Beiträge von ascaba

ANZEIGE
Werbung auf Sifaboard

    Servus Halil,


    ich würde mich hier von der BG beraten lassen. Kostet erstmal nix und die haben echt gute Spezialisten dafür. Bei welcher BG bist Du denn? Wende Dich hierzu an das nächste PZ Deiner BG.

    Die BG ETEM hat schon in mehereren Betrieben Feinstaubmessungen durchgeführt und auch voarab beraten.

    Gruß

    Alex

    Hallo Du,

    was ist das denn für ein Objekt oder objektorientierte GB einer Werkstatt, meinst Du rein die Räumlichkeiten mit den Maschinen? (Maschine, Geräte, sonstige Arbeitsmittel, Gebäudeteile etc.). Wenn es das direkte Umfeld, sprich die Laufwege oder auch die Arbeitsumgebung betrifft, sollte dies auch mit in die GB einfließen. Allerdings sollten auch die Kleinigkeiten, meiner Meinung nach berücksichtigt werden, da diese ja Gefährdungen darstellen. Und so klein sind diese von Dir erwähnten Kleinigkeiten ja nicht 8|.

    Beschreibe mal was Du genau bezrteilen sollst, dann kann u.U. geholfen werden.



    Viele Grüße

    Alex


    Ausbildung bei der BG ETEM, Mitglied jetzt bei der VBG (freiberufliche SIFA) und BG ETEM, wegen Sicherheit am Filmset. 8)

    Hallo zusammen,


    nach 1, 5 Jahren habe ich nun auch meine Ausbildung bei der
    BG ETEM fertig.
    Danke Euch für die vielen Tipps. Auch vielen Dank an die Admins...


    Ich werde mich hier natürlich einbringen und helfen wo es geht bzw.
    wo es von meiner Seite her Sinn macht ;)


    Viele Grüße
    Alex 8o

    Hey Leute,


    ich habe die Praktikumsarbeit zum Thema "Gefährdungsbeurteilung für den Kabelkonfektionsplatz", auch
    dank der Informationen des sifaboards bestanden! 8)
    Jetzt steht die Präsentation an ?( . Hier habe ich eine Frage:
    In welcher Zeitform muss ich den die Präsentation halten? -´> Vergangenheitsform??
    Denn das Thema von meiner Praktikumsarbeit ist ja auch durchgeführt worden und somit "erledigt"!


    Vielleicht habt ihr da Tipps für mich...wäre sehr nett von Euch.


    Viele Grüße
    Alex

    Hallo Zusammen,


    das Entscheidene war in diesem Seminar ja nicht das Niederzurren, sondern die
    Gesamtheit der Maßnahmen, wie z.B. Rutschhemmendes Material, Mulden, Netze, Airbacks, Stangen usw. Wenn dies vorhanden
    ist oder angewendet wird ist ein Niederzurren nur noch ein Niederhalten auf unebener Strasse.
    Am Beispiel direkt vor Ort mit LKW und Transporter wirklich beeindruckend.


    Flügelschraube: Ja das Essen war wieder der Wahnsinn...


    Viele Grüße
    Alex

    Es gibt keine formale Festlegung auf diese Struktur. Viele Ausbildungsträger haben eine ähnliche Struktur, manche aber auch eine andere. Oft kann man den fachspezifischen Teil vorziehen und muss somit nicht alle anderen Teile absolviert haben.

    Hallo, bei der BG ETEM kann man den Fachspezifischen Teil vorziehen, nachdem man die zweite Präsenzphase "erfolgreich" absolviert hat.
    Gruß
    Alex

    Hallo Zusammen,


    habe letzte die Woche die Weiterbildung "Ausbildung zum Sachkundigen für Ladungssicherung" absolviert!
    Die Veranstaltung war in Heimbuchenthal und wurde von der BG ETEM organisiert.


    Wenn jemand etwas mit Ladungssicherung zu tun hat, kann ich diese Veranstaltung nur empfehlen!


    Bei Fragen einfach melden.


    Viele Grüße
    Alex :)

    Hallo,
    das Arbeitsschutzgesetz kennen und dann auch tatsächlich die zuständige Behörde informieren....
    Es werden sich für den der gemeldet hat auf jeden Fall Nachteile entstehen, wenn es dem Arbeitgeber
    Geld und viel Zeit (durch Umbau, Anmietung anderer Räume etc.) kostet, denke ich. Da kann da stehen was da will...
    auch nach einem "gewonnenen" Arbeitsgerichtsprozess. Als Arbeitnehmer hast Du da meistens verloren.


    Gruß
    Alex

    Hallo Johannes,


    ich gehe davon aus, dass dieser Wagen manuell betrieben wird, nur im eingenen Betrieb "rumrollt" und auch fachmännisch
    aufgebaut bzw. hergestellt ist.
    Wenn ja, dann gibt es noch die ergonomischen Höhe zu berücksichtigen, einen vernünftigen Schiebegriff / Haltegriff, evtl. teilweise Räder
    mit Bremsklammer, Hinweiße auf die Belastung (Gewicht) der Ablagen und eine rutschfeste Auflage.


    Ich habe vom DCV Verlag, www.dcverlag.de, (ISBN: 978-3-943488-36-4), ein Handbuch "Sichere Maschinen in Europa Teil 2, Herstellung, Beschaffung und
    Benutzung von Maschinen. Hier gibt es keine Hinweiße, dass es diesbezüglich bestimmte Bestimmungen gibt.


    Ich hoffe das hilft Dir ein bisschen weiter. Vielleicht kommen ja noch weitere Kommentare dazu.


    Gruß
    Alex

    Hallo intruder,


    der Sebastian.Riebe schreibt Dir wirklich sehr gute Hilfen. Einige davon kann man auch
    schnell umsetzen. Wenn natürlich einige (oder viele) Kollegen und Kolleginnen anderer Meinung sind wird
    es schwierig.
    Einen Betriebsrat gründen ist natürlich auch noch eine Möglichkeit, aber wahrscheinlich auch
    mit viel psychischen Stress verbunden.
    Auf längere Sicht wenn nix weiter passiert, kann man nur noch die Stelle wechseln.


    Gruß
    Alex

    Hallo Colibrie,


    herzlichen Glückwunsch!!


    Ich bin grad dabei, bzw. am Informationen sammeln. Oh mein Gott,
    da denkt man echt, man wird nie fertig.


    Aber gut, mit ein bisschen Unterstützung...auch vom Sifa Board wirds
    schon klappen.


    Gruß
    Alex