Beiträge von brandschutz-dutz

ANZEIGE
UVEX| Anzeige

    Salve Kolleginnen und Kollegen,


    Es ist schon eine Weile her, dass ich das Forum besucht habe.


    Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen...


    Ich suche jemanden der Erfahrungen mit o.g. Firma/Löschmittel gemacht hat.
    Mich interessiert insbesondere der Einsatz in Löschanlagen.


    Es gibt zwar einige Informationen im Netz, (Die habe ich soweit alle gelesen) mir geht es jedoch darum ob jemand vielleicht ein wenig aus dem "Nähkästchen" (positives wie auch negatives) plaudern kann.



    Viele Grüße


    Jörn Dutz

    Dann mach einfach eine Gefährdungsbeurteilung.


    Wenn Du nur nationales Publikum hast, vertrete ich die Auffassung, dass die alten Schilder, zumindest für die nächsten paar Jahre bleiben können.


    Bei Multinationalem Publikum sehe ich das anders, weil die neuen Schilder ja ISO-Genormt sind und unsere EU-Nachbarn die jetzt auch einführen.


    Die Aussagen einiger Unternehmen zu diesem Thema sind einfach nur reißerische Marketingstrategie...



    Beste Grüße


    Jörn

    Ich handhabe das bei mir so,


    Internationales Publikum in den Häusern = neue Schilder.


    Nur nationales Publikum = die alten Schilder bleiben.


    Die Umrüstungspflicht ist ein Gerücht, dass die Schilderfirmen schüren...


    Wenn ich größere Baumaßnahmen habe sehe ich das vielleicht noch ein, weil da hängt ja noch ein ganzer Rattenschwanz hintendran.
    (BSO, Fluchtwegpläne etc.)


    Gruß


    Jörn

    Hallo Herr Schmeisser,


    ich habe vor einigen Wochen bei einem Brandschutzsachverständigen mit einer I-Pad-Software gearbeitet die sehr gut war.


    Diese kostet jedoch rund 1500 Euro + fortlaufende Servicekosten...
    Hier sind aber auch viele andere Funktionen dabei gewesen.
    (Stundenerfassung, Projektverwaltung usw.)


    Ich hole mir demnächst einen Tab-PC der mit Excel arbeitet.
    Hier habe ich dann mein Begehungsprotokoll das ich vor Ort führe und kann Fotos direkt einfügen.
    Feinarbeit dann zuhause :o)


    Beste Grüße


    Jörn Dutz

    MF 50



    Empf. VK 59,90 € incl. 19 % USt.



    Ihr EK netto/netto 35,97 € zzgl. 19% USt.





    MF 100



    Empf. VK 79,90 € incl. 19% USt.



    Ihr EK netto/netto 46,36 € zzgl. 19 % USt.





    Einmalige Bestellung zur Bemusterung, Mengenabgabe auf
    maximal 6 Stück begrenzt:



    MF 50 netto/netto 30,74 €



    MF 100 netto/netto 39,62 €





    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Web-Seite
    www.mangiafuoco.de



    Flyer: je 100 Stück 4,96 € zzgl. 19% USt.





    Dabei wollte ich gar kein Händler werden...



    So läuft anscheinend der Vertrieb bei denen.





    Gruß



    Jörn Dutz

    Ich hab den Hersteller mal angeschrieben wegen einem Muster.


    War etwas schwierig da die eine sehr eigenwillige HP haben und aus Italien kommen...


    Der deutsche Vertriebspartner hat mir lediglich eine Mail geschickt in der die Preise drinnen sind.
    Flyer kann ich auch kaufen.


    Sorry, mir zu suspekt.


    Gruß


    Jörn Dutz

    Pax Vobiscum Kollegen,


    ich möchte mich kurz zu Wort melden.


    Die Thematik wie eine brennende Person gelöscht werden kann bzw. soll wurde ja nun ausgiebig debattiert.


    Beim Thema Erste Hilfe möchte ich gerne die "derzeitige" Lehrmeinung wiedergeben.
    Bei Verbrennungen wird NICHT MEHR gekühlt.
    Es findet lediglich eine keimfreie Bedeckung mit einem Verbandtuch statt und der Rettungsdienst soll ggf. entscheiden, ob spezielle Verbandmittel die auf RTW oder NEF bevorratet sind zum Einsatz kommen.
    Als Ausnahme wird angesehen, wenn ich mir in der Küche die Finger verbrenne und sofort mit Wasser aus dem Wasserhahn für einen kleinen Moment (2-3 Minuten) kühlen kann.
    Hintergrund sind die Rückmeldungen aus den Verbrennungskliniken, über unterkühlte Patienten. (seit Jahrzehnten)


    Ich bin nur der Bote :whistling:
    Dies ist die einheitliche Lehrmeinung der Hilfsorganisationen.
    Ich bin Mentor bei den Samaritern und betreue angehende Erste Hilfeausbilder...


    Beste Grüße


    Jörn Dutz


    Ich finde die Idee nicht schlecht, zumal das System auch ohne Strom funktioniert. Allerdings hätte ich ein Modell mit Handpumpegewählt. Schließlich sollen die Alarmierenden ja nicht mehr gefährdet werden als nötig und wenn sie im Brandfall zur Alarmierung kräftig ein und ausatmen müssen ist dies für mich eine Gefahrenerhöhung die ich nicht akzeptieren würde.

    Da spart man sich die RWA :D .


    Beste Grüße


    Jörn Dutz

    Hi Charlie,



    die BGV A8 ist eine Vorschrift und hat weiterhin bestand.
    Die ASR sind zur Konkretisierung der gängigen Regeln gedacht und sollen den Unternehmen eine Hilfestellung, bei der Umsetzung der Vorschriften sein.



    Beste Grüße


    Jörn Dutz