Beiträge von Quentic

Normalerweise läuft hier der Werbebanner der Firma Elk. Sie würden uns damit unterstützen, für die Zeit die Sie hier sind Ihren Adblocker zu deaktivieren. Vielen Dank!
ANZEIGE
Werbung auf Sifaboard

    Prima, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Hoffentlich ist es nicht nur eine Werbeveranstaltung.

    Danke für Ihre Rückfrage. Wir bieten bei Quentic sowohl Content-Webinare als auch Produkt-Webinare an, in denen wir Interessenten unsere Softwaremodule und verschiedene Anwendungsfälle persönlich erläutern. Bei dem Webinar am 22. April handelt es sich um ein Content-Webinar.

    Wir veröffentlichen den Quentic Safety Management Trend Report seit 2016. Darin enthalten sind – wie auch in den Jahren zuvor – Ausschnitte unserer qualitativen Experten-Interviews. Wir freuen uns, 11 inspirierende Persönlichkeiten (Prof. Dr. Andrew Sharman, Davide Scotti, etc.) aus 8 Ländern zu unserem Panel zu zählen. Neben ihren Einschätzungen zu Trends und Perspektiven im Arbeitsschutz haben wir erstmals auch eine quantitative Arbeitsschutzumfrage durchgeführt: Über 600 Sicherheitsfachkräfte aus 35 europäischen Ländern wurden u.a. befragt, wie die Zukunft des Berufsfeldes aussieht. Diese Ergebnisse haben wir im Safety Management Trend Report 2021 zusammengefasst.

    Dr. Anita Tisch hat als Expertin der BAuA an unserem Panel teilgenommen und wird in dem Webinar auf einige Arbeitssicherheits-Themen, die sie für besonders relevant hält, noch einmal persönlich genauer eingehen.

    Falls Sie tiefer in die Materie eintauchen wollen, können Sie den Safety Management Trend Report 2021 gerne hier (z.B. im Anschluss an das Webinar) kostenlos downloaden: https://bit.ly/3g6dCbH

    Eine Infografik mit den Kernergebnissen des Trend Reports werden wir in den nächsten Wochen auf unserem Quentic Content Hub veröffentlichen. Hier finden Sie auch Webinare, Fachartikel, Infografiken und Videos zu anderen HSE-Themen: https://bit.ly/327HNqV

    Angemeldet.....


    geht mir genauso......


    Besten Dank für die Anregungen zu den zusätzlichen Materialien im Anschluss an Webinare. Sie erhalten in jedem Fall bei Anmeldung die Aufzeichnung des Webinars noch einmal zugeschickt. Ich habe Ihren Wunsch an die Kollegin, die unsere Quentic Webinare organisiert, heute weitergeleitet. Wir werden das gerne bei zukünftigen Webinaren umsetzen.


    .....als "Pausenfüller" zum REACH Kongress 2021 der Baua - der Termin überschneidet sich, leider!


    Beste Grüße

    Ach, wie schade. Viel Spaß beim REACH Kongress! Wer nicht live dabei kann, kann sich aber gerne hier trotzdem anmelden: https://bit.ly/3s8EgTD

    Alle registrierten Teilnehmer erhalten die Aufzeichnung des Webinars im Nachgang per E-Mail zugeschickt.

    Wir laden alle sifaboard-Mitglieder herzlich zu unserem "Safety Management Trend Report"-Webinar ein. Dr. Anita Tisch (BAuA) und Robert Zemke (Quentic) berichten am 22. April über:


    ✔️ Die Ergebnisse unserer europaweiten Umfrage sowie unsere Experten-Interviews zum Arbeitschutz (Safety Management Trend Report)

    ✔️ Langzeiteffekte der Corona-Pandemie

    ✔️ Arbeitssicherheit – neue Arbeitsformen und Aufgaben

    ✔️ Mentale Gesundheit

    ✔️ Kennzahlen: Erfolg im Arbeitsschutz messbar machen

    ✔️ Empfehlungen für das Jahr 2021


    Hier geht's zur Anmeldung für das kostenfreie Webinar ➡️ https://bit.ly/3s8EgTD

    Sie können nicht live am Webinar teilnehmen? Melden Sie sich trotzdem an, um später die Aufzeichnung des Webinars automatisch per E-Mail zu erhalten.

    Weiter geht’s mit unserer Webinar-Reihe zum verhaltensorientierten Arbeitsschutz (Behavior Based Safety).

    In der Aufzeichnung des Webinars mit Peter Glomb und Ronja Römer beantworten wir folgende Fragen: Wie können Sie Behavior Based Safety (BBS) in Ihrem Unternehmen einführen und dabei den Überblick behalten? Und wie können Arbeitsschutz-Verantwortliche BBS als Teil eines einheitlichen Managementsystems mit Hilfe einer HSE-Software vorantreiben?

    Die Themenschwerpunkte im Überblick:

    • Grundlagen verhaltensorientierter Arbeitssicherheit
    • Die fünf konkreten Schritte für Ihr BBS-Programm
    • Begleitende Umsetzung von BBS in der Quentic Software
    • Praktische Beispiele aus dem Arbeitsalltag

    Zur kostenlosen Webinar-Aufzeichnung: https://bit.ly/2RgWAxg

    sifaboard.de/easymedia/video/68/

    Liebe sifaboard-Mitglieder,

    wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Wer nicht am 25. März am Webinar teilnehmen kann, bekommt nach der Anmeldung die Aufzeichnung des Live-Webinars zugeschickt.

    Wir erhalten zurzeit viele Anfragen, wie man Arbeitsschutz in Zeiten der COVID-19-Pandemie mit unserer Software umsetzen kann. Mit zehn individuell kombinierbaren Softwaremodulen umfasst Quentic die Bereiche Arbeitssicherheit, Ereignisse & Beobachtungen, Risks & Audits, Control of Work, Gefahrstoffe, Legal Compliance, Online-Unterweisungen, Prozesse sowie Umweltmanagement und Nachhaltigkeit.


    In dem Webinar werden unsere Kollegen Markus Breisig und Steffen Lindemann u.a. zeigen, wie man mit dem Modul Quentic ArbeitssicherheitGefährdungsbeurteilungen zu SARS-CoV-2 durchführt, Schutzmaßnahmen festlegt und nachverfolgt und Betriebsanweisungen ableitet. Dabei wollen wir vor allem auf die besonderen Anforderungen eingehen, denen Arbeitsschutz-Verantwortliche während der COVID-19-Pandemie begegnen müssen.


    Wenn Sie sich vorab schon einmal ein Bild machen möchten, wie wir unsere Kunden während der Corona-Pandemie mit unserer digitalen Lösung unterstützen, können Sie gerne diese Artikel lesen:

    Sollten Sie schon jetzt spezielle Fragen zu Quentic Arbeitssicherheit haben, können Sie diese gerne hier oder im Webinar stellen. Unsere Kollegen freuen sich darauf, sie Ihnen am 25. März live zu beantworten.

    Mit besten Grüßen,
    Team Quentic

    Sie wollen Mitarbeiter während der Corona-Pandemie noch effektiver schützen? Unser Softwaremodul Quentic Arbeitssicherheit unterstützt Sie dabei, aktuelle Risiken zu bestimmen, neue Schutzvorkehrungen zügig umzusetzen und auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen.


    ✔️ Gefährdungsbeurteilungen zu SARS-CoV-2 durchführen

    ✔️ Schutzmaßnahmen festlegen und nachverfolgen

    ✔️ Betriebsanweisungen ableiten

    ✔️ Hygiene-Piktogramme zum Infektionsschutz erstellen

    ✔️ Alle Beteiligten zentral informieren


    Erfahren Sie mehr im kostenlosen Webinar, für das Sie sich hier registrieren können: https://bit.ly/2OZXgWI


    Sie können nicht am Live-Webinar teilnehmen? Melden Sie sich trotzdem an und Sie erhalten die Aufzeichnung des Webinars im Nachgang automatisch per E-Mail.

    Liebe sifaboard-Mitglieder,


    unsicheres oder falsches Verhalten gilt als Ursache für rund 90 Prozent aller Arbeitsunfälle. Wenn Beschäftigte ihr Verhalten ändern, lässt sich diese Zahl nachhaltig reduzieren.


    Behavior Based Safety (BBS) ist eine der besten untersuchten Methoden, um sicheres Verhalten von Mitarbeitern nachhaltig zu fördern. Denn: Sie setzt auf Feedback und Anerkennung für sichere Arbeitsweisen statt auf Strafen für riskantes Verhalten.


    Lernen Sie im Webinar mit Christoph Bördlein und Julia Schmidt am 11.02.2021, wie Sie Ihre Sicherheitskultur durch Behavior Based Safety (BBS) langfristig stärken. Hier können Sie sich für das kostenlose Live-Webinar anmelden: https://bit.ly/2NYu9Tf

    Ihnen passt der Termin zeitlich nicht? Melden Sie sich trotzdem an, um später die Aufzeichnung des Webinars automatisch per E-Mail zu erhalten.

    Mit besten Grüßen,
    Ihr Quentic Team

    Liebe sifaboard-Mitglieder,

    was geschieht, wenn Managementsysteme, ISO-Zertifizierungen und Unterweisungen Ihre Unfallquote nicht weiter senken und administrative Prozesse überhandnehmen? Verliert der betriebliche Arbeitsschutz mit seinen seine traditionellen Methoden irgendwann an Gültigkeit? Oder benötigt er lediglich ein Update, wie eine Software auf dem PC, die mit der neuen Version Schwachstellen schließt?


    Ein solches Update in Form von neuen Perspektiven für einen modernen Arbeitsschutz möchten wir Ihnen in unserem neuen Whitepaper vorstellen. Neue Ansätze wie Behavior Based Safety, Psychological Safety, Safety II oder Safety Differently verknüpfen Erkenntnisse aus Psychologie, Management oder Ökonomie sinnvoll mit Arbeitssicherheit.


    Lesen Sie, wo der klassische Arbeitsschutz an seine Grenzen stößt und wie der Mensch in diesen Ansätzen mehr in den Fokus gelangt: https://bit.ly/3sTviLF


    Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.


    Ihr

    Quentic Team

    Liebe Sifapage-Nutzer,


    ein besonderes Weihnachtsfest steht vor der Tür. Auch das Feiern im kleinen Kreis bringt unabhängig von Corona so manche unterschätzte Gefahr mit sich. Deshalb hat Quentic mögliche Chancen und Risiken analysiert und wertvolle Best Practices abgeleitet.


    Welche konkreten Maßnahmen während der Feiertage für den Arbeits- und Gesundheitsschutz zu treffen sind, sollten Sie sich als HSE-Profis nicht entgehen lassen! Viel Spaß!


    7 HSE-Best-Practices zum Fest ansehen


    Ein fröhliches Fest wünscht Ihnen mit einem Augenzwinkern!:saint:


    Ihr Quentic Team

    - Extrem eingeschränktes Layout der Betriebsanweisung, keine Möglichkeit von Absatz-Überschritten...

    Danke für Ihr Feedback. Quentic ist eine Standardsoftware. Mit unserer Lösung lassen sich standardisierte und einheitliche Berichte (wie bspw. Betriebsanweisungen) erstellen. Inhalt und Layout (was wird wo dargestellt) können Sie durch Einstellungen individuell anpassen.


    Euch ist klar, dass nun demnächst unser Werbepartner futsch ist... :rock2:

    Auf keinen Fall. 😊 Wir unterstützen das SIFABOARD seit vielen Jahren – und dabei bleibt es auch. Das Team macht einen tollen Job und bietet mit diesem Forum die Möglichkeit, sich direkt mit anderen Experten über Fachthemen auszutauschen.

    Hallo zusammen,


    Hat einer von euch mit den oben genannten Lösungen schon gearbeitet?
    Hatte letztes Jahr in Düsseldorf auf der Messe (a+a)mal mit allen 4 Anbietern Kontakt. Secova wirkte am "weitesten" bzw. professionellsten, HNC (auditor) wirkte sehr "angestaubt" und Quentic war sehr arrogant.


    Im Fokus unseres Handelns steht fortwährend die Zufriedenheit unserer Interessenten und Anwender. Deshalb bedauern wir Ihr negatives Erlebnis auf der A+A 2019 sehr. In der Tat hatten wir 2019 einen enorm großen Besucherandrang an unserem Messestand. Viele Gespräche zu Stoßzeiten stellen auch für unser Team eine Herausforderung dar.


    Wir danken Ihnen für Ihr offenes Feedback und nehmen es als Anlass, uns intern damit auseinanderzusetzen und Verbesserungsmaßnahmen anzustoßen.


    Wenn Messen wieder unter sicheren Bedingungen stattfinden können, möchten wir Sie in einem ruhigeren Rahmen auf einen Kaffee einladen. Gerne zeigen wir Ihnen bis dahin in einem Telefonat oder persönlichen Gespräch die Einsatzmöglichkeiten und Funktionen von Quentic auf. Schreiben Sie einfach eine Mail an contact.de(at)quentic.com, um einen Termin zu vereinbaren. Wir freuen uns auf Ihre Fragen und die Möglichkeit, uns von unserer eigentlichen Seite zeigen zu dürfen. 😊


    Besser: Kritik beherzigen, und besser werden.


    Vielen Dank für Ihre offenen Worte. Unser Anspruch sind langfristige Kundenbeziehungen, die durch einen partnerschaftlich geführten Dialog geprägt sind. Deshalb führen wir jährlich eine Anwenderumfrage durch und tauschen uns mit unseren Kunden (2020 leider nur digital) seit vielen Jahren persönlich auf unserem HS2E-Forum aus. Neben technischen sowie aktuellen HSE- und CSR-Entwicklungen fließt dieses Feedback kontinuierlich in die Produktentwicklung ein.


    An erster Stelle stehen bei uns stets unsere Anwender. Hierzu gehören mittlerweile über 750 Unternehmen, die unsere Software in fast 60 Ländern einsetzen. Ihre Anforderungen tragen unser Support- und Consulting-Team regelmäßig an unsere Entwickler heran. Dies führt dazu, dass wir zeitweise an über 1.000 unterschiedlichen Feature Requests arbeiten. Leider können wir nicht jeden einzelnen Wunsch erfüllen. In manchen Fällen sind die Anforderungen aufgrund unterschiedlicher Bedürfnisse unserer Kunden sogar konträr zueinander.


    Wir haben lange diskutiert, ob wir auf diesen Beitrag antworten sollen. Jedes Unternehmen und jede Fachkraft hat schließlich unterschiedliche Anforderungen an eine Software. Die Entscheidung, welche Lösung die richtige ist, trifft jeder selbst. Offene Fragen zu den Funktionen von Quentic unbeantwortet lassen, wollen wir jedoch auch nicht.


    Wir bedanken uns für Ihr offenes Feedback und möchten auch Sie herzlich einladen, sich persönlich mit uns auszutauschen. In einem Telefonat oder einer Videokonferenz können wir sehr gerne Ihre genannten Punkte besprechen. Vielleicht kann unser Support Ihnen ja auch einige Tipps und Tricks zeigen, die Sie bisher nicht kannten?


    Es interessiert uns sehr, was Sie in der Software umsetzen möchten und was Ihnen aktuell fehlt. Anforderungen, die unter Umständen nicht umzusetzen sind, leiten wir an unser Product Management weiter. Alternativ können Sie Ihre konkreten Verbesserungsvorschläge an support(at)quentic.com senden.


    Sollten Sie dies nicht wünschen, möchten wir einige der genannten Punkte aufgreifen, um Sie zu unterstützen.


    Also ich bin mit Quentic nicht zufrieden:


    - sehr unvollständig: keine GBU nach BetrSichV, keine vertiefenden GBU (Lärm, Mutterschutz, Alleinarbeit.. ), keine Kataster (Arbeitsmittel, Lärm, Vorsorge, Schulung/Unterweisung) u.s.w.


    Quentic deckt als modulare HSE-Software alle rechtlich relevanten Anforderungen in diesem Bereich ab. Wir können leider nicht abschätzen, welchen Einblick Sie bislang in die Software hatten und wie tief dieser Einblick war. Sagen Sie uns gerne, was Sie genau nicht abbilden konnten. Unser Team hilft Ihnen persönlich weiter.


    Einer der Schwerpunkte von Quentic liegt auf der Umsetzung der Anforderungen aus dem Arbeitsschutz. Hierzu gehören Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen, (Online-)Unterweisungen genauso wie die vollständige Unfalldokumentation – von der Erfassung, Meldung an den Unfallversicherungsträger bis hin zur Ursachenanalyse.


    Bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen werden zunächst der Anwendungsbereich/Systemgrenzen sowie Wechselbeziehungen definiert. Aufgrund der Flexibilität des Systems können Sie verschiedene rechtliche Forderungen berücksichtigen (ArbSchG, BetrSichV, MuSchG, etc.) und Maßnahmen ableiten. Eine allgemeine Gefährdungsbeurteilung Mutterschutz (für schwangere sowie für stillende Frauen) stellen wir Kunden zur Verfügung. Was fehlt Ihnen noch zur weiteren Vertiefung?


    Was das Thema Alleinarbeit betrifft, stellen wir – wie Sie richtig angemerkt haben – bislang keine Muster-Gefährdungsbeurteilung zur Verfügung, haben aber den Bedarf erkannt. Unser Content-Services-Team arbeitet gerade daran. Sie wird Bewertungsmethoden mit speziellen Parametern enthalten. Sobald die Muster-Gefährdungsbeurteilung fertiggestellt ist, teilen wir sie umgehend mit unseren Usern.


    Arbeitsmittel-, Anlagen- oder Vorsorgekataster lassen sich in Quentic abbilden. Neben der reinen Dokumentation sind insbesondere angrenzende Themen wie regelmäßige Prüfungen interessant. Auch Lärmwerte können Sie als Anwender dokumentieren und bei Bedarf bereitstellen. Um die Anforderungen der LärmVibrationsArbSchV zu erfüllen, können Sie Lärmschutzprüfungen und Gefährdungsbeurteilungen erstellen.


    Welche Anforderung der LärmVibrationsArbSchV möchten Sie genau umsetzen und was brauchen Sie dafür? Wir unterstützen Sie gern in der Umsetzung.


    - Gruselig finde ich die doppelte Risikobewertung. Sie ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, also eine reine Software-Schikane, und wozu soll man Risiken VOR den Maßnahmen bewerten!? Kein Mehrwert.


    Vielen Dank für Ihre Anmerkung. Wir wollen mit unserer Software unsere Anwender dabei unterstützen, Arbeit so sicher wie möglich zu gestalten.


    Bei Gefährdungsbeurteilungen ist es tatsächlich möglich, eine zweite Risikobewertung durchzuführen. Wird bei der ursprünglichen Risikobewertung einer Gefährdung ein erhöhtes Risiko festgestellt, ist es erforderlich, Maßnahmen umzusetzen bzw. zu prüfen, ob Maßnahmen möglich sind, um das Risiko zu senken.


    Nachdem Maßnahmen umgesetzt wurden, kann eine Nachbewertung durchgeführt werden. Diese dient dazu, zu überprüfen, inwiefern das Risiko durch die Umsetzung von Maßnahmen reduziert werden konnte. Gemäß §3 ArbSchG ist der Arbeitgeber verpflichtet, Maßnahmen unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen.


    Um den Umfang von Maßnahmen abschätzen zu können, ist eine Bestandsaufnahme nötig. Dies ist die Ermittlung von Gefährdungen und die Bewertung der Risiken. Erst daraufhin ist es möglich, Maßnahmen zu definieren, die das Risiko reduzieren.


    Ein gutes Beispiel hierfür ist das Aufstellen einer neuen Maschine. Es wird eine Gefährdungsbeurteilung erstellt, die die Parameter der Maschine und die Umgebungseinflüsse berücksichtigt. Da diese Maschine aber zu nah an einer anderen Maschine aufgestellt wurde, besteht die Gefährdung, dass Mitarbeiter der benachbarten Maschine mit drehenden Teilen in Berührung kommen. Dies wurde aber erst nach dem Aufstellen festgestellt.


    Bei dieser Gefährdung wird das Risiko bewertet und es ergibt eine hohe Gefährdung. Demnach ist es nötig, eine Maßnahme zu definieren. Dies kann zum Beispiel eine physische Abgrenzung zu der benachbarten Maschine sein. Dementsprechend wurde das Risiko reduziert/minimiert und die Nachbewertung ergibt, dass die Maßnahme wirksam ist.


    - falsche Felder in den GBU Arbeitssicherheit: z.B. kein ausgewiesener Bereich für die Beschreibung des Arbeitssystems und Zuordnung der Arbeitsmittel u.v.m.


    Vielen Dank für Ihre Anmerkung. Klassischerweise besteht das Arbeitssystem aus Arbeitsmittel, Arbeitsplatz, Mensch, Arbeitsaufgabe und Arbeitsumgebung.


    In Quentic können Sie Arbeitsmittel und Arbeitsplatz über den Anwendungsbereich (z.B. kombiniert mit weiteren Detailbeschreibungen) bestimmen. Die Arbeitsaufgabe lässt sich über Tätigkeiten beschreiben – und auch die Arbeitsumgebung lässt sich genauer angeben. Der Faktor Mensch kommt dann u.a. durch spezifische Beschäftigungsbeschränkungen und/oder Beurteilungsvoraussetzungen ins Spiel.


    Treten Sie gerne mit uns über über support(at)quentic.com in Kontakt, um herauszufinden, wie wir Sie in Sachen Arbeitssystem weiter unterstützen können.


    - FOLGERICHTIG kein Feld für die Beschreibung des Arbeitsplatzes in der Betriebsanweisung


    Um den Arbeitsplatz zu beschreiben, können Sie bei der Betriebsanweisung das Feld „Zusatz“ nutzen. Dann erscheint die Beschreibung direkt unter dem Anwendungsbereich in der automatisch generierten Word- oder PDF-BA.


    - Falsche Risikobewertung (nur Nohl, keine LMM, keine AGW, keine Auslösewerte..)


    Gerne stellen wir Ihnen auch zu diesem Thema weitere Informationen bereit. Stoffliche AGWs lassen sich im Modul Gefahrstoffe abbilden. Lärmexpositionen sind im Modul Arbeitssicherheit verordnet. Hier können Sie die Lärmexposition inkl. entsprechender Maßnahmen dokumentieren.


    Die Leitmerkmalmethode (LMM) ist in der Tat kein Bestandteil unserer Software. Dies liegt unter anderem daran, dass sie eine Hilfestellung zur Ermittlung von Gefährdungen ist – und es eine Vielzahl von Hilfsmitteln gibt, um Gefährdungen zu ermitteln.


    Obwohl Nohl in der betrieblichen Praxis weit verbreitet ist, haben wir uns bewusst von Anfang an gegen diese Art der Risikobewertung entschieden, da sie aus unserer Sicht zu ungenau ist. Da Quentic jedoch eine flexible Lösung zur Umsetzung der Risikobewertung ist, können Kunden ihre eigene Bewertungsmethode entwickeln - u.a. auch nach Nohl. Solche Features kommunizieren wir regelmäßig in unserem Newsletter, in den Sie sich gerne eintragen können. Schreiben Sie einfach eine Mail an support(at)quentic.com.

    Liebe Sifaboard-Mitglieder,


    die Corona-Pandemie verändert unser Leben in fast allen Bereichen. Zurzeit stehen viele Kommunen und Verwaltungen vor der Herausforderung, dass sie arbeitsschutzrechtlich notwendige Unterweisungen nicht mehr in den üblichen Formaten durchführen können.


    Wir möchten einen gesellschaftlichen Beitrag dazu leisten, dass sie in dieser Krisenzeit befähigt werden, ihre Aufgaben weiter verantwortungsvoll zu erfüllen. Deshalb bieten wir ihnen bis zum 30.09.2020 unsere kostenfreie Online-Soforthilfe an.


    Mit der Software-Lösung Quentic können Behörden Unterweisungen zu arbeitssicherheits- und gesundheitsrelevanten Themen kontaktlos digital durchführen. Besonders wichtig ist dies u.a. für den Nachweis der Erstbelehrung zum Infektionsschutz für Erstbeschäftigte durch Gesundheitsämter – z.B. im Lebensmittelverkauf oder in medizinischen Einrichtungen.


    Unsere Online-Soforthilfe für Kommunen und Verwaltungen umfasst die Software-Module Arbeitssicherheit und Online-Unterweisungen sowie ein Paket an Unterweisungsinhalten zum Infektionsschutz und zur Heimarbeit.


    Das Angebot wird in Kürze auch in weiteren europäischen Ländern verfügbar sein.


    Weitere Informationen finden Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung.


    Interessierte Institutionen können sich hier für den kostenfreien Zugang registrieren.


    Mit besten Grüßen,
    Ihr Quentic Team

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    Neue technische Einrichtungen, hochwertige PSA und organisatorische Maßnahmen sorgen in Unternehmen für mehr Sicherheit bei der Arbeit. Doch Unfallstatistiken zeigen: mehr als 80 Prozent aller tödlichen Arbeitsunfälle in Deutschland haben ein unsicheres oder falsches Verhalten als Ursache. Verhaltensorientierter Arbeitsschutz kann deshalb einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Senkung der Unfallzahlen in Unternehmen leisten.


    Im kostenlosen Webinar am 27. Februar 2020 um 10:00 Uhr lernen Sie die Grundlagen von Behavior Based Safety, wie Sie Ihre bestehende Sicherheitskultur evaluieren und wie Sie eine dauerhafte Veränderung des Verhaltens auf allen Ebenen erzielen können.


    In Kooperation mit unserem Partner ARQUS zeigen wir:

    • Was ist verhaltensorientierte Arbeitssicherheit?
    • Welche Vorteile hat verhaltensorientierte Arbeitssicherheit für Unternehmen?
    • Wie Sie Ihre Sicherheitskultur mithilfe des ABC-Modells beurteilen
    • Wie Sie die Sicherheitskultur im Unternehmen stärken
    • Verhaltensorientierte Arbeitssicherheit mit Quentic umsetzen


    Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer des Webinars begrüßen zu dürfen.


    Jetzt kostenlos anmelden!


    Tipp: Sie können nicht am Webinar teilnehmen? Melden Sie sich trotzdem an – als registrierter Teilnehmer bekommen Sie die Aufzeichnung am nächsten Tag automatisch zugeschickt.


    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


    Ihr Quentic Team

    Quentic Online-Unterweisungen hilft Ihnen dabei, Einweisungen, Schulungen und Unterweisungen flexibel durchzuführen.


    § E-Learning: Unterweisen Sie Mitarbeiter flexibel und bequem, d. h. zeit- und ortsunabhängig.

    § Fremdfirmenunterweisung: Ermöglichen Sie Unterweisungen in diversen Sprachen am Besucherterminal oder unterwegs.

    § Multimedia-Inhalte: Gestalten Sie ansprechende Lerninhalte. Binden Sie Bilder, Videos, Präsentationsfolien und SCORM-Inhalte ein.

    § Importfunktionen: Übernehmen Sie Ihre vorhandenen Lerninhalte und Foliensätze einfach ins System.

    § Präsentationsmodus: Bestimmen Sie die Präsentationsform variabel, bspw. durch Mindestanzeigedauern pro Folie.

    § Verständnisfragen: Prüfen Sie den Lernerfolg im Anschluss. Nutzen Sie Multiple Choice und Zufallsfragen.

    § Unterweisungsnachweise: Stellen Sie Zertifikate aus, die alle wichtigen Angaben und Gültigkeiten enthalten.

    §  Auswertung: Erlangte Qualifikationen werden automatisch dokumentiert und in der Planung bedacht.


    Mehr erfahren?
    Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Webinar am 6. Februar an: http://bit.ly/38VM0zl

    Sie können nicht teilnehmen? Melden Sie sich trotzdem an – als registrierter Teilnehmer bekommen Sie die Aufzeichnung am nächsten Tag automatisch zugeschickt.

    HSE- und CSR-Software in der Praxis: Erfahren Sie am 28. Januar live und direkt bei unserem Anwender TEAG Thüringer Energie AG, wie Quentic eingesetzt wird.


    Sie erwägen eine HSE-Software wie Quentic einzusetzen und möchten Ihre Aufgaben und Prozesse in Zukunft digital gestalten? Erfahren Sie direkt von einem unserer Anwender TEAG Thüringer Energie AG, wie die Software-Lösung Quentic für Arbeitssicherheit, Umweltmanagement und Nachhaltigkeitsmanagement in der Praxis eingesetzt wird.


    Am 28. Januar 2020 haben Sie vor Ort bei der TEAG Thüringer Energie AG, dem Energie-Dienstleistungsunternehmen im Freistaat Thüringen, die Gelegenheit, aus erster Hand Erfahrungswerte zum Einsatz von Quentic zu erhalten. TEAG versorgt tagtäglich rund 500.000 Kunden mit Strom, Erdgas und Fernwärme und bietet umfangreiche energiespezifische Dienstleistungen an. Neben spannenden Praxisvorträgen, in denen Sie erfahren, wie Sie tägliche HSE-Aufgaben schnell, effizient und rechtssicher lösen, erwartet Sie unter anderem auch ein Besuch des hauseigenen Ausbildungszentrums der TEAG.


    Seien Sie schnell, die Teilnehmerplätze sind begrenzt!


    Jetzt kostenlos anmelden!


    Die kostenfreie Veranstaltung gilt als Fortbildung im Sinne des §5 Abs. 3 ASiG und ist vom Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. (VDSI) anerkannt.


    Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


    Ihr Quentic Team

    Behelfsmäßige Insellösungen, Listenchaos und endlose Tabellen gehören endlich der Vergangenheit an: Das Software-Modul Quentic Arbeitssicherheit unterstützt Sie dabei, den Gesundheits- und Arbeitsschutz zu stärken. Erfahren Sie mehr in unserem kostenlosen Webinar am 09.01.2020, zu dem Sie sich hier anmelden können: http://bit.ly/2SWSsRV

    Webinar-Inhalte:

    - Dokumentieren und beurteilen Sie Gefährdungen

    - Bewerten Sie Risiken und leiten Sie Schutzmaßnahmen ab

    - Stellen Sie Betriebsanweisungen einfach per Mausklick zusammen

    - Koordinieren Sie Qualifizierungsmaßnahmen zentral und effizient

    - Unterstützen Sie die Meldung von Near-Miss-Situationen und Schadensereignissen

    - Nutzen Sie Ereignis- und Unfallstatistiken zur kompletten Übersicht

    - Erstellen Sie im Handumdrehen versandfertige Unfallanzeigen


    Ihnen passt der Termin zeitlich nicht? Melden Sie sich trotzdem an und Sie erhalten die Aufzeichnung des Webinars im Nachgang kostenlos zugeschickt.

    Liebe Sifapage-Nutzer,


    Weihnachten ist nahe! Da kommen die einen in Wallung, die anderen ins Schwitzen. Wie steht es mit Ihnen? Sind Sie aufgrund der festlichen Umstände potenziell gefährdet, dem Weihnachtsrausch zu verfallen? Und welche Schutzmaßnahmen sollten Sie ergreifen?


    Nutzen Sie die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung zu Weihnachten, um sich das persönliche Feiertags-Risiko genauestens vor Augen zu führen. Viel Spaß!


    Weihnachtliche Gefährdungsbeurteilung starten


    Ein fröhliches Fest wünscht Ihnen mit einem Augenzwinkern!:444:


    Ihr Quentic Team