Arbeitsschutzmanagementsystem Softwarelösung EHQS im speziellen als kommerzieller Anbieter kontra Lösungen der BG wie z.B. BGHW online

ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard
  • Hallo zusammen,


    da ich hier recht neu bin hoffe ich das ich das Thema hier auch richtig eingestellt habe.


    Ab einer gewissen Größenordnung eines Unternehmens stellt sich die Frage wie geht es weiter! Zur Dokumentation usw. aller Themen im Bereich Arbeitsschutz kann man natürlich die Papierform wählen oder auch auf verschiedene Softwarelösungen zurück greifen.


    Beispielhaft soll hier ein sehr mächtiges Tool wie z.B. EHQS genannt werden, alternativ die Lösung der BG.


    Das eine erzeugt erhebliche Kosten schon in der Anschaffung das andere ist in der Anschaffung Kostenneutral.


    Aber wie geht es weiter, wie kann der Endnutzer dann mit der Software arbeiten? Ist diese einfach und verständlich oder benötige ich hier ein Studium bzw. mehrere teure Schulungen zum Thema. Habe ich die zeitlichen Ressurcen um mich entsprechend mit dem System zu beschäftigen etc.




    Vielleicht hat ja der eine oder andere Erfahrungen hierzu bereits sammeln können.

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo!


    Bislang habe ich noch keine zufriedenstellende Lösung im bezahlbaren Bereich gefunden.
    Ein Vorschlag zur Erstellung einer DB durch eine Gruppe hier aus der HP ist im Sande verlaufen.
    Die Lösung der BG kenne ich allerdings nicht. Kannst Du einen Link einstellen?


    Grüße
    Flügelschraube

  • Hallo Mondlicht,


    meine Erfahrung mit verschiedenen Systemen: Ohne Schulung wird kein System ausreichend sinnvoll genutzt werden. Der größte Unterschied bei den verschiedenen Lösungen ist imo die Möglichkeit der Anpassung an die Bedürfnisse des Betriebes.
    Wie wurde es bisher bei euch gehandelt? Kennen die zukünftigen User sich mit gewissen Umgebungen (z.B. Excel, Datenbanken, Webbasierte Anwendungen) aus und nutzen diese? Auch das kann bei der Entscheidung helfen.
    So vielfältig wie der Softwaremarkt in diesem Bereich ist, so vielfältig sind auch die individuellen Anforderungen und Wünsche.


    Gruß
    Stephan

    Wer andern eine Grube gräbt... ist Bauarbeiter

  • Hallo nochmals!


    Für mich käme nur eine Softwarelösung im Frage, die in der Firma auf den Rechnern ist.
    Eigene Datenbank im direktem Zugriff mit individuellen Features.
    Auf Wunsch der Akteure sollte eine solche Datenbank sowohl von Seiten der Daten als auch in der Datenbankstruktur erweitert und verändert werden können.


    Grüße
    Flügelschraube

  • Moin zusammen,


    da kann ich etwas besseres Wissen beisteuern. Uns wurde vom RP eine Dokumentation der Gefahrstoffe auferlegt. eine kleine Excel-Datei ist für die Größe des Betriebes und der verwendeten Gefahrstoffe nicht mehr ausreichend. Alles braucht eine Historie...


    Nach langem hin und her haben wir für die EHQS-Vollversion für max 1499 Mitarbeitern 25t€ bezahlt. Ich kann mit dem System arbeiten, doch jeder Schritt verlangt ein speichern. So kann bei einem Absturz allerdings auch nichts verloren gehen. Dokumente können angehängt werden und somit auch archiviert.
    Es können keine Felder extra durch den Admin hinzugefügt werden. Dazu braucht man die Hilfe des EHQS-Teams.

    Das Programm wird auf dem Firmenserver installiert und funktioniert, wenn es eine ordentlich arbeitende IT im Betrieb auch gibt.


    Ist besser als SAP oder Optima, die haben sehr schlecht bei den Produktvorführungen abgeschnitten.


    LG Drache

    Ohne Kaffee, ohne mich. :49::D

  • Guten Morgen zusammen,



    erst einmal vielen Dank für die regen Beiträge.


    Ich bin in der glücklichen und oder unglücklichen Lage beide System, BGHW und auch EHQS zu (kennen wäre übertrieben).



    Aus m,einer Sicht verhält es sich so:



    System muss für den zuständigen Enduser, das ist dann zum einen die SiFa und nicht die EDV Abteilung und auch für weitere Enduser das ist dann z.B. ein Verantwortlicher in einem Teil des Betriebes oder der Betriebe das System EINFACH und möglichst selbsterklärend OHNE schnick schnack bedienen und pfelgen können!


    Je komplizierter die Sache desto weniger Akzeptanz und desto weniger wird das System genutzt und gepflegt. Dann kann man natürlich einfach beim Papier bleiben ist genau so sinnvoll.


    Das Syem der BGHW findet man direkt auf der Statseite der BGHW unter dem Button GB online.


    Man muss sich wie bereits beschrieben auf dem System anmelden.


    Der größte Vorteil ist das ganze kostet NIX und wird beständig weiter entwickelt! Vor zwei Jahren sah das noch anders aus, jetz kann man dort selbt Großunternehmen abbilden. Nur kann darauf dann nicht jeder zugreifen. Wer hier mehrere Betriebe abbilden muss kann sich bei der BG melden es gibt dazu eine spezielle Freischaltung die auch nix kostet um ein großes Unternehmen abzubilden.


    So nun kenn ich aber leider immer noch nicht die Erfahrungen mit EHQS! Kenn jemand jemanden der das einsetzt?

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo Zusammen,


    um die Prozesse in unserem mittelständischen Unternehmen effektiver zu machen und auch um Zeit zu sparen, suchen wir eine Software-Komplettlösung für den Arbeitsschutz.


    Wo und wie können wir uns am besten über alle Systeme informieren, die am Markt angeboten werden?


    Für Antworten bedanke ich mich im Voraus recht herzlich!



    VIele Grüße


    T. Becker

  • ..... Die BG als Aufsichtsbehörde ist ja eigentlich dann schon toll wenn man deren Software einsetzt und rechtssicher ist man damit auch!


    Mit Daten werde ich mit der Zeit immer vorsichtiger.
    Die BG ist keine Aufsichtsbehörde!


    Eine Aufsichtsbehörde ist eine staatliche Organisation.


    Grüße
    Flügelschraube

  • Also OSIMA gibt es nicht mehr, die sind der automatischen Marktbereinigung zum Opfer gefallen. Die Lösung war anfangs auch gut, wurde aber irgendwann nicht mehr weiter entwickelt. Man sieht es auch an der abnehmenden Präsenz. Noch vor 2 Jahren waren sie überall sichtbar, auf der letzten A&A in Frankfurt war es nur noch ein unbedeutender Mini Messestand mit unmotivierten Gestalten und auf Anfragen reagiert auch niemand mehr. Ich habe gerüchteweise gehört, dass auch die Kernmannschaft gar nicht mehr dort arbeitet und das Thema damit gestorben ist. Also lieber auf andere Anbieter ausweichen.

  • Wir arbeiten in unserem Konzern schon einige Jahre mit dem Programm EHQS. Das Programm ist sehr umfangreich und es kann alles was mit HSE ( Health - Safety - Environment ) ...zu tun hat elektronisch verwaltet werden. Ich als HSE-Koordinator wurde ins kalte Wasser geworfen und arbeite nun etwa 1 1/2 Jahre mit dem Programm ohne Lehrgang oder Unterweisung. Mittlerweile schule ich sogar unsere Mitarbeiter die mit dem Programm arbeiten müssen. Wünsche einen stressfreie Zeit.