher nicht als Meister und SiFa Neuling in einem Ingenieurbüro. Im ÖD wird das auch schwierig werden, da landet man als Meister oft in E9. In einem größeren Industriebetrieb der Metallindustrie oder im Chemie- bzw. Pharmabereich könnte es gehen, aber da sind momentan die Aussichten auf einen Job eher schlecht.

    Zum Explosionsschutz bietet die BGRCI über Exinfo viele Informationen und Hinweise.

    Zoneneinteilung nach TRGS 720. Weitere Dinge dann in TRGS 721 und 722

    In Sachen Gefahrstoffe geht es oft um die Lagerung => TRGS 510.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass es darum geht, ob Du Gefährdungen erkennst und dabei kritische Dinge von eher banalen Dingen unterscheiden kannst. Immer wenn etwas entdeckt wird, sollte auch ein Lösungsvorschlag kommen. Nur Mängel erkennen ist ja schon relativ einfach, aber praktikable Lösungen können dann, je nach Konstellation, schwierig werden.