ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard

Weiterführende Schlussfolgerungen bzw. Weiterentwicklung für die Sifa

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weiterführende Schlussfolgerungen bzw. Weiterentwicklung für die Sifa

    Hallo werte Kollegen,
    ich sitzt grade an meiner Praktikumsarbeit und stehe etwas auf den Schlauch grad, kann mir jemand von euch ein paar Tipps geben was ich hier schreiben soll?

    Weiterführende Schlussfolgerungen bzw. Weiterentwicklung für die Sifa

    sonst bin ich gut durch die Arbeit gekommen aber hier .............????????

    >Viele grüße
  • Hallo Kai,

    schlussendlich musst du da ja reinschreiben was du für die Zukunft gelernt hast oder wo du Ansätze in der Firma hast um etwas zu verbessern.

    Man kann da zum Beispiel reinschreiben, dass man gemerkt hat das in der Firma das Grundverständnis für Arbeitssicherheit noch nicht da ist wo man es haben will und noch sehr viel Aufklärungs- und Informationsarbeit zu leisten ist.
    Oder das man die Entscheidungsträger noch mehr ins Boot holen muss und diese für den Arbeitsschutz sensibilisieren muss.
  • Sowohl generelle Erkenntnisse als auch konkret geplante Schritte können genannt werden.
    Beispiel aus meinem Praktikumsbericht (2017):

    Wickinger schrieb:

    5.2 Für die Fachkraft für Arbeitssicherheit


    Zwei entscheidende Erkenntnisse konnten gewonnen werden:
    Erstens die zentrale Bedeutung einer funktionierenden Arbeitsschutzorganisation. Dies war zwar schon vermutet worden, weshalb der Berichtersteller schon auf dem Strategiemeeting im Sommer 2016 vorbereitend zum damaligen Stand – oder besser Nichtbestand – der Arbeitsschutzorganisation bei der XXX berichtete (siehe Anlage 1). Aber das Ausmaß der teilweise notwendigen Beharrlichkeit zum Durchlaufen der einzelnen Handlungsschritte überraschte dann doch, und das in einem Unternehmen, das selbst Beratung zur Arbeitssicherheit anbietet.
    Zweitens beeindruckte, wie eine genaue Analyse und Beschreibung der Elemente von Arbeitssystemen in Verbindung mit der getrennten Betrachtung der Einflussfaktoren aus dem Modell zur Entstehung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, Erkenntnisse zu Gefährdungen hervorbringt, die bei einer Beurteilung „aus dem Bauch heraus“ übersehen werden würden. Insbesondere die persönlichen Leistungsvoraussetzungen Mann-Frau, alt-jung, Betriebsneuling-routinierter Beschäftigter, werdende Mutter etc. machen oft den entscheidenden Unterschied bei der Bewertung des Risikos bzw. des Handlungsbedarfs.


    Die nächsten Schritte für das Agieren des Berichterstellers als Fachkraft für Arbeitssicherheit sind:
    • Etablierung einer funktionierenden Arbeitsschutzorganisation – Konkrete Schritte dazu sind bereits in Kapitel 5.1 aufgeführt.
    • Weiterführung der Information der Geschäftsführung und Führungskräfte insbesondere über Defizite im Arbeitsschutz – Beispielsweise wird eine Unterweisungsmatrix weitergeführt, die aufzeigt, wie der aktuelle Unterweisungsstand der einzelnen Mitarbeiter zu für sie relevante Gefährdungsthematiken ist (siehe Anlage 29).
    • Gefährdungsermittlungen und -beurteilungen weiterer Arbeitssysteme der XXX werden begonnen. Prioritäten werden dabei bei abzusehendem Handlungsbedarf gesetzt werden.
    • Weitere Unterweisungspräsentationen zu Tätigkeiten oder Gefährdungsthemen sind geplant, um sie den Führungskräften zur Verfügung zu stellen, aber auch als Angebot für externe Kunden.

  • Moin.

    Bist Du mit dem Projekt fertig geworden?
    Wenn nicht, bietet sich ganz einfach eine ToDo-Liste auf dem Weg zum Praktikumsziel an.
    Wenn schon alles fertig ist, terminiert man die Wirkungskontrolle, bietet ggf. Checklisten für diesen Fall an, benennt die Zuständigkeiten bei der Wirkungskontrolle ...

    Es darf gern ganz pragmatisch sein, Hauptsache es ist konkret.

    Gruß,
    Thomas.
    Arbeitsschutz ist wie Staubwischen.
  • Habe es auch ziemlich "frei von der Leber" geschrieben...

    Fass es nicht eindeutig bisher rüberkam:
    Ich habe es wie in der Vorlage gefordert nach 5.1 für den Betrieb und 5.2 für die Sifa aufgeteilt

    Hatte aber um die maximale Seitenzahl nicht zu überschreiten nicht mehr soviel geschrieben wie Wickinger...