Beiträge von MichaelD

ANZEIGE
Werbung auf Sifaboard

    "Die Stilllegung ganzer Straßenzüge – oder sogar ganzer Stadtviertel – wäre auf dieser Grundlage einzufordern."


    Jau, wie weltfremd ist denn der Verfasser dieser Aussage?!?!?


    Nichtsdestotrotz ist die Forderung nach zeitgemäßen Änderungen bestehender Vorgaben sicher mehr als richtig. Nur weil man Dinge seit 100 Jahren so gemacht hat heißt das nicht, dass damit automatisch ein Stillstand verbunden sein muss.


    Was, gerade im Bereich Brandschutz, aus meinem Eindruck vollkommen vermieden wird, ist eine Risikobetrachtung. Die Vorgaben für den vorbeugenden und baulichen Brandschutz haben sich ja unglaublich erhöht - was mit nicht unerheblichem Aufwand und Kosten verbunden ist. Ich habe allerdings noch keine Ermittlung gesehen die eine Aussage darüber macht, wie hoch das Risiko für einen Bewohner ist, im Laufe der Nutzungszeit durch einen Brand ums Leben zu kommen (Muss allerdings zugeben: Ich bin auch kein Fachmann mit Zugriff auf einschlägige Literatur.)


    Die meisten von uns sind mit Risikoanalysen unterschiedlichster Art vertraut und treffen jeden Tag Entscheidungen auf dieser Basis. Sehr einfach ausgedrückt:


    Risiko nicht akzeptabel

    Risiko eingeschränkt akzeptabel oder

    Risiko akzeptabel


    Wo ist denn eine solche Abwägung von dem Architekten, dem Gesetzgeber und seiner Beauftragten, oder der Feuerwehr?!?!?


    Ist ein Risiko akzeptabel, auch wenn im Falle eines Falles Menschen zu Schaden kommen können??? Die Antwort lautet: JA!!!!


    Gerade in der Welt des Brandschutzes vermisse ich solche Vorgehensweisen allerdings. Wenn es sie denn gibt, sind sie m.M nach nicht transparent.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    "Mach wie du meinst, und fühl dich frei
    Sauftour'n, Rumhur'n, Prügelei
    Ey alles cool, mach wie du willst" (Jan Delay)


    ...ist alles was mir mittlerweile zu dem Thema noch einfällt...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    ... 850 Büros auch auf die Idee und beschweren sich über den Lärm. Verstehste?

    ...so,so, du redest also über "Lärm"!!!


    Bist du sicher, dass es hier nicht um "Geräusche" geht?!?!?!


    Wie in einem anderen Post dieser Tage bereits erwähnt, sollten sich die ganzen gepimperten Klagegeister mal in anderen Büros umschauen - Stichwort: "Luxuseinzelbude".


    Aber...das ist wahrscheinlich nur meine ureigene Einzelmeinung. Viel Spass bei der "Lärmminderung"


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Moin,


    anbei eine Übersicht der möglichen Varianten.


    Gruß Frank

    :Lach::44::Lach::44::Lach::44:


    "Wo sind all die ganzen Gründe
    Auf dieses Land stolz zu sein?
    So sehr wir auch nachdenken
    Uns fällt dazu nichts ein" ( 1000 Gute Gründe - Andreas Frege / Michael Breitkopf)


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Hallo,

    Kann man das so noch diskutieren bzw. argumentieren?

    ...sicher kann man das - und man muss es sogar!


    Am Ende geht es auch hier nicht um Absolutismus sondern um Güterabwägung - oder, in unserem Falle, Risikobeurteilung!! ALARP (As low as reasonable possible) - unter den von Guudsje angeführten Rahmenbedingungen ist in meinen Augen eine solche Investition nicht unmittelbar und zwingend erforderlich oder vertretbar.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Hey Du alter Ketzer,


    keine Kundschaft vorm Fritteusen-Truck? :Lach:

    ...da meldet sich doch tatsächlich die alte Käsekrokette wieder zu Wort!!! - Nee, ich hab' heut' frei, gut, nä?!!!! 8o


    ...und ja, iss mir schon klar. Aber die Zeiten ändern sich ja gerade und wohin das festhalten an alten Dingen führt, sehen wir ja gerade an unserer (Autobahn-) Brückenlandschaft... Ich werde wahrscheinlich (oder hoffentlich!) ein Nachfolgemodell meines Frittiersalons schon gar nicht mehr mit Verbrenner genehmigt kriegen. Also: Arsch hoch und den Finanzausschüssen, Kämmerern und Einkäufern Druck auf'm Kessel machen.


    In diesem Sinne

    Der Michael


    PS: ...und ich für meinen Teil bin sehr viel eher bereit, meine Steuern in solche Projekte zu stecken als 80 000 € in eine neue Absauganlage, die so überflüssig wie ein Kropf ist!!!

    Langfristig ist natürlich das Ziel, dass an jedem Stützpunkt ein feuerwehrhaus steht, dass darauf ausgelegt ist, die Dimensionen zukünftiger Fahrzeuggenerationen aufnehmen zu können, inklusive, Direktabsaugung, sauber geplante Beleuchtung, Heizung etc.


    Gruß Frank

    ...wenn wir langfristig noch über Emissionen bei Fahrzeugen, gerade in der öffentlichen Hand, nachdenken, läuft doch m.E. etwas grundsätzlich falsch!!!! - nur mal so nebenbei angemerkt... ;)


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Auha! Dies ist das erste mal, dass ich wirklich glaube das die Betroffenen psychische Probleme haben, die evtl. einer Behandlung bedürfen!!!


    Viele haben hier immer noch nicht realisiert, in welchem Luxus wir arbeiten dürfen. In den meisten anderen Ländern sind Einzelbüros, ausser vielleicht für die CEO's, völlig unbekannt. Auch ich habe schon einen Platz in einem 40 m2 Büro gehabt -mit 9(!!!) Anderen.

    Missversteht mich nicht, das halte ich nicht für erstrebenswert, aber

    für mich sind solche Probleme einfach keine...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Die Gefährdungsbeurteilung zeigt dieses ja. Wir haben in 12 Jahre nicht einen Ausfall gehabt. Die Räume sind klimatisiert. Brandgeschottet und abgeschlossen.

    [...] Ich war leider beim Audit nicht dabei. Ich weiß nicht, was gesprochen wurde.

    Mick,


    da ist es vielleicht tatsächlich mal angeraten, herauszufinden was gesprochen wurde!!!

    Komischerweise nehmen immer noch viel zu viele eine hergebrabbelte Bemerkung eines Auditors viel zu ernst - meine bescheidene Ansicht.


    Anyway, erfahrungsgemäß sind im Falle eines Falles BSH sehr viel schneller vor Ort als IT'ler (hey, iss nich persönlich gemeint!!). Ich würde also hier nicht die IT'ler ausbilden, sondern die BSH ausstatten. Wenn der Onkel dann wieder mit seiner Norm und dem Datenschutz wedelt -who cares. Dies kann ich organisatorisch sehr viel einfacher regeln als eine zusätzliche Ausbildung.


    Ganz nebenbei (und sorry, das muss ich noch mal loswerden!) - ich werde nie verstehen, warum sich ganz Deutschland immer wieder mit einer solchen Vehemenz auf den Brandschutz stürzt...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Ich habe in meiner Funktion als HSE Manager Personalverantwortung gehabt und eine Menge Bewerber kennengelernt, abgelehnt und angestellt....


    1. In einem ersten Gespräch, welches in erster Linie dem Kennenlernen dient, hat sowas m.M. nichts zu suchen.

    2. Welcher Personaler wird in einem Vorstellungsgespräch gebeten, eine fristlose Kündigung zu "bearbeiten" um seine Qualifikation zu prüfen?

    3. Wenn ich mir aufgrund meiner Erfahrung und persönlichen Qualifikation nicht ausreichend Menschenkenntnis zutraue, bin ich selbst vielleicht nicht der Richtige.

    4. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, solche Fähigkeiten auch indirekt zu eroieren.

    5. Und am Ende gibt es tatsächlich so etwas wie eine Probezeit. Da muss ich dann tatsächlich manchmal auch den A... in der Hose haben und zugeben, dass ich mich geirrt habe.


    Anyway, jeder so wie er mag. Wenn ich vom Fragesteller nach meiner Meinung gefragt werde - dies ist sie. Es muss ja nicht jeder damit konform gehen...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Nur am Rande:


    ...bei dem, bisher einzigen, Unternehmen, welches im Vorstellungsgespräch eine "Arbeitsprobe" sehen wollte, war meine Antwort:

    "Danke für das nette Gespräch, aber für mich ist es hiermit beendet!"


    Auf so einen Blödsinn darf man sich definitiv nicht einlassen, da er an einer solchen Stelle seriöserweise nichts zu suchen hat.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Hi Andre,


    ist dies dein ersten Vorstellungsgespräch???


    Im ersten Gespräch geht es i.d.R. darum, sich kennen zu lernen - und nicht darum, wie eine Rettung aus engen Räumen zu erfolgen hat.


    Hier hast du zum Einen die Chance, deinen potentiellen Arbeitgeber zu begutachten und zum Zweiten, dich zu verkaufen. Also, warum dieser Weg?, warum dieses Unternehmen? wie glaubst du, kannst du dich einbringen und das Unternehmen erfolgreich machen? etc.pp.


    Ich persönlich bin:


    a) immer tiefenentspannt in meine Gespräche gegangen und habe

    b) wenig für "Tips und Tricks" zum Vorstellungsgespräch übrig - dazu ist ein solches viel zu individuell.


    Anyway - Viel Glück!


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Sophia,


    Nein, es ist sicher keine bauliche Anlage sondern tatsächlich ein Büromobil.

    Ausstattungstechnisch unterliegt es im Wesentlichen den einschlägigen Vorschriften für Büroarbeitsplätze.

    Bei der GB sollte beachtet werden, dass es einmal um den Fahrbetrieb und zweitens um den Bürobetrieb geht. Dabei ist auf einige spezifische Merkmale zu achten. So ist der Zugang zu dem Container i.d.R. über eine ausziebahre, versenkbare Treppe realisiert. Wenn ich also den Arbeitsplatz vor Ort einrichte oder abbaue, sollte ich dies im Hinblick auf z.B. mechanische Gefährdungen beachten.

    Sollten im dem Container Sanitär-, Koch- und/oder Schlafmöglichkeiten vorhanden sein, lohnt sich auch hier eine nähere Betrachtung - z.B. Entsorgung von Äbfällen/Abwässern.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    ...nur als kleine Anmerkung: Je mehr Informationen ihr raus gebt, desto mehr müsst ihr aktualisieren, darauf vertrauen, dass diese Infos auch bei Dritten, hier: Fw, eingepflegt werden etc.pp.

    Ich habe solche Informationen grundsätzlich nie heraus gegeben. Und wenn du den "fordernden" Feuerwehrmann mal nach seinem "Aktualisierungsdienst", insbesondere bei Papierdokumenten fragst, werde die meisten ganz schnell ganz still...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    ...sehr schön. U.a. deswegen habe ich mich immer vehement gegen diese Nummern ausgesprochen und bin auch immer gerne mit dem BR in den Ring gestiegen...


    Ich habe nie verstanden, warum ich als AG meinen MA ein Rad leasen soll...


    In diesem Sinne

    Der Michael


    PS: ...daneben ist dies wieder eines der Urteile, die mein Rechtsverständnis auf eine schwere Probe stellen...