Beiträge von MichaelD

ANZEIGE
UVEX| Anzeige

    Was brauch ich denn an Argumenten?!?!?!


    Grundsätzlich wird es keine Anweisung geben, dass Hände zwingend zu schütteln sind. Es liegt also in letzter Konsequenz an jedem Einzelnen. Ich habe hier im Betrieb immer mehr Kolleginnen und Kollegen, die einen Handschlag "verweigern". Dies ist nicht böse oder provokant gemeint und wird auch nicht übel genommen.

    Wenn ich zu dieser Verhaltensweise ein bis zwei nette Worte an mein Gegenüber sage, dann klappt das auch ganz gut.


    Informationen und Vorschläge zu Verhaltensweisen müssen daher nicht unbedingt über die Führung eingespielt werden. Wenn all diese Infos haben und sich selbst entscheiden brauche ich kein Top-Down...



    In diesem Sinne

    Der Michael

    Ich bin jetzt mal wieder schäbbich...


    1. Glaube ich nicht, das sich Marina jemals wieder auf dieser Seite blicken lassen wird.

    2. Ist es interessant eine Umfrage zu starten, bei der 90 % aller potenziellen "Kunden" erstmal nachschlagen müssen, um was es geht.

    3. Weigere ich mich persönlich nach wie vor mich als "Humanressource" im wirtschaftlichen Kontext eines Unternehmens zu sehen. (Wohlwissend, dass mich diese Einstellung nicht retten wird - dafür wirkt sie sich sehr positive auf mein "psychologisches Kapital" aus.) Deshalb können mir solche wissenschaftlichen Arbeiten gepflegt den Buckel ruterrutschen...


    So, DAS war auch mal wieder schön!!!


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Grundsätzlich muss ich, wenn ich irgendwo rauf gehe, auch wieder runter.


    Also, wenn ich nicht unbedingt muss, weil es direkt unter mir beispielsweise brennt, ist eine bewußte Flucht in die Höhe immer der schlechtere Weg.

    Wenn ich in einem solchen Fall in der Höhe bin, also beispielsweise im Besprechungszimmer der Chefetage, ist es häufig kein schlechter Gedanke erst einmal dort zu bleiben, wenn ich über Gasaustritte spreche (Fenster zu, Klimaanlagen aus etc.).

    In allen anderen Fallen ist es in der Tat angesagt, quer zur Windrichtung zu flüchten.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Sowas muss mann beim Auto auch erwerben und da heißt es auch Führerschein.

    DAS ist nicht verkehrt...ist allerdings haarklein im §4 der Fahrerlaubnisverordnung geregelt.


    Ein Analogon hierzu findest Du in den Vorschriften zum Kranbetrieb leider nicht.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Ja, schöne neue Welt. ICH würde ja einfach auf die Strasse gehen und persönlich diejenigen fragen, die genau in diesem Moment davon betroffen sind - Scooterfahrer und andere Verkehrsteilnehmer.


    Aber ich bin auch jemand von gestern... ;)


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Sven479 ,


    jau, nachbessern must du. Allerdings hast du mehrere Möglichkeiten.

    In diesem speziellen Fall ist die Sprosse Tritt und Haltevorrichtung in einem. Bringst du also oben noch 2 oder 3 Sprossen an um auf eine Haltehöhe von min. 1m über Austritt zu kommen, ist alles klar.

    Alternativ könntest du auch Haltestangen links und rechts des Aufstiegs oberhalb der Plattform anbringen, die den einen Meter Höhe liefern. Allerdings ware dann beim Übergang ein Umgreifen erforderlich.

    Ich würde daher tatsächlich noch einige "Haltesprossen" anbringen.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Hallo,

    ich hätte hier noch ein Flyer, vielleicht hilft es bei den Begrifflichkeiten.

    Ich will jetzt nicht unken, aber DAS kommt dabei heraus, wenn Laien sich an eine Übersetzung wagen... Wenn ihr sowas macht, dann setzt entweder jemanden dran, der des Englischen mächtig ist, oder gebt ein paar Euro für eine professionelle Übersetzung aus...


    Aber das nur am Rande ;)


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Stimmt Axel, eine Wirkung die nicht unterschätzt werden sollte.

    Und weil es nicht (fett) auf der Flasche steht, wird es gerne überlesen.


    Gruß

    Andy

    Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist. (Paracelsus) - Wenn ihr versteht was ich damit sagen will...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Wir haben in einer größeren Aktion alle Spender, incl. der für Hautschutzpräparate, ausgetauscht, Hautschutzpläne aktualisiert, beworben etc.pp.

    Wir mussten allerdings feststellen, das insbesondere die Hautpflegeprodukte in den Spender im wahrsten Wortsinne versauern.


    Nach Rücksprache mit unserem Magazin hat sich dann herausgestellt, das die "Proben" der Präperate weggehen wie warme Semmel. Also haben wir uns Kleinstgebinde (50 ml Tuben) eingekauft und geben diese aus. Hier ist die Akzeptanz super. Spender werden wieder abgebaut...


    In diesem Sinne

    Der Michael

    Grundsätzlich habe ich hier ja zwei Potenziale. Das Erste ist ein unkontrolliertes Herabfahren des Tores und die Verletzung einer Person. Abhilfe schaffen hier entsprechende Sicherheitseinrichtungen (DIN EN 13...irgendwas).


    Dann habe ich Begegnungsverkehr von Fahrzeugen und Fußgängern. Dies stellt i.d.R. auch die größere Gefahr dar, da die Minimierung dieser Risiken üblicherweise verhaltensabhängig ist. Also würde ich hier tatsächlich Wege separieren...


    In diesem Sinne

    Der Michael