Fachkraft für Objektbegehungen gesucht.

ANZEIGE
ANZEIGE
  • Hallo Kollegen,


    Zitat: "Bei einem Arbeitsunfall auf dem Gelände des chinesischen Batteriekonzerns CATL in Arnstadt ist ein Mann ums Leben gekommen.

    Der 28-Jährige stürzte bei Ausbauarbeiten etwa elf Meter in die Tiefe, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Er erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Das Amt für Arbeitsschutz ermittelt nun zu der Unfallursache. In dem Industriegebiet am Erfurter Kreuz baut der chinesische Konzern gerade eine große Fabrik für Autobatterien, die noch 2022 mit der Produktion beginnen soll." klick


    Daher sind die Objektverantwortlichen sehr sicherheitsbewusst geworden. Aus diesem Grund sucht ein Dienstleister vor Ort (in Thüringen Arnstadt) eine Fachkraft für permanente Objektbegehungen.


    Hier seine Mail an mich:

    "Sicherheitsfachkräfte (BGBAU, BGHM) werden gesucht, um vor Ort im Auftrag von CATL selbständig alle Bauabschnitte auf Einhaltung der Sicherheitsanforderungen überprüfen. Verstöße müssen sofort angezeigt werden (bei den Projektverantwortlichen und CATL).

    Protokollierung der Begehungen.

    Ziel: Absicherung der SIFA Kontrollen täglich"


    Interessenten melden sich bei:

    Ralph Kästner

    r.kaestner@jasaa.de

    +49 173 6607401

    Mit freundlichen Grüßen


    Ralph Kästner

    Betriebsleiter

  • ANZEIGE
  • ähm. einen SiGeKo erst nach einem tödlichen Unfall ins Boot zu holen ... viel Erfolg für denjenigen der sich den Schuh anzieht ...


    *Edit: ich unterstelle: Es gibt noch keinen SiGeKo, da sonst einer solcher Arbeitsunfall ja hoffentlich nicht passiert wäre

    Beste Grüße


    J.H.J

    Einmal editiert, zuletzt von J.H.J ()

  • Die Fragen nach dem SiGeKo hat sich mir hier auch gestellt. Allerdings dürfte der leichtes Spiel haben und bei entsprechenden Verstößen umgehend eine Einstellung des Baubetriebes bewirken können.

    "Auch der Waschlappen ist eine brauchbare Erfindung." 2022 BW-Ministerpräsident Winfried Kretschmann

  • Die Fragen nach dem SiGeKo hat sich mir hier auch gestellt. Allerdings dürfte der leichtes Spiel haben und bei entsprechenden Verstößen umgehend eine Einstellung des Baubetriebes bewirken können.


    Die Fragen nach dem SiGeKo hat sich mir hier auch gestellt. Allerdings dürfte der leichtes Spiel haben und bei entsprechenden festgestellten Verstößen umgehend eine Einstellung des Baubetriebes bewirken können.

    Ich möchte nicht erklären müssen, warum ich den Mangel XYZ nicht bemerkt habe, wenn es sich um ein Objekt mit dieser "Vorgeschichte" handelt (auch wenn dieses Risiko natürlich immer besteht).


    Gruß Frank

    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.

  • Hallo,


    ja, bis einer die Frage nach den Kosten für den Ausfall

    stellt. Nach Sicherheit schreit jeder, doch die Umsetzung

    ist dann wieder was anderes.


    Ich habe schon unzählige Mal feuergefährliche Arbeiten etc.

    einstellen lassen...was überwiegend auf kein Verständnis

    gestoßen ist. Von Kosten bis zeitlicher Verzug, reichen da

    schnell die Argumente.


    Gruß

    Simon Schmeisser

    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010

  • ANZEIGE
  • SiGeKo

    Kollegen Ihr habt Recht.

    Ich stelle mir vor das jede Menge Handwerker auf der Baustelle wuseln, kaum Überwachung da ist und die Verantwortlichen einfach eine größere Präsenz von Menschenschützern auf der Baustelle haben wollen.

    Also wer als SiGeKo, Sifa oder Sicherheitsingenieur in der Nähe wohnt und seine Expertise gegen Geld einbringen möchte, ist herzlich willkommen und sollte sich bei der Kontaktperson melden.

    In einem Begehungsbericht kann der Umfang beschrieben werden, also was festgestellt wurde oder was nicht Gegenstand der Begehung/Prüfung war.

  • derjenige, zukünftige Stelleninhaber, sollte mindestens 6 osteuropäische Sprachen und 5 verschiedene entsprechende Dialekte fließend beherrschen. Bei uns auf den Baustellen verstehen sich die Mitarbeiter teilweise untereinander nicht. Zu viele verschiedene Nationalitäten.

    Toll, wenn die sich auf Deutsch unterhalten.|?

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)
                                                                                                                                                              
    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)

    *S&E* Glück auf


    Gruß Mick