Ist das ein Problem des Betriebssystems??

ANZEIGE
Werbung auf Sifaboard
  • Hi Ihr Computerspezialisten!! :6:


    Ich habe da so ein Problem mit meinem Rechner, wenn ich ne Weile einen Film (oder Spiel) geschaut habe, schaltet sich der Rechner nach dem
    herunterfahren nicht komplett aus :cursing: . Die Zustand Led´s bleiben an und die Lüfter der Grafikkarte laufen auch weiter.
    Die Tastaturbeleuchtung bleibt auch an. Ich denke der CPU- und Gehäuselüfter sind aus :?: .


    Wenn ich jedoch nur im I-net surfe oder nach Office-Anwendungen abschalte, geht alles normal aus. :33:


    Sollte jemand ne Idee haben, bin ich für jeden guten Rat sehr dankbar. :15:


    FASI-Grüße aus Würzburg


    Oliver61

  • ANZEIGE
  • Interessantes Problem.
    Fährt der PC aus diesem "Halbschlaf" nach Druck auf die Einschalttaste problemlos hoch?
    Wenn man den PC in diesem "Halbschlaf" vollständig vom Netz trennt, fährt er dann anschließend (Netzstecker wieder rein) problemlos hoch oder kommt eine entsprechende Meldung von Windows?
    Irgendwie klingt es so, als würden noch einige Tasks laufen, die nicht zwangsweise von Windows abgeschaltet werden können. Ich könnte mir vorstellen das dies Tasks der Grafikbeschleunigung sind. Eigentlich ungewöhnlich, denn bei solchen Tasks meldet dies Windows üblicherweise und lässt die Auswahl: warten oder beenden zu.
    Nachtrag: Welches Betriebssystem mit Version? (Windows XP, Vista, 7; 32bit oder 64bit)

    Meine Frau: Einem bei der Arbeit auf die Finger schauen und hinterher klugscheißen.

    Ich: Ist mein Job.

    Meine Frau: Solche Personen gehen mir sowas auf den Sack, den ich nicht habe.



  • Hallo,


    die Frage ist zwar schon etwas her, aber ich hatte so etwas ähnliches mit einem Laptop. Die Treiber für die GraKa erneuern. Anbieter wie Nvidia und AMD haben suchtools, welche Hardware du verwendest und bieten dann den
    neuesten Treiber an. Nvidia macht das mit meinem Laptop automatisch, also nur den neuen Treiber anzeigen und den Rest manuell.
    Bei einem Medion Laptop ist irgendwie ein Grafikprozessor von Intel vor die GraKa von Nvidia vorgeschaltet, hatte ich in der Form auch noch nie gesehen. Einmal hatte ich den Intel deaktiviert, da
    ging gar nichts mehr von der Grafik her.
    Mittlerweile suche ich Regelmäßig auf den Herstellerseiten nach Treiberupdates, auch Bios. Windows ebenso, aber auch hier wieder nur Suchen lassen und manuelle Instalation.


    Gruß aus Ffm,


    Carsten

  • ...Bei einem Medion Laptop ist irgendwie ein Grafikprozessor von Intel vor die GraKa von Nvidia vorgeschaltet, hatte ich in der Form auch noch nie gesehen. Einmal hatte ich den Intel deaktiviert, da ging gar nichts mehr von der Grafik her.


    Das ist eine durchaus gängige Methode zur Energieeinsparung. Solange einfache Grafikaufgaben zu erledigen sind, also z.B. Office, Internet, Windows hochfahren usw. läuft das System über die einfache und energiesparende Intel Grafik. Wird mehr Grafikleistung erforderlich wie z.B. bei Spielen, schaltet das Systm dann auf die Nvidia um, was weniger energiesparend dafür aber leistungsfähiger ist. Schaltet man nun voreilig die primäre Grafikkarte ab, so fährt das System möglicherweise hoch, aber man sieht es nicht, da die sekundäre Grafikkarte der Meinung ist, diese Aufgabe kann problemlos von der primären erledigt werden, die allerdings abgeschaltet ist.


    ...Mittlerweile suche ich Regelmäßig auf den Herstellerseiten nach Treiberupdates, auch Bios. Windows ebenso, aber auch hier wieder nur Suchen lassen und manuelle Instalation....


    Ich bin kein Freund von häufigen Updates, streng nach der uralten EDV Regel "Never touch a running system."
    Warum Treiber oder das BIOS aktualisieren, wenn alles zu meiner Zufriedenheit läuft? Beim Betriebssystem ist das dann eine andere Baustelle und bei vielen Softwareprodukten leider auch, denn die meinen ja öfter mal nach Hause telefonieren zu müssen, obwohl dies nicht immer für die Funktionalität des Programms notwendig ist. Dadurch werden aber oft auch Angriffspunkte erstellt, die dann ausgenutzt werden um Schadcode einzuschleusen, so dass hier Aktualisierungen durchaus sinnvoll sind. Allerdings sehe ich hier auch die Programmierer und Softwareanbieter in der Pflicht, einmal über diese Funktionalität nachzudenken.

    Meine Frau: Einem bei der Arbeit auf die Finger schauen und hinterher klugscheißen.

    Ich: Ist mein Job.

    Meine Frau: Solche Personen gehen mir sowas auf den Sack, den ich nicht habe.



  • ANZEIGE