Hallo SiFa-Forum

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo SiFa-Forum Mitglieder,


    mitgelesen habe ich schon eine Weile.

    Nun wird es dann halt auch mal Zeit für eine kurze Vorstellung.

    Ich heisse Andreas, bin 50 Jahre alt und arbeite als Elektroinstallateur am Niederrhein.

    Am nächsten Montag werde ich meine Ausbildung zur SiFa bei der BG ETEM in Bad Münstereifel

    mit der ersten Präsenzwoche beginnen.

    Weder bin ich Meister, Techniker oder Ingenieur, wurde aber auf Grund meiner jahrelangen

    meisterähnlichen Tätigkeit im Betrieb durch die BG für die Ausbildung zugelassen.


    Ursprünglich war der Ausbildungsstart für März geplant,

    musste aber Corona-bedingt verschoben werden.


    Ich freue mich sehr auf diesen neuen, spannenden Abschnitt meiner beruflichen Laufbahn.


    Andreas

  • Uvex | Anzeige
  • Servus,


    viel Erfolg bei der Ausbildung.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Uvex | Anzeige
  • Auch von mit ein Herzliches Willkommen!


    Bin selber erst seit kurzem Mitglied hier und habe die Ausbildung zum SIFA im März begonnen.

    Durch Corona hat man schon Nachteile bei der Ausbildung, da die Präsenzwochen fast alle vor dem PC statt fanden.

    Jetzt bin ich in der Praktikumsphase, was es auch nicht einfacher macht.

    Kann dich also gut verstehen!;(


    Kurz zur meiner Person: Bin 53 Jahre, Maschinenbautechniker, im Vertrieb tätig und möchte hier mal kundgeben, das die Ausbildung zum SIFA

    viel schwerer und umfangreicher ist als ich mir das vorgestellt habe. Aber ich bereue es nicht!!^^


    Viele Grüße

    Thorsten

  • :515:

    das die Ausbildung zum SIFA

    viel schwerer und umfangreicher ist als ich mir das vorgestellt habe

    Als schwerer habe ich das damals nicht empfunden aber der Umfang ist nicht ohne und somit auch der Aufwand, der notwendig ist, wenn man die Ausbildung vernünftig abschließen möchte. Nach der Ausbildung geht es dann ähnlich weiter, denn die Ausbildung bildet ja nur die Grundlagen ab. Vertiefungen darf man dann eigenständig erarbeiten.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Hallo Jimmy,

    da sind wir uns in Bad Münstereifel bestimmt über den Weg gelaufen...


    War vergangenen Woche auch dort und habe die P 3 absolviert. Corona bedingt gab es ja in allen Kursen Stornierungen. Nun geht's weiter, ich bereite mich gedanklich schon auf das Praktikum und die Präsentation vor.


    Grundsätzlich muss ich sagen wenn man sich wirklich auf die Themen einlässt und damit beschäftigt ist es zwar immer noch viel lernen verbunden, jedoch SCHWER ist anders...

    Man sollte es aber ernst nehmen und sich vorbereiten, dann schafft man auch die LEK 1.

    Bei uns ist ( glaub ich ) keiner durchgefallen !


    Viel Spaß und Erfolg!

  • :516:Andreas,


    viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung.

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.