Einblicke ins Buch 3 - Zur Abwechslung etwas Lyrik

ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard
  • So Ihr Lieben, da ja jedes Kapitel mit einem Themen bezogenen Baustellengedicht schließt, in diesem Monat mal etwas Lyrik :rolleyes:




    Vorbestimmung


    Lang war der Weg und hart und lustig
    Dass es so richtig war, das wusst‘ ich
    Koordinieren ist mein Ding
    Den Handwerker zum Glück ich zwing‘


    Und will er mal partout nicht hören
    Will ständig nur den Ablauf stören
    Dann nehm‘ ich ihn zur Seit‘ ruckzuck
    Belehre ihn mit leichtem Druck


    Will er`s dann immer noch nicht wissen
    Dann finde ich das schlicht beschissen
    Die Baustelle kann er verlassen
    Und wird mich sicher dafür hassen


    Ist mir egal, ist selber schuld
    Hier wird nicht lange rumgelullt
    Was musste er auch ständig stören
    Wer nicht fühlen will muss hören … oder so


    Freier Fall


    Der Helmut fällt im freien Fall
    Den Schrei den hört man überall
    Der Aufprall hart, die Landung stumpf
    Und aus dem Sandberg ragt sein Rumpf


    Er hat noch Glück, der Sandberg bremst ihn
    Dort müssen sie ihn jetzt herauszieh’n
    Den Hals gebrochen und sechs Rippen
    Er hofft man kann das wieder flicken


    Nachdem sie Helmut puhlten raus
    12 Wochen er weilt im Krankenhaus
    Im Gipsverband kann er jetzt grübeln
    Die Fehlzeit wird man ihm verübeln


    Nen Stuhl mit Rädern hat er jetzt
    Er war wohl doch stärker verletzt
    Arbeiten kann er nie mehr
    Fährt bjetzt im Rollstuhl hin und her


    Grubesstille


    An der Grube steht der Paul
    Und Paul war heute gar nicht faul
    Mit Presslufthammer, Schaufelhub
    Paul flux sich in das Erdreich grub


    Zu sichern hält er nicht für wichtig
    Das gelernte……. null und nichtig
    Und dann kommt was kommen muss
    Man gräbt ihn aus zum guten Schluss


    Luft anhalten ist nicht schwer
    Von den Toiletten kennt man`s her
    Doch 10 Minuten sind zu lang
    So lange auch der Paul nicht kann


    So hängt er jetzt an der Maschine
    Die ihm ab jetzt zur Atmung diene
    Komastellung, Birne leer
    Das war`s nun arbeitet Paul nie mehr


    Der Aushilfszauberlehrling


    Krötensaft und Schneckenschleim
    Nein, das ist nicht, was ich mein
    Alles schmeckt nach Kleberduft
    Schweißrauche liegen in der Luft


    Der Qualm ist blau und giftig
    Der Kurt hält Selbstschutz nicht für wichtig
    Übelkeit und Würgereiz
    Halb so schlimm, was soll der Geiz


    Ein Pilsken drüber und nen Korn
    Das spült den Magen, hält in Form
    So glaubt er`s, doch was folgt ist hart
    Sie haben Krebs, sagt Dr. Eisenbart


    Und jetzt ist das Gejammer groß
    Verdammter Mist, was mach ich bloß
    Wann werdet ihrs endlich verstehen
    Dass wir Baustellen für euch begehen



    In diesem Sinne, einen schönen Monat Mai :D