Beiträge von Mick1204

ANZEIGE
ANZEIGE

    Da habe ich mich vielleicht ein wenig zu scharf ausgedrückt / mitgeteilt. Aber die gestern getätigte Aussage von Sven war ja: ...........die GBU nach Nohl (z. B. im Bereich psychische Belastungen wäre falsch und damit wären wir als Sifas, die i d. R. die GBU'en erstellen, angreifbar) Genannt wurden auch immer wieder die BdA nach LMM. Das wären geeignete BdA für Einwirkungen. Heben und Tragen mit Nohl nicht. Genannt wurde auch das Beispiel des mit Löchern gesegneten Verkehrsweg. Nohl verkehrt. Wobei ich das hier nicht so ganz verstehe. Wenn ich hergehe und in der Beurteilung nach Nohl noch die Unfallhäufigkeit mit einbeziehe (z. B. Unfallmeldungen) und dann noch die gestzl. Anforderungen benenne, dann sollte das eigentlich nicht verkehrt sein.

    Was ich damit sagen will, ein striktes richtig oder falsch trifft es nicht........

    Heute wurde die Neufassung der Corona-ArbSchV im amtlichen Teil des Bundesanzeigers veröffentlicht.


    Im §1 Absatz 3 ist weiterhin darauf verwiesen, dass die SARS-CoV-2-ArbeitsschutzREGEL zu berücksichtigen ist. Jetzt wurde aber die Angabe "vom XX. August 2022 (BGBl S. XX)" herausgenommen. Habe eine schriftliche Rückmeldung der BAuA, dass diese definitiv kommen wird, aktuell noch nicht abschließend beraten und deshalb auch noch nicht beschlossen und publiziert ist.

    vielleicht bin ich ja doof? Aber ich finde da nur etwas von den Hells Angels.

    Moin,


    ist nicht meine Idee. Im FBVW-504 „Erläuterungen zur Umsetzung der Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) an Innenraumarbeitsplätzen" der DGUV wird das Bereitstellen warmer Getränke empfohlen.

    Das habe ich gestern runtergeladen, aber noch nicht gelesen.

    Huhu,


    ich greif das Thema nochmal auf. Von der BGW gab es ja wegen der Sperrboxen an Liegen ganz klare Vorgaben. Diese mussten ja dem SdT angepasst werden.

    Wir wollen in unseren Kliniken neue Liegen kaufen. Jetzt bekomme ich in einem Produktdatenblatt dieses hier genannt:

    pasted-from-clipboard.png


    Ist das von der BG so zugelassen? Kennt Ihr diese Vorgehensweise? Reicht ein Doppelklick als Sicherheit aus? Verstehe ich da etwas falsch? Ich hänge ein wenig.

    Nur das Maß an Schutzmaßnahmen umsetzen, das zwingend notwendig ist... Nach dem Motto "Nur so viel wie nötig und nicht so viel wie möglich". Da nichts mehr klar vorgegeben wird, liegt es an unserer internen Einschätzung (GBU). Ich denke es wird max. auf 2 Tests pro Woche hinauslaufen...

    mehr gibt es bei uns auch nicht. dies kann man aber umgehen. Teilweise gibt der jeweilige Arbeitsbereich Tests aus und dann geht man noch zum Empfang und holt zusätzlich zwei.........

    je kälter / kühler es draussen wird, desto beliebter wird homeoffice. Bin mal gespannt, was passiert, wenn die merken, dass sie ja dann zu Hause heizen müssen. Ich sage hier Bescheid, wenn die erste Anfrage nach einer Heizkostenpauschale vom Arbeitgeber gefordert wird.

    Der Arbeitgeber hat zu prüfen ... das Angebot ...


    da kann ich mir gut vorstellen was dabei dann rauskommen wird :rolleyes: bisschen mehr Vorgaben (muss) hätte ich mir da schon gewünscht :!:

    da ist unser AG ganz vorn dabei. Wir haben geprüft und behalten alles bei. (noch). Es sieht aber danach aus.

    Nur demnächst kommt ein neues Direktorium. Dann werden die Karten neu gemischt. Strukturen und Aufbauorganisationen werden umgeschubst........................................................ :cursing:

    Personen hin- und hergeschoben, Beförderungen und Stellenanhebungen durchgewunken (nur die, die eh schon fett gesattelt sind). Die Putzfrau verbleibt, da wo sie ist. (Themenwechsel ende)

    Frag mal deinen Arbeitgeber, ob der Kollege eine Auslandsversicherung hat.

    Ich kenn das aus der US Chemie. Dort waren die Engländer und US AN über diese Versicherung abgesichert. Das galt auch für Erkrankungen im Ausland.

    Ansonsten gilt für diesen Kollegen das britische Arbeitsschutzrecht. Eine BG haben die meines Wissens nach nicht. Das sollte der AG m. M. n. abgesichert haben.