Fristlose Kündigung Betreuung

ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard
  • Hallo zusammen,


    bei meinem größten Kunden reicht es mir! Ich habe meinen Betreuungsvertrag schon fristgerecht zum Jahresende gekündigt, doch es wird nicht besser. Im Gegenteil. Mails an Führungskräfte oder die Personalabteilung werden teilweise wochenlang nicht beantwortet, Fortschritte sind nicht mehr erkennbar, aus Themen werde ich rausgenommen, dringende Empfehlungen werden nicht umgesetzt (zwei neue Abteilungsleiter sind noch nicht unterwiesen worden, obwohl schon seit über einem Monat da und zweimal von mir angemahnt).


    Jetzt möchte ich mir das Elend nicht mehr länger mit ansehen und fristlos kündigen. Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit sowas gesammelt?


    Grüße,

    Falco

  • Uvex | Anzeige
  • Ja. Ich.


    Wir haben einen Kunden fristlos gekündigt. Aus sog. Wichtigen Gründen.


    Ich wurde zu Begehungen ausgeladen, Bereichte wurden ignoriert, schwerwiegende Mängel (manipulierte Maschinen) wurden trotz Berichten und Gesprächen mit der GF geduldet usw.


    Ich würde an deiner Stelle ein Schreiben aufsetzen, mit dem du erklärst dass du sofort von dem Vertrag zurücktrittst. Schreib ein oder zwei Wichtige Gründe rein. Als Externe FASI bist du mit in der Haftung unterwegs (bis zu einem Gewissen Grad; bitte jetzt keine epische Breite diskutieren!)

    Wenn du die Kündigung abgibst, erwähne vielleicht, dass FALLS die das nicht akzeptieren der sofortige Anruf an die BG und GAA rausgeht. Das hat bei uns geklappt. Da kam nie wieder was.


    Wenn du es Wasserdicht machen willst, schnapp dir einen Anwalt der das Schreiben aufsetzt.



    Mike

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Irgendwann gehe ich zur BG und lasse mir den Arbeitsschutz als Berufskrankheit anerkennen...


    Wisst ihr was das Schlimmste ist? Wenn nicht.. .klickt hier ....


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Mike

    Einmal editiert, zuletzt von Mike144 ()

  • Hallo,

    Hallo zusammen,


    bei meinem größten Kunden reicht es mir! Ich habe meinen Betreuungsvertrag schon fristgerecht zum Jahresende gekündigt, doch es wird nicht besser. Im Gegenteil. Mails an Führungskräfte oder die Personalabteilung werden teilweise wochenlang nicht beantwortet, Fortschritte sind nicht mehr erkennbar, aus Themen werde ich rausgenommen, dringende Empfehlungen werden nicht umgesetzt (zwei neue Abteilungsleiter sind noch nicht unterwiesen worden, obwohl schon seit über einem Monat da und zweimal von mir angemahnt).


    Jetzt möchte ich mir das Elend nicht mehr länger mit ansehen und fristlos kündigen. Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit sowas gesammelt?

    Sieht der Vertrag eine solche Möglichkeit vor?

    Schau mal hier: https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__314.html


    Gruß

    Simon Schmeisser

    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010

  • Kannst es nicht "soft" machen?

    Die Zeit dort administrativ für Dritte nutzen, und nichts Neues für diesen Kunden tun (nur das Minimum).

    So würde ich es auch machen.

    Du darfst dir halt nur nicht "Nichtstun" nachweisen lassen, aber das ist ja klar.

    Lad zu Begehungen ein, erinnern an deine Berichte bzw. vorhandene Mängel und lass es auslaufen.

    Wenn die eh alles abblocken sind das ja nur ein paar Mails in der Woche/Monat.


    ...folgender Mängel wurde gefunden...

    ...folgender Mängel wurde bisher nicht behoben (s. Bericht/Mail vom x)...

    ...folgender Mängel wurde immer noch nicht behoben (s. Bericht/Mail vom x)...

    ...folgender Mängel besteht bereits seit x Wochen (s. Bericht/Mail vom x)...

    usw.


    Dann alles mit Empfangs- und Lesebestätigung zum Abheften.

    Vertragsende abwarten und Geld mitnehmen.

    Gruß Roland

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für Euren Input. Nach dem Motto "Wer schreibt, der bleibt" habe ich auch schon damit begonnen, Punkte/Befunde und Mails nachzuhalten und daran zu erinnern, wie Roland/RKKV empfiehlt. Aktuell habe ich ein Dutzend offene Mails, die teilweise schon länger als 2 Monate nicht beantwortet wurden. Da geht es auch um Gefährdungsbeurteilungen, Abhilfe bei Sofort-Maßnahmen und auch nicht erfolgte Unterweisungen... Jetzt gebe ich denen noch zwei Wochen auf mein Nachhaken von gestern zu reagieren, dann ist Sense...


    Viele Grüße

    Falco

  • Andere Soft-Idee - schreib denen ans Ende der Sense-Mail einen Satz in etwa in folgender Form:


    "Bitte um einen gemeinsamen Termin zur Begehung der [...betreffende Bereiche nennen...] und zur Erfolgskontrolle für die Umsetzung die offenen Punkte"


    Kein Termin - keine Show. Sense.


    Workaround möglich, weil der Vertrag ja nur bis Dezember geht, das sind noch ca. zwei Monate. Je nach Stundenzahl kann man das IMO aussitzen.

  • Uvex | Anzeige