Anschlagseite einer Flucht- und Rettungstüre festlegen

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo Brandschützer,

    habe gerade ein Problem. Unser bisheriger Brandschutzbeauftragter ist noch nicht ganz gekündigt und der Neue noch nicht beauftragt. Bevor bei einer neu eingezogenen Hallentrennung die Flucht- und Rettungstüre falsch eingebaut ist meine Frage:


    pasted-from-clipboard.pngAlter Plan -> Verlegung auf die linke Seite des Tores.

    Die Fluchttüre auf der rechten Seite wurde jetzt auf die linke Seite des Tores verlegt, da sie sonst in einen Lagerbereich aufschlägt. [Nachtrag 26.11.19: Der Türausschnitt wurde jetzt schon links eingebaut!] Meiner Meinung nach sollte sie "DIN rechts" angeschlagen sein, also nicht wie jetzt "DIN links". Im Notfall würde sie der Person nicht im Weg stehen Richtung Fluchtweg, besonders wenn ein Türschliesser die Öffnung auf 90 Grad beschränkt. In der ASR steht nur 6. (1) ... Aufschlagrichtung in Fluchtrichtung.." aber nicht die Anschlagseite. Da es sich nicht um eine Brandschutztüre handelt, würde ich hier zusätzlich noch ein Fenster in der Türe vorschlagen, damit es im Normalbetrieb beim Öffnen nicht zu Kollisionen kommt.

    Was sagt ihr? Vielen Dank!


    Gruß Frank

    Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden;
    es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. (Johann Wolfgang von Goethe)

    Einmal editiert, zuletzt von Frank_Fasibe ()

  • ANZEIGE
  • Hallo Frank,

    DIN Rechts: Ich komme jetzt von unten Richtung Ausgang, plötzlich geht die Tür auf und schlägt mir vor den Körper.

    DIN Linke: gleiche Situation, aber hier habe ich noch eine kleine Chance zum Ausweichen.

    Desweiteren muß die Tür weiter als 90° öffnen, dann laufe ich zwar gegen die Tür, aber diese geht weiter auf.

    Die Idee mit dem Fenster finde ich o.K.


    Mfg

    FS

  • Guten Morgen Frank,


    ich gehe mal davon aus, dass Du die Tür rechts im Bild meinst. Ich würde den Einbau so belassen, wie eingezeichnet. Die Tür öffnet in Flucht- und mit der Fluchtrichtung der Mitarbeiter.

    Ist die Tür links angeschlagen öffnet diese entgegen der Laufrichtung (schwenkt von rechts nach links).

    Das Fenster ist OK.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Frank,


    verstehe ich den PLan richtig: Wenn ich von rechts komme, komme ich dann aus einer anderen Halle?! Dies impliziert die Tatsache, das der eigentliche Fluchtweg (oben im Plan) dann über eine Treppe führt?


    In diesem Sinne

    Der Michael

    "...Well nobody wants to burn in hell, but everybody's got a soul to sell..." (Electric Six)

  • Ich würde den Einbau so belassen, wie eingezeichnet.

    Hallo Mick,

    hab es nochmal nachgetragen. Die Türe wurde bereits verlegt. Nur die Aufschlagrichtung ist noch nicht festgelegt. Aus den besagten Gründen der Reduzierung des eh schon knappen Lagerplatzes wurde die Türe verlegt. Hätte sie auch gerne dort belassen, war aber mal nicht beteiligt.


    Gruß Frank

    Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden;
    es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. (Johann Wolfgang von Goethe)

  • ANZEIGE
  • verstehe ich den PLan richtig: Wenn ich von rechts komme, komme ich dann aus einer anderen Halle?! Dies impliziert die Tatsache, das der eigentliche Fluchtweg (oben im Plan) dann über eine Treppe führt?

    Hallo MichaelID,

    ja der Fluichtweg geht nach der Aussentüre über eine Treppe. Es geht hier aber nur um die Aufschlagrichtung, nicht um den Fluchtweg an sich.

    Ich kann hier nicht den ganzen Plan posten. Rechts ist eine Halle und die Türe schlägt in einen Fluchtweg auf. Jetzt ist nur die Frage in welche Richtung, wenn rechts neben der Türe das Tor ist und die Hauptfluchtrichtung nach rechts führt.


    Gruß Frank

    Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden;
    es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Ganz ehrlich: Ich komme also von rechts und muß nach rechts. Wobei in diesem Falle im Ernstfall (Fluchtfall) durchaus Leute auf dem Fluchtweg von links kommen können, denen meine Tür u.U. ins Gesicht schlägt.


    In diesem Fall ist es m.E. völlig egal in welche Richtung die Tür aufgeht. Ein Fenster ist zwar nett, aber auch überflüssig. Wenn die Tür zu ist und ich will/muss sie öffnen, kann ich Leute die von links kommen eh nicht sehen. Und glaub' jetzt nicht dass Flüchtende im Alarmfall die Tür langsam öffnen oder vorher nochmal nach rechts und links schauen.


    Wir haben in solchen Fällen den Aufschlagradius der Tür auf dem Boden in Aufschlagrichtung nochmal als Sperrfläche gekennzeichnet.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    "...Well nobody wants to burn in hell, but everybody's got a soul to sell..." (Electric Six)

    2 Mal editiert, zuletzt von MichaelD ()

  • Wenn die MA nach rechts weg müssen, ist es doch einfacher, wenn Sie nicht um das geöffnete Türblatt herumlaufen müssen. Als Links anschlagen.

    Wenn es eng wird, nehmen die MA eh das Tor zur Hilfe :-)

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Wenn die MA nach rechts weg müssen, ist es doch einfacher, wenn Sie nicht um das geöffnete Türblatt herumlaufen müssen. Als Links anschlagen.

    Wenn es eng wird, nehmen die MA eh das Tor zur Hilfe :-)

    Hallo Mick,

    das dachte ich mir auch. Wir meinen das selbe, denn die "Anschlagseite" ist immer die, von der ich den Beschlag sehe. Also "DIN rechts", in Fluchtrichtung geht die Türe nach liks auf. Das Tor wird ein Schnelllauftor sein, das im Notfall ggf stromlos sein wird, also nicht zu öffnen. Daher muss ja ein separater Rettungsweg vorhanden sein.

    Zitat

    Wir haben in solchen Fällen den Aufschlagradius der Tür auf dem Boden in Aufschlagrichtung nochmal als Sperrfläche gekennzeichnet.

    Gute Idee!

    Das Fenster hat auch mehr Bedeutung für den Normalbetrieb, als für den Notfall. Denn hier können durchaus (wenn auch langsam) Gabelstapler unterwegs sein. Und den sieht man so wesentlich besser.


    Gruß Frank

    Es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden;
    es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun. (Johann Wolfgang von Goethe)

  • ANZEIGE
  • Hallo Frank,


    im Normalbetrieb geht man in ausreichend breiten Fluren ja bei "Gegenverkehr" eher rechts und sonst in der Mitte. Im Ernstfall kommt man laut deinem Plan idealerweise von unten.

    Ich habe gerade nach einer Unfallstatistik gesucht, aber leider keine gefunden. Aber so vom Gefühl her würde ich lieber ein Türblatt vor den Kopf bekommen als eine Türkante. Deshalb wäre meiner Meinung nach eine DIN rechts besser geeignet.


    Viele Grüße,

    Klaus