Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung - PsyCheck 2.0 - Fragebogen

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo zusammen,


    wir sind gerade auf der Suche nach einem für uns passenden Fragebogen für ein erstes Screening der psychischen Belastung.
    Sehr interessant finde ich den KFZA mit dem soll ist vergleich wie ihn die BGRCI verwendet.


    Die BGHM bietet einen eigenen Fragebogen an: "PsyCheck 2.0".


    Hat von euch jemand Erfahrungen mit einem der beiden Tests?
    Oder hat sogar schon jemand eine solche Befragung gemeinsam mit der BGHM durchgeführt?


    Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung |?

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo zusammen,


    Danke für eure Rückmeldungen.


    Nutzen, Zweck und Durchführung gibt es viele (vielleicht auch zu viele) Informationen im Netz und auch hier im Board.


    Ich bin auf der Suche nach Kollegen die bereits eine Befragung mit dem KFZA oder PsyCheck 2.0 Fragebogen durchgeführt haben.


    Beste Grüße
    Kenny

  • Hallo,


    Würde mich auch interessieren. Habe davon in Berlin gehört von kfza. Falls du was hörst ich hätte auch Interesse an der Info.


    Gruss


    Andreas

  • Hallo,


    wir haben uns Infomaterial von der BG Etem geholt.
    "Psychische Faktoren am Arbeitsplatz. Eine schnelle Hilfe zur Selbstanalyse für Mitarbeiter"
    BestellNr. MB41
    Daraus haben wir unseren Fragebogen/Beurteilungsbogen selbst erstellt und kommen gut damit zurecht.
    Ausserdem haben wir von B.A.D. die bei uns die Vorsorgeuntersuchungen unterstützung bekommen.
    hat alles gut geklappt und alle sind zufrieden was die Beurteilung angeht.


    Gruss
    Christian

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo,


    bitte gern melden, da ich verschiedenste Vorgehen in Unternehmen begleite und begleitet habe, wäre es gut zu schauen, was genau benötigen Sie und wie soll der Prozess danach weiter gehen?


    Auch die bereits erwähnten Fragebögen sind mir bekannt und es wäre hilfreich sich über pro und contra aus zu tauschen, da der Nachfolgeprozess und die Gegebenheiten und Vorerfahrungen eine wichtige Rolle spielen.
    wichtige Kriterien sind zum Beispiel:
    Befragung oder Screening?
    Sind ALLE Bereiche erfasst? Arbeitsorganisation, Arbeitstätigkeit, Arbeitsumgebung/Arbeitsmittel, soziale Beziehungen (Team und Zusammenarbeit mit der Leitung/ Vorgesetzten), neue Arbeitsformen
    Valides oder geprüftes verfahren?
    Was ist danach vorgesehen? Allgemeine Vertiefung als Workshop oder der Themen?
    welche Sprachen?
    online und/oder print
    Wehr macht die Auswertung?
    Datenschutz und Vertrauen bei den Mitarbeitenden?
    Wie ist der Prozess geplant?


    Ich trage meist erst die Rahmenbedingungen und Kriterien zusammen um dann aus den vielen Optionen die Auswahl einzugrenzen und dann mit dem Steuerkreis auszuwählen, was diesen Anforderungen am Besten entspricht und wie dieses dann umgesetzt werden soll.


    Gute kostenfreie Hinweise und Arbetishilfen auch unter: www.gda-psyche.de, www.psyga.de (INQA)


    Zu meiner Person: Leitung Fachbereich Psyche des VDSI, SiFa, Sifa-Dozent, ...

    Einmal editiert, zuletzt von Engelmann ()