DER NEUE aus Bayern stellt sich vor

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo zusammen,


    es freut mich hier bei euch zu sein.


    Ich bin als Sifa und 45001 Beauftragter bei einem Kunststoffteile Hersteller für die Pharmaindustrie angestellt.


    Meine Laufbahn kommt aus dem Handwerk, zum Automotiv, Textil, zerspanendes Unternehmen(Rüstungsindustrie) in den Bereichen Facility Management, Projektleitung und zu guter Letzt als Head of DIN 9001,50001 und 45001.


    Viele denken sich warum nun nur ne Sifa Stelle.

    Ganz einfach, einen oder zwei Gänge runter Schalten, sodass das Work-Life-Balance wieder stimmt.


    Grüße an alle.

    Mit freundlichem Gruß,


    M.S.

  • Uvex | Anzeige
  • Guten Morgen Manuel,


    vorab: Herzlich Willkommen und alles Gute in der neuen Tätigkeit!


    Aber eine Sache liegt mir auf der Zunge … "nur ne Sifa Stelle"?


    Unterschätze nicht, welches Arbeitspensum eine Sicherheitsfachkraft leisten muss. Natürlich ist das immer abhängig von deinem Unternehmen, aber i.d.R. besitzt der "SiFa-Hut" viele Schnittmengen mit angrenzenden Bereichen, wie z.B. Qualitätsmanagement. Als Stabsstelle trägt man hinsichtlich der Beratung auch eine gewisse Verantwortung. Nicht umsonst sitzen mittlerweile auf vielen SiFa-Stellen studierte Sicherheitsingenieure.


    Bitte nicht als Angriff aufnehmen! Aber solche Aussagen bzw. Formulierungen treffen bei mir immer einen schwachen Punkt. :-)


    Alles gut!


    Auf einen guten und regen Austausch!

  • Hallo Manuel,


    herzlich :515:im Forum!


    Den auf-/erklärenden Absatz meines Vorredners kann ich nur unterstützen.


    Liebe Grüße aus DaDi
    Micha

    Nur Scheiße "passiert". - Unfälle werden verursacht!

  • Heißt das dass nur Ingenieure mit SiFa - Ausbildung viel arbeiten und vernünftig beraten können???:/

    Also ich glaube hier sollte man nicht aufgrund der vorhergegangenen Ausbildung unterscheiden!

    Alle SiFa´s haben die gleiche Ausbildung, und zwar die zur Sicherheitsfachkraft.

    Die Vorbildung ist meiner Meinung nach in diesem Zusammenhang zweitrangig!


    Dass das Arbeitspensum einer SiFa sehr hoch sein, da bin ich voll dabei! "Einen Gang runterschalten" sollte für eine SiFa definitiv der falsche Ansatz sein, zumindest wenn man einen guten oder sogar sehr guten Job machen will. :rock2:


    Auf alle Fälle: Herzlich willkommen und auf einen regen Austausch!

    Einmal editiert, zuletzt von TiTo ()

  • Grüß Gott Manuel,


    hoffentlich können wir deinen Anforderungen gerecht werden. Hier sind meistens nur Sifas unterwegs und keine " Expert operational safety". ;)


    :515:und auf eine gute Zeit!


    Gruß

    Andy

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • Hallo zusammen,


    und eine bitte, lasst die Kirche im Dorf und zerlegt nicht jedes Wort was jemand schreibt.


    Um es nochmal zu verdeutlichen:


    Safety-TK "Nur Sifa" ist und war keine Wertung. Hier geht es nur das ich mich euch vorgestellt habe um euch zu sagen aus welcher Berufsgruppe / Arbeitsumfeld ich komme sodass Expertisen ausgetauscht werden können. Das heißt auch Sachen was nicht nur die Sifa nutzt.


    TiTo Zum anderen "einen Gang runter schalten", ohh man, ich komm mir vor als würde ich etwas meinen Kinder erklären.....aber gut.

    Mir ist bewusst was die Sifa an Arbeit hat und welche Schnittstellen es in Unternehmen gibt. (habe es selbst Jahre lang als zusätzliche Stabstelle praktiziert)

    Hier sollte es nur heißen, das ich von meinen bisherigen Head of Positionen wie Qualität, Umwelt und Energie nun los gelassen habe und mich nun vollumfänglich als Experte in den Bereich Arbeitssicherheit begebe.


    Und zu guter Letzt, Nullchecker "hoffentlich können wir deinen Anforderungen gerecht werde"

    In einem Internationalen Unternehmen nennt man die Sifa halt Expert operational safety. Klingt hoch gestochen, ist aber nicht so. Die Stelle ist Bodenständig.

    Es ist das selbige die Bezeichnung Hausmeister, nun neu Facility Manager. (nur als Vergleich)


    Bitte zerlegt jetzt nicht gleich wieder die Sätze.


    Auf weiterhin guten Austausch.

    Mit freundlichem Gruß,


    M.S.

  • Uvex | Anzeige
  • Heißt das dass nur Ingenieure mit SiFa - Ausbildung viel arbeiten und vernünftig beraten können???:/

    Ne, die Worte legst Du mir jetzt in den Mund. Ich wollte dadurch lediglich meine Aussage untermauern, dass das Anforderungsprofil an die SiFa-Stelle hoch ist.


    Bzgl. Vorbildung: Das Grundhandwerk als SiFa lernt man in der Ausbildung - ja! Dennoch bin ich der Meinung, dass es Vorbildungen gibt, die das Wesen unserer Tätigkeit begünstigen. Und insbesondere hinsichtlich technischer Maßnahmenkonzeptionierung halte ich einen Ingenieurs-Hintergrund für vorteilhaft.


    Sorry an dieser Stelle für OT!

  • ...ups, ich dachte Bayern hätten Humor. Das dies in großen Unternehmen üblich ist, ist mir bekannt.

    Daher habe ich Sicherheitsing. ins Forum geschrieben! ;)

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • Hallo erstmal,


    sein einfach du selbst, authentisch und finde deinen Weg (gibt halt nicht den einen richtigen Weg).

    Fühl dich einfach hier wohl man bekommt meistens gute Ratschläge die einen helfen Dinge anders zusehen.

    Viel Erfolg in deinem Job :)


    Mfg


    Jens


    @saftey-tk leider kenn ich auch dieses Denken. Hab mal beim Pott-Bier beiläufig von einem von der BG gehört, dass einige es gerne sehen würden das nur noch Ingis (nein bitte nicht ohne Wertigkeit/nicht mein Denken) als FASIs geben sollte.

  • Alles gut, ich bin schon wieder ruhig! Ich wollte nur mal etwas provozieren8o


    @safetyTK:

    Ich kenne Unternehmen, die trennen ganz strikt zwischen Anlagensicherheit und Arbeitsschutz.

    Alles sind SiFas aber keiner macht auch nur einen Strich mehr als er muss und jeder schiebt die Arbeit dem anderen zu.

    Das finde ich extrem schlecht... und über so was kann ich mich nur ärgern!


    manuelschaeffer: dann hattest du vermutlich eh keine Zeit alle deine Themen vernünftig abzuarbeiten...

    Dann macht es natürlich Sinn "einen Gang herunterzuschalten"


    Im Endeffekt müssen wir alle daran arbeiten dass keinem was passiert und das mit Überzeugung nach oben kommunizieren.

    In diesem Sinne haut rein und viel Spass weiterhin bei eurer Arbeit!:rock2:

  • Hallo Manu,


    also mir ist Wurscht welchen bildungstechnischen und beruflichen Wertegang du hast. Willkommen im Forum.


    Wenn Du Fragen hast, Fragen stellen und (hoffentlich sinnvolle) Antworten bekommen. Wenn Fragen gestellt werden und Du geeignete Antworten hast, dann her damit.


    Das reicht mir schon und macht mich glücklich. Und man sitzt seltener am Rechner mit Kopf schütteln über manchen Micky Maus Bullshit. (Obwohl ich mir bei manchen Personen gelegentlich provokative oder spitze Bemerkungen auch nicht verkneifen kann.)