Neuling hat Fragen zur Ausbildung

Normalerweise läuft hier der Werbebanner der Firma Elk. Sie würden uns damit unterstützen, für die Zeit die Sie hier sind Ihren Adblocker zu deaktivieren. Vielen Dank!
ANZEIGE
Werbung auf Sifaboard
  • Hallo zusammen, seit heute bin ich hier im Forum angemeldet.

    Hintergrund: Mein neuer Arbeitgeber ( seit 01.01.2021), will mich zur SIFA weiterbilden lassen.

    Klar will ich das auch, nun zu den Fragen:

    Welche Institute, außer der BGRCI, bei der der nächste freie Termin in Q3/2022 ist, bieten eine seriöse Ausbildung nach der neuen Verordnung an?

    Da mein Wohnraum im Südbadischen Raum ist, sollte die Audbildung möglichst in diesem Beteich oder besser noch online sein.

    TÜV Süd will gem. Homepage ca.10.000€.

    Gibt es zur SIFA Fördermittel, wie AufstiegsBaföG oder sonstige Zuschüsse?

    Wieviel Zeitaufwand je Woche muss ca. Investiert werden?

    Ich hoffe ihr habt eine paar zielführende Antworten für mich.

    Viel Grüße und Danke vorab.

  • Ähnliche Kosten, wie beim TÜV dürften bei fast allen Bildungsträgern außerhalb der BGen anfallen. Relevant ist, dass diese auch eine entsprechende Zulassung besitzen müssen. Eine Liste dazu gibt es hier.

    Ich würde auf jeden Fall eine Anmeldung bei der BGRCI vornehmen, denn die dritte Ausbildungsstufe wirst Du wahrscheinlich dort absolvieren müssen. Die wenigsten freien Ausbildungsträger bieten auch eine Kooperation mit der BGRCI an.

    Meines Wissens nach gibt es für die SiFa Weiterbildung keine Fördermittel. Evt. kann Bildungsurlaub verwendet werden und die Ausbildungskosten können steuerlich als Weiterbildungskosten angesetzt werden.

    Eine Alternative wäre evt. zunächst als SiBe tätig zu sein und auch bei der BG weitere Kurse zu belegen, bis die SiFa Ausbildung starten kann.

    Meine Frau: Einem bei der Arbeit auf die Finger schauen und hinterher klugscheißen.

    Ich: Ist mein Job.

    Meine Frau: Solche Personen gehen mir sowas auf den Sack, den ich nicht habe.



  • Wenn dein AG dich ausbilden lassen will, dann musst du dir keine Gedanken über Kosten oder Zuschüsse machen, oder? Also, entweder "zügig" ausbilden - dann mit entsprechenden Kosten, oder in der Linie warten, evtl. auf einen freiwerdenden Platz in der Zwischenzeit hoffen, und die Ausbildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei der BG machen.


    Weitergehende Informationen kannst du dir hier: DGUV public: Sifa-Lehrgang: Öffentliche allgemeine Dokumente anschauen.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    "...Every day of my life, it seems, Troubles knocking at my door,..." (Whitesnake)

  • Ich denke auch die Kosten sollte doch der AG übernehmen.

    Ich würde die Ausbildung bei einer BG bevorzugen aber das ist ansichtssache. Auch würde ich nicht auf die Online Version schielen. Die Ausbildung ist sowieso schon sehr Selbstlernlastig da machen die paar Präsenzphasen schon Sinn. Bei denen kannst du dich dann auch mit anderen austauschen und Fragen stellen sich leichter wenn dir jemand gegenübersteht, finde ich zumindest. Auch die Gruppenarbeiten finde ich online weniger gut machbar.


    Es geht nichts über richtige Gespräche.

    VG

    Andrè

  • Hallo SIFA‘s besten Dank für Eure Antwort.

    Ich werde beim TÜV Süd kommenden Monat beginnen.

    Phase 5 wird aber wohl von der BGRCI nicht anerkannt. Mal sehen was da noch passiert.

    Hoffe auch zukünftig, Antworten auf meine Fragen ,hier im Forum zu erhalten.

  • Hallo SIFA‘s besten Dank für Eure Antwort.

    Ich werde beim TÜV Süd kommenden Monat beginnen.

    Phase 5 wird aber wohl von der BGRCI nicht anerkannt. Mal sehen was da noch passiert.

    Hoffe auch zukünftig, Antworten auf meine Fragen ,hier im Forum zu erhalten.

    Dann mal viel Erfolg! |?

    Bald kannst Du auch aktiv mitmachen. Das geht ganz schnell :).

    Arbeitsschutz ist wie Staubwischen.

  • Viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung.

    Phase 5 wird aber wohl von der BGRCI nicht anerkannt.

    Die Bereichsbezogene und Branchenspezifische Ausbildungswoche bei der für Deinen Betrieb zuständigen BG macht schon Sinn. Schon allein um einen guten Kontakt zu pflegen was Dir später sehr hilfreich sein kann.

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.