Ausbau von Traversen in einem Längstraversenregal

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo,

    ich hätte da mal eine Frage bezüglich aushängen von Traversen in einem Palettenregal.


    Ich habe jetzt die Prüfung der Regale in meinem Betrieb übernommen, da sind mir mehrere Sachen aufgefallen die ich für nicht stimm ich halte. Da wäre Beispielsweise ein Palettenregal wo Laut Belastungsschild eine untere Fachhöhe von 780mm hat, aber dort sind bei 4 Feldern die vorderen Traversen rausgenommen um Platz für höhere Paletten zu haben (die hintere Traverse ist auf den 780mm noch verbaut).


    Ist durch die hintere Traverse die Statik noch gegeben oder müsste man das wieder zurückbauen bzw. neu ausrechnen lassen ?


    Vielen Dank im Vorraus

  • Uvex | Anzeige
  • Moin,


    im Zweifel würde ich immer den Hersteller antriggern und in die technischen Unterlagen (Aufstellungsanleitung) sehen. Das wäre für dich das Maß der Dinge.

    Das Belastungsschild muß nicht zwangsläufig original sein. Auch könnte dieses für verschiedene Regale angefertigt worden sein.


    Auf jeden Fall ist dein Bauchgefühl richtig. Jede Veränderung ändert die Statik. Im Regal gibt es eben nicht nur Kräfte die senkrecht runter drücken, sondern auch welche, die bspw. quer ziehen. Alles hängt immer von der Beladung ab. Jede Veränderung wirkt, vielleicht/wahrscheinlich negativ da rein.


    Letztlich gibt es bei technischen Arbeitsmitteln immer etwas, das heißt "bestimmungsgemäßer Gebrauch". Dazu zählt dann nicht eine Veränderung der Teile.

    .
    .
    .
    ... viele Grüße vom Waldmann.





    "Et kütt, wie et kütt."
    (kölsche Zuversicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von Waldmann ()

  • Hallo,


    Siggi sagt es schon richtig - für dich ein Willkommen im Club derer, die die Betriebsanleitung lesen|?

    Leider machen das viele Betreiber nicht - optimal vor der Beschaffung.

    Wenn du einen deutschen Hersteller hast, kann der es nachrechnen und ablasten.

    Hast du einen Importeur, wie ich mal bei einem Kunden hatte, läuft da nichts - weil keine Statikkompetenzen vorhanden. Der Kunde hatte übrigens die ersten Traversen bei zwei nebeneinander liegende Felder in ca. 2,2 m Höhe, weil dies Durchgänge zu weiteren Räumen war. . .


    mfg

    Uwe