Safety Culture Ladder (SCL) Zertifizierung

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Die Safety Culture Ladder (SCL) ist eine Bewertungsmethode zur Messung des Sicherheitsbewusstseins und zum bewussten sicheren Handeln (Kultur und Verhalten) in Unternehmen.


    Hat von Euch jemand schon eine Zertifizierung durchgeführt bzw. Erfahrung damit ?

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo,


    ja ich habe bereits einige Auditierungen der SCL durchgeführt und kann sagen, das die Vorgehensweise und die Einblicke sehr spannend und bisher viele positive Eindrücke bei mir hinterlassen haben.

    Gleichwohl ist auch festzuhalten, eine Sicherheitskultur ist nicht in 3 Monaten vorhanden sondern braucht Jahre um sich zu entwickeln.


    Gruß Jürgen

    MfG


    Jürgen

  • Auditierungen der SCL

    Sind diese vergleichbar mit der OHSAS 18001 bzw. jetzt der ISO 45001 oder einer SCC ?

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Bei diesen Audits ist keine Vergleichbarkeit mit den klassischen Managementsystemaudits gegeben. Die Audits werden nicht auf Basis vorliegender Dokument geführt, sondern durch Beobachtungen und Interviews. Als Auditor beurteile ich nicht nach Papier, das will ich auch garnicht einsehen. Mir sind wichtig Aussagen und die dazu passenden Beobachtungen. Die Hauptauditzeit wird auch auf der Baustelle verbracht.

    MfG


    Jürgen

  • Danke für Deine Info

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Hier ist auch das Prozdere / Vorgehensweise beschrieben.

    Hallo Jens,


    vielen Dank für den Link.

    bzw. Erfahrung damit

    Hast Du hierzu schon Erfahrungen sammeln können ?

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo Tanzderhexen,


    ja, leidvolle Erfahrung...

    Da unser ehemaliger Kunde alle Kontraktoren dazu verpflichtet eine SCL Zertifizierung zu haben um überhaupt noch an Ausschreibungen teilnehmen zu können.


    Da die Zertifizierung ja nun auch ein wenig Geld kostet (ach!), hatte die GF meiner ehemaligen Firma die Idee... Das kann ja nicht so schwer sein und das können wir auch selber.

    Und zack - war ich Projektleiter SCL!

    Spannend aber auch recht anstrengend - ohne Hintergrundwissen bedarf es natürlich erst einmal einer intensiven Einarbeit und zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland erst 3 Firmen die überhaupt SCL der Stufe 3 oder höher eingeführt hatten.

    Das Hauptaugenmerk liegt hier im Bereich Interviews und Bewertung der Interviews um erst einmal festzustellen auf welchen Level der SCL ich mich befinde.

    Da es sich im allgemeinen aber auch darum handelt das Bewusstsein der Mitarbeiter was sicherheitsbewusstes Handeln angeht herauszuarbeiten - ist man doch mitunter erstaunt!

    Es gibt sowohl das eine extreme - wie auch das andere....

    Und ganz wichtig - wie auch schon ein Vorredner sagte! Eine Unternehmenskultur entwickelt sich nicht über Nacht! Und das ist im verlauf der Zertifizierung auch das schwierige - Akzeptanz für das Thema aufzubauen. Denn hier ist man nur so gut wie auch der einzelne der später auf den Baustellen oder in den Projekten von den Auditoren befragt wird.


    Man kann sich das aber auch leicht machen und das ganze in die Hand eines Zertifizieres geben...

    Dann hast Du zwar noch immer keine anderen Mitarbeiter aber vorrangig erst einmal die Arbeit nicht an der Backe :-)

  • Wow, ein Zettel, den ich noch nicht kannte. Da freut sich aber die Zertifizierungsindustrie... die nächste kleine Gelddruckmaschine für sie, mit der sie die Unternehmen anfixen kann. ;-)