Shoutbox oder wie der Egoismus digitalisiert wird

ANZEIGE
ANZEIGE
  • Moin,


    in letzter Zeit fällt mir auf, dass in der Shoutbox ein Problem eingeworfen wird, in der Hoffnung, dass man jetzt sofort eine Vorschrift genannt bekommt, mit der man beim Kunden glänzen kann oder eine Antwort erhält, die das drängende Problem löst. Ob andere Menschen auf diesem Planeten evtl. auch von der Antwort profitieren könnten, scheint den Fragenden zweitrangig zu sein. Hauptsache ihr Problem wurde zufriedenstellend gelöst.


    Das ist für mich nicht der Sinn eines Forums, das von dem Wissen aller Teilnehmer lebt und dieses Wissen in Themensträngen dauerhaft anderen Benutzern zur Verfügung stellt. In der Shoutbox sind nützliche Hinweise, Links u.ä. vergänglich und somit verlorenes Wissen. Einfach mal darüber nachdenken. :/


    Gruß Frank

    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.

  • ANZEIGE
  • Moin Guudsje


    wofür ist dann Deiner Meinung nach die Shoutbox da? :/


    Wenn Leute exzessiv rumblödeln :Lach:, um auch mal Stress loszubekommen, hast Du das schon kritisiert...


    Wenn man Fachfragen stellt, die man schnell beantwortet haben möchte (da man weiß dass z. B. ab und ein wandelndes Gefahrstofflexikon online ist, gelle) passt Dir das scheinbar auch nicht....


    Keiner wird gezwungen Fragen in der Shoutbox zu beantworten und wenn man das Glück hat, dass gerade ein Kollege die passende Antwort weiß, freue ich mich, dass ich mir einige Zeit der Sucherei spare und somit mein volles Überstundenkonto nicht weiter auffüllen muss.


    Meine Erfahrungen mit neuen Beiträgen ist, dass ich lange daran sitze, um etwas zu formulieren (um Tippfehler zu minimieren, damit alles verständlich ist und nicht die Lieblingsantwort aller, meiner auch), Gefährdungbeurteilung kommt.


    Aber scheinbar habe ich dann immer so spezielgelagerte Sonderfälle, dass dann auf meine Forumanfragen fast keine Antwort kommt oder es in die falsche Richtung geht, da ich es nicht optimal formuliert habe oder Leute in der Eile auch Sachen überlesen.


    Und daher stelle ich lieber kurze Fragen in der Shoutbox zum Vorfühlen und entscheide nach Antwortenlage (und Zeitkapazität s.o.), ob es sich lohnt es als Beitrag einzustellen.


    Und was bei mir persönlich ankommt, werter Guudsje ist, dass Du personenabhängig entscheidest, ob Dich ein Beitrag nervt oder nicht.


    Apropo "Political Correctness" Deine Bemerkungen zu einzelnen Personen beim letzten Sifa-Treffen gingen für mich in Richtung Beleidigung. Vllt trägt der GI ja die Kleidung aufgrund einer Erkrankung:Lach:.

    Grüßle
    de Uil


    Omnia rerum principia parva sunt.
    [Der Ursprung aller Dinge ist klein.]
    (Cicero)

  • Es ist als Neuling schon schwierig genug die Fragen zu beantworten. Für einen Kollegen einzuspringen und dann gelöchert zu werden gehört zum Berufsrisiko dazu.


    Ja, es nervt jetzt, anscheinend eher als vorher.

    Fragen, die so nebenbei gestellt werden helfen auch den anderen. Einen Thread dazu eröffnen dauert eben zu lange.


    Jeder hilft jedem so gut und schnell es geht. DAS macht dieses Forum auch aus.

    Ohne Kaffee, ohne mich. :49::D

  • Moin de Uil


    bleiben wir mal bei dem Beispiel des Serverschrankes. Mit den knappen Infos, die in der Shoutbox rüberkommen, wird es keine richtige oder falsche Antwort geben können. Die Standardantwort wäre: "Nein ein Serverschrank muss nicht extra eingehaust werden."


    - wenn er verschließbar ist

    - wenn er vandalismussicher ist

    - wenn er keine kritischen Daten verwaltet

    - wenn er..... usw. usw.


    Andere Menschen haben vielleicht die gleiche Thematik und würden sich freuen, später darüber Informationen zu finden, die jetzt in der Shoutbox verschwinden. Darüber hinaus ist es ja auch für die Fragenden kritisch, wenn sie sich auf eine Kurzinfo beziehen, die evtl. gar nicht so zu der Thematik passt oder evtl. sogar aufgrund der Betriebsspezifika, die in der Shoutbos nicht neäher spezifiziert werden (können) schlicht und einfach sachlich falsch ist.


    Apropo "Political Correctness" Deine Bemerkungen zu einzelnen Personen beim letzten Sifa-Treffen gingen für mich in Richtung Beleidigung. Vllt trägt der GI ja die Kleidung aufgrund einer Erkrankung

    Kann ich aufgrund fehlender Informationen, die mich aber auch nichts angehen, nicht beurteilen. Falls dem so ist, solltest Du mich gut genug kennen, dass ich in Demut mein Haupt mit Asche bestreue und ein dickes "Entschuldigung" hinterherschicke.


    Und was bei mir persönlich ankommt, werter Guudsje ist, dass Du personenabhängig entscheidest, ob Dich ein Beitrag nervt oder nicht.

    Da ich die wenigsten Personen kenne, ist das relativ schwer, personenabhängig zu entscheiden. ;)


    Gruß Frank

    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.

  • Ich kann irgendwie euch alle nachvollziehen.


    1. ein Thread muss nicht perfekt sein (Problem rein, kurz umreißen, fertig) - macht euch nicht so eine Platte


    2. Shoutbox für Blödelei, Fragen und sonstiges ist immer so lang okay bis es überhand nimmt (das Maß der Dinge macht es immer aus)


    3. wie wäre es einen Thread kurz zu verfassen und den Link dazu in die Shout zu werfen mit der Bitte einer fixen Reaktion, da man schon zum Brunnen getragen wird...

    --> vielleicht geht das sogar zu automatisieren...

  • ANZEIGE
  • Ich benutze die Shoutbox auch gelegentlich für GANZ schnelle Themen, wenn mir was unter den Nägeln brennt. normalerweise mach ich nen Thread auf, aber wenns GANZ dringend ist missbrauche ich die auch kurz mal.

    Also hab ich kein Problem damit.


    NUR: Wenn einer ganz offensichtlich keinen Bock hat die Forensuche zu nutzen "He, wie werden eigentlich Leitern geprüft" dann reagiere ich auch etwas allergisch.


    Aber ich kann verstehen, dass wenn man grade, grad als Neuling in nem neuen Gebiet oder als Alter Hase mit neuem Gebiet unterwegs ist, und beim Kunden sitzt, mal schnell Unterstützung braucht.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Irgendwann gehe ich zur BG und lasse mir den Arbeitsschutz als Berufskrankheit anerkennen...


    Wisst ihr was das Schlimmste ist? Wenn nicht.. .klickt hier ....


    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Mike

  • Aber ich kann verstehen, dass wenn man grade, grad als Neuling in nem neuen Gebiet oder als Alter Hase mit neuem Gebiet unterwegs ist, und beim Kunden sitzt, mal schnell Unterstützung braucht.

    Moin Mike,


    dass ist ja auch okay, wenn man eine Vorschrift sucht oder den scheinbaren Widerspruch zwischen dem Innneradius 2m und der maximalen Breite von 1,40m einer gebogenen Treppe im Fluchtweg. Da schieße ich auch mal schnell einen Link als Antwort in die Shoutbox oder nenne die Vorschrift. Ich sehe es halt nur kritisch, wenn man eine Frage stellt, die eben nicht so einfach zu beantworten ist, eine kurze Info erhält, die passen kann oder auch nicht und dann beim Kunden damit agiert. Das kann in die Hose gehen.


    Wenn jemand fragt, wann die DGUV 0815 letztmailg geändert wurde, braucht es keinen eigenen Thread oder wenn jemand die alte Version der BGI 4711 sucht etc. Da passt dann die Shoutbox wieder.


    Und ob jetzt Karl Napp seine Buschwindröschen mit Kaffeesatz düngt oder der Sohn von Bärbel Meier morgen sein Studium in Quetschemumbach aufnimmt, ist in der Shoutbox auch gut aufgehoben. :doppelthumbsup:


    Gruß Frank

    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.

  • Eine Frage, die nicht mit einem Satz beantwortet werden kann, halte ich in der Shoutbox für fehl am Platze. Genauso Fragen, die man mit mehreren Sätzen umschreiben muss.

    Von daher dürfte sich das Problem aber weitgehend eigenständig lösen, denn wer eine Frage über mehrere Sätze formulieren muss bekommt Probleme mit der Längenbeschränkung in der Shoutbox. Antworten dürften auch zu knapp ausfallen, so dass die Frage nicht vollständig beantwortet wird.

    "Auch der Waschlappen ist eine brauchbare Erfindung." 2022 BW-Ministerpräsident Winfried Kretschmann

  • ANZEIGE
  • Nun ja, grundsätzlich verfolgt doch jeder Fragende, egal ob in der Shoutbox oder in einem Beitrag das Ziel, eine Antwort auf seine Frage zu bekommen und erst zweitrangig, wenn überhaupt, den Mehrwert für die anderen Teilnehmer. Daher dürfte jede Fragestellung hier egoistisch, digitalisiert sein.

  • Nun ja, grundsätzlich verfolgt doch jeder Fragende, egal ob in der Shoutbox oder in einem Beitrag das Ziel, eine Antwort auf seine Frage zu bekommen und erst zweitrangig, wenn überhaupt, den Mehrwert für die anderen Teilnehmer. Daher dürfte jede Fragestellung hier egoistisch, digitalisiert sein.

    Einspruch.

    Ich durchsuche oft die Beiträge in den Foren. Daher ist es selbstverständlich, dass ich auch im Forum poste.


    Die Shoutbox für die schnelle Hilfe zwischendurch habe ich aber auch schon genutzt. Manchmal ist es hilfreich, wenn in der Shoutbox erste Ideen aufkommen und ich anschließend unter der geeigneten Rubrik gezielt fragen kann.

    Arbeitsschutz ist wie Staubwischen.

  • Einspruch.

    wogegen?

    Das nur die Frage - Antwort in der Shoutbox von Egoismus zeugt?

    Ich suche auch in den Beiträgen, genau wie du.

    Aber wenn ich eine Frage stelle, hoffe ich für mich auf eine Antwort aus dem Schwarmwissen und das mache ich aus reinem Egoismus.

    Außerdem ist manche Antwort in der Shoutbox hilfreicher als überfüllte Beiträge mit sinnlosen Kommentaren zu durchforsten und trotzdem keine "Eingebung" zu finden.

    Ich sehe in der schnellen Frage und der schnellen Antwort in der Shoutbox kein Problem.

  • Hallo,


    ich halte die Diskussion für sinnlos. Am Ende müsste man

    nämlich eine wirksame Maßnahme treffen, z.B. den Zugang

    zur Shoutbox einschränken oder sie durchweg moderieren.

    Leben wir einfach damit.

    Außerdem ist manche Antwort in der Shoutbox hilfreicher als überfüllte Beiträge mit sinnlosen Kommentaren zu durchforsten und trotzdem keine "Eingebung" zu finden.

    Diese Meinung teile ich so nicht. Nur weil Sie vielleicht nicht die passende

    Antwort/Formulierung finden, sind die Beiträge nicht sinnlos. Jeder

    User der was postet, wird sich dabei auch etwas denken. Zudem wird oft

    verkannt, viele Fragestellungen kann man nicht einfach mit "Ja/Nein"

    beantworten. Sondern es gibt Themen, die durchaus sehr komplex

    sein können. Alleine schon aufgrund einer unterschiedlichen Rechtslage

    je nach Bundesland, Auslegung oder Sichtweise. Sicherlich gibt es auch

    Themen die etwas ausufern...:rolleyes: es war aber schon schlimmer...

    Doch über die Forensuche kann man eigentlich sehr gezielt suchen.


    Gruß

    Simon Schmeisser

    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010

  • ANZEIGE