Beiträge von AxelS

ANZEIGE
ANZEIGE

    Wobei schon Bartstoppeln ein Problem sind.

    Deswegen länger wachsen lassen, das ist dann wie ein Filtervlies. ;)

    Markante Personen mit Falten im Gesicht haben auch ein Problem mit der Dichtigkeit der Masken.

    Ich sollte wohl Aktien von Herstellern von Vollschutzanzügen kaufen, das dürfte doch dann die nächste Stufe sein.

    Also... wenn da in einem knapp 27 qm Büro 3 Mitarbeiter sitzen

    Da wäre schon die erste Frage, müssen diese 3 Personen etwas zusammen erledigen? Es mag ja Tätigkeiten geben, bei denen mehrere Personen etwas durchführen, aber gerade Büroarbeit ist oft auch eine Einzeltätigkeit und somit nicht notwendig, dass hier 3 Personen im Raum sind.

    §2 beinhalten eben auch die Technischen Lösungen "Lüftung und Abtrennung"...?

    Im §3 steht doch "wenn 1. die Anforderungen an die Raumbelegung nach § 2 nicht eingehalten werden können".

    Du hast mehr Personen im Raum, als nach §2 zulässig, also ist die Anforderung nicht eingehalten.

    Mein Bildschirm hat keinen Nachtmodus, ich werde sterben. ||;(=O


    Huch, ich schreibe auch auf dunklen Tastaturen mit heller Beschriftung, wobei ich die Beschriftung nicht benötige, ich finde auch so die Tasten. Leider habe ich bis heute keine ergonomische Tastatur gefunden, die hell ist, mit dunkler Beschriftung und dabei eine übliche Tastenanordnung besitzt.


    Zuhause habe ich keinen Bürostuhl mit Armlehnen. Im Büro sind die Lehnen deutlich höher als die Tischplatte, also auch wieder nicht richtig, obwohl dies bei meiner ergonomischen Tastatur die korrekte Haltung ist.


    Am Abend soll ich warmweisses Licht einsetzen im Büro predige ich immer, dass das ermüdet und doch neutralweiss zu verwenden ist. Warum arbeitet da jemand am Abend, wo doch die Arbeitszeitregelungen auch im Homeoffice eingehalten werden müssen?

    ist aber ja nicht Sinn und Zweck, wenn wir gleich alles kaufen, was die sich ausdenken.

    Na, einen Personalausweis oder Reisepass kaufst Du doch auch und der gehört Dir hinterher nicht einmal.

    Die Stofflappen waren ja aus der Not heraus erlaubt, denn in der kurzen Zeit wären niemals so viele Masken verfügbar gewesen und in den Einrichtungen des Gesundheitswesens herrschte auch lange Zeit ein erheblicher Mangel. Auch die Preisentwicklung war gewaltig und jetzt haben wir eine zweite Welle bei den Preisen für die Masken. Komisch, viele greifen zu den FFP2 Masken, obwohl formal medizinischer Mundschutz genügen würde, der kostet weniger als 1/10 von FFP2. Auch ich nutze FFP2, allerdings nur dort, wo ich davon ausgehe, dass meine Mitmenschen sich nicht ganz korrekt verhalten, wie z.B. im ÖPNV und beim Einkaufen. Im Büro lege ich den medizinischen Mundschutz an.

    Zu dem Video:

    Wie erklärt sich denn der Mitarbeiter, dass die Anzahl der Toten stark zugenommen hat?

    Warum haben wir dieses Jahr wohl weniger Grippe Fälle? Deutlich mehr Menschen haben sich impfen lassen und die Schutzmaßnahmen gegen Corona wirken auch gegen andere über die Luft übertragene Erreger.

    Auf der Seite, die das Video anscheinend verbreitet gibt es noch weitere nette Dinge zu lesen " Sprechverbot in Bus und Bahn soll kommen Die Schweigepflicht wäre ein weiter Schritt zur Entmenschlichung"

    Das ist etwas, das ich schon lange fordere, denn die wenigsten Gespräche im beengten Raum des ÖPNV sind notwendig und beim Sprechen entstehen nun mal deutlich mehr Aerosole, als wenn man ruhig da sitzt. Komisch, in Japan ist das z.B. Standard und dort wird es als äußerst unhöflich angesehen wenn man in der Bahn redet oder telefoniert. Entmenschlicht sind die Asiaten deshalb noch lange nicht.



    Wenigstens wollen sie erst einmal die neuen "Pflicht"-Masken an die Bürger verteilen

    Kann man doch fast überall kaufen, wenn sie nicht gerade ausverkauft sind.

    Kann man eine Verordnung bitte auch so schreiben, dass die Ziele klar formuliert sind?

    Sie muss ja über alle Branchen gültig sein, das ist das große Problem.

    Halbe IT daheim zzgl. derer die vom diesem mit LT ausgstattet wurden. Und jetzt?

    Ist doch praktisch, die können alle im Homeoffice los legen.

    Die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten findet im Klassenverbund statt. Teilweise bis zu 12 Azubis

    Da würde ich mal in der Landesverordnung nachlesen, was dort zum Schulbesuch bzw. Berufsschulbesuch steht. Bei uns gibt es da z.B. keinen Präsenzunterricht.

    Der Entwurf der SARS-CoV2 Arbeitsschutzregel sagt FFP2 oder mediziniche Masken sind zu tragen.

    Das ist die Verordnung, nicht die Regel. Wird anscheinend heute veröffentlicht und gilt dann ab kommenden Mittwoch.

    Bzgl. der Raumgröße (Fläche) sehe ich da erst einmal kein Problem. Die Räume sind so wie sie sind und es gibt hier Bereiche, da kann die 10 qm-Regel nicht eingehalten werden.

    Die 10m² Regel verbietet für mich zunächst Bürotätigkeiten zu zweit in einem Büro <20m², denn es dürfte nur selten erforderlich sein, dass 2 Personen im Büro zusammen arbeiten. Wenn ich aber keine andere Wahl habe, dann muss ich eben zusätzliche Maßnahmen wie z.B. Lüftung betreiben. Soweit zum §2.

    Jetzt zum §3, dort werden die 3 Bedingungen aufgeführt, zunächst die Vorgaben nach §2 also auch die Raumabmessungen je Arbeitnehmer, dann der Mindestabstand und Tätigkeiten mit erhöhtem Aerosolausstoß. Dies alles ist über "oder" verbunden => sobald mindestens eines der Kriterien zutrifft ist Mund-Nasen-Schutz erforderlich und auch zu tragen. Kriterien für den Mund-Nasen-Schutz sind auch aufgeführt, also fällt der Stofflappen weg.

    Jetzt zurück zum 2 Personen Büro mit <20m². Wenn man dort zu zweit arbeiten muss, dann muss ich mit Lüftung die zu geringe Raumgröße kompensieren, ich muss aber auch Mund-Nasen-Schutz tragen.

    dann aus der Gemäldegalerie

    Oh, ich hätte da noch 3 Leinwände, die ich irgendwann mal erstanden habe, Acrylfarbe ist auch vorhanden, nur mein künstlerisches Talent wird allgemein als nicht existent bewertet.

    oder eine CH4-Explosion auslösen?

    Unwahrscheinlich, der Menschliche Verdauungstrakt oxidiert die gasförmigen Bestandteile in der Regel bis zum CO2 durch. Bei Rindern kann es schon mal vorkommen, dass da Methan ausgestoßen wird.

    Das funktioniert nur mit Security vor der Tür. Das ist dem Einzelhandel zu teuer.

    Neulich bei Netto im Bahnhof Ludwigsburg. Am Eingang stand ein Security Mitarbeiter und hat jeden der seine Maske nicht korrekt über Mund und Nase hatte aufgefordert, die Maske korrekt aufzusetzen. Ich bin extra eine Weile dort stehen geblieben um die Reaktionen mit zu bekommen. Fast alle haben die Maske korrekt aufgesetzt. Einer meinte, nach ein paar Schritten, er kann die Maske wieder unter die Nase ziehen, aber der Security Mitarbeiter ist ihm sofort nach und hat ihn erneut zum korrekten Tragen aufgefordert. Ein anderer wollte nicht da bekam er zu hören "Dann dürfen Sie den Laden nicht betreten". Der Security Mitarbeiter hat sich dem Kunden in den Weg gestellt und zum Ausgang gezeigt.

    Wie ich meine, war dies vorbildlich und wenn man das ein paar tage konsequent macht, halten sich die Kunden auch daran.

    Bei uns wurden einige hunderttausend Schutzoveralls beschafft, die in Kartons mit "not for medical application" beschriftet sind.

    Könnte auch daran liegen, dass eine Zeit lang keinerlei Ware für medizinische Verwendung aus China exportiert werden durfte. Aber die chinesischen Händler sind ja kreativ. ;)

    180 Minuten... von Seiten der DGUV 8| Nach Corona sieht der Arbeitsschutz etwas anders aus.

    Ja, wurde so von Fachgremien festgelegt und funktioniert in der Regel auch recht gut. Man muss auch bedenken, dass FFP Masken im gewerblichen Einsatz häufig auch bei staubenden Tätigkeiten Verwendung finden und da setzt der Filter im Lauf der Zeit zu, auch hieraus ergibt sich die Begrenzung der Tragezeit, die dann gleichzeitig einen Maskenwechsel auslöst.

    Frage mal auf einer Corona Station nach, wie lange die ihre Masken tragen. Da dürfte man oft bei 3h und darüber liegen, denn jeder Maskenwechsel ist ein potentielles Kontaminationsrisiko.

    hat hier Gelegenheit:

    Ja, da ist oft auch für Fachkräfte noch interessantes dabei. Zumindest ist das in der Regel auch didaktisch gut aufbereitet, da habe ich dann doch noch Defizite.

    Gibt/gäbe es die möglichkeit die "Veranstalltungen" im nachhinein als Mitschnitt hier im Forum zu teilen???

    Einen Mitschnitt gibt es meines Wissens nach nicht bei Senfcall, obwohl ich da schon mal was davon gelesen habe, aber irgendwie finde ich das nicht mehr und wurde von mir auch nicht mitgeschnitten.


    Ich denke, dass ich im Nachgang einige Dokumente zusammenstellen werde und dann entweder hier oder auf meiner Homepage zum Download zur Verfügung stelle, sofern dies aus rechtlichen Gründen möglich ist. Aber die Zusammenstellung dauert noch ein wenig, daher einfach mal abwarten, ich melde, wenn ich was zusammengestellt habe.

    Aber wir können ja hiermit experimentieren

    Geht bei mir nicht, mein System läuft unter Linux!

    Ich könnte natürlich über Kazam ein Screenrecording starten, aber das möchte ich eigentlich nicht, es soll ja doch ein wenig Stammtischcharakter haben und die Gespräche die man da gelegentlich auch führt sind ja nicht dazu gedacht dann in der breiten Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Wie oben beschrieben, werde ich einige Dokumente als Zusammenfassung erstellen und die kann man dann haben. Ich denke das ist ausreichend.


    Schon mal die nächsten geplanten Termine (noch ohne Garantie, dass sie auch statt finden).

    9.2.21 Gefahrstoffkoffer (Experimentalvortrag zu Bränden und Explosionen)

    16.2.21 Lagerung von Gefahrstoffen TRGS 510; Gase in Pausenräumen (Kohlendioxid in Trinkbrunnen).

    Jeweils ab 19 Uhr, wobei ich gerne ein wenig früher beginnen würde, denn länger wird es von alleine. :)

    Ich denke ab 18:30 Uhr mit allgemeiner Fragerunde, Infoaustausch und bis jeder eine ordentliche Verbindung hat, das Headset sitzt usw.

    Ab 19 Uhr würde es dann mit dem Vortrag los gehen.

    Die Maschine besitzt einen Hauptschalter (rot/gelb) und der Schaltschrank besitzt einen Hauptschalter rot/gelb. Der Hauptschalter an der Maschine schaltet die Energiezufuhr an der Maschine ab, die Zuleitung bleibt bestromt. Der Hauptschalter am Schaltschrank(5m entfernt mit Kabel verbunden und Kabel "nur gesteckt") schaltet als einziges Bedienelement das Kabel stromlos (oder auch wenn ich am Schaltschrank das Kabel abziehe).

    Also irgendwie verstehe ich da einiges nicht.

    Wenn am Schaltschrank abgeschaltet wird dürfte weder die Leitung zur Maschine, noch die Maschine selbst unter Spannung stehen, ist also stromlos.

    Wenn das Kabel abgezogen wird ebenso.

    Wenn an der Maschine ausgeschaltet wird dürfte die Maschine auch ohne Spannung sein, also stromlos, nur eben zwischen Schaltschrank - Kabel und Maschinenschalter ist Spannung.

    Doch wenn ich die Zuleitung an der Maschine abstecke, habe ich Saft auf der Zuleitung (ungeschützter Harting-Stecker) und der Not-Aus an der Maschine wäre wirkungslos.

    Oder denke ich zu kompliziert?

    Eigentlich müsste am Schaltschrank eine Buchse sein und an der Maschine ein Stecker. Zur Verbindung wird dann ein "Verlängerungskabel" eingesetzt mit Stecker für die Schaltschrankseite und Buchse für die Maschinenseite. Somit dürfte eigentlich niemals ein spannungsführender Leiter irgendwie blank stehen.

    ist mir zu kurzfristig.

    kann ich verstehen, es folgen ja noch ein paar Termine.

    Bei mir ist es momentan leider so, dass ich gewaltig viele Termine am späten Nachmittag herein bekomme und somit eben nicht sicher einen Termin festlegen kann, denn die Termine, die ich bekomme sind in der Regel nicht zu verschieben. Da sind viele Termine dabei, die über Teams laufen, aber ich muss gelegentlich auch vor Ort sein, so dass ich nicht immer Homeoffice in Anspruch nehmen kann. Ganz schön chaotisch das ganze, habe mir daher heute schon mal einen zusätzlichen Monitor bestellt, damit das zuhause ein wenig ergonomischer funktioniert, denn den ganzen Tag große Excel Tabellen mit einem kleinen Laptop Bildschirm zu bearbeiten ist nicht gerade spassig. Zum Glück ist meine Tochter Richtung Uni entschwunden, so kann ich ihren Schreibtisch belagern.


    Link ist inzwischen in der Shoutbox.

    Chris hat eigentlich alles beschrieben.

    Ich bin heute mal wieder voll ausgebucht mit online Meetings.

    Somit kann ich frühestens ab 18 Uhr den Link liefern, wie bereits erwähnt im Chat. Ich werde den dann auch noch ein paar mal wiederholen. Man kann ja aber auch beim Chat dann im Archiv nachsehen.

    Läuft über meinen Senfcall Account, somit keine zusätzliche Software notwendig.

    Ich denke heute wäre ein guter Tag für die erste virtuelle Gefahrstoffveranstaltung.

    Ab 19 Uhr geht es los, Thema werden heute zunächst die Betriebsanweisungen sein, aber bestimmt kann man auch andere Themen und Wünsche noch ansprechen, ich werde das dann alles ein wenig sammeln.

    Interessant ist, dass die Schulung nach dem DGUV Grundsatz momentan auf dem zweiten Platz der Stimmabgaben liegt. Dazu müsste ich die Schulungsunterlagen zusammenstellen und erarbeiten, wobei die Zeitvorgaben für eine solche Schulung ja gewaltig sind, da wären dann alle Dienstage in diesem Jahr ausgebucht =O

    Link gibt es dann in der Shoutbox.