Vorbereitung auf Seminar 1

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo zusammen!


    ich starte Mitte März in die Sifa Ausbildung, im Moment läuft die "Vorbereitung".

    Aufgabenstellung 1: "Warum Sifa"...einen Essay schreiben warum ich SiFa werden möchte und wie die aktuelle Situation bei uns im Betrieb ist-> Kein Problem! Aufgabenstellung 2: Arbeite dich für die Grundlagenvoraussetzung durch die Wissensbausteine...ok... jetzt wird es ein wenig anspruchsvoller. Insgesamt 14 PDF Dateien mit insgesamt ca. 250 Seiten durcharbeiten.

    Dazu meine Frage: Das Durchlesen sollte ich schaffen , aber wieviel muss von dem Wissen denn für das 1. Seminar hängenbleiben? :/

    Wie habt Ihr euch auf das 1. Seminar vorbereitet?


    Beste Grüße,


    Torsten

    Whoever fights can lose. Whoever does not fight has already lost :rock2:

  • ANZEIGE
  • Ich habe bisher nur die Bestätigung bekommen, dass ich teilnehmen darf. Keine Unterlagen zur Vorbereitung. Davon wurde auch nicht berichtet, als der für uns zuständige Mitarbeiter der BG (VBG) bei uns war. Vielleicht krieg ich das ja noch, fange schließlich erst im Juli an. Oder das wird bei der VBG anders gehandhabt. Ich bin jedenfalls gespannt auf die Infos der anderen Mitglieder.


    Der Carsten

  • Man sollte die Unterlagen schon gelesen haben. Ich empfehle zumindest stichpunktartige Zusammenfassungen zu erstellen. Vieles lässt sich aber mit gesundem Menschenverstand lösen. Das "Fachvokabular" ist aber durchaus notwendig.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Ich habe bisher nur die Bestätigung bekommen, dass ich teilnehmen darf. Keine Unterlagen zur Vorbereitung. Davon wurde auch nicht berichtet, als der für uns zuständige Mitarbeiter der BG (VBG) bei uns war. Vielleicht krieg ich das ja noch, fange schließlich erst im Juli an. Oder das wird bei der VBG anders gehandhabt. Ich bin jedenfalls gespannt auf die Infos der anderen Mitglieder.


    Der Carsten

    Das persönliche Gespräch mit BG und Geschäftsführung hatte ich Mitte Januar, die Bestätigung kam 2 Tage danach. Die Unterlagen zur Vorbereitung werden komplett online im Lernportal zur Verfügung gestellt, die LogIn Daten für das Portal habe ich vor wenigen Tagen bekommen. Somit habe ich 14 Tage Zeit für die Vorbereitung...



    Man sollte die Unterlagen schon gelesen haben. Ich empfehle zumindest stichpunktartige Zusammenfassungen zu erstellen. Vieles lässt sich aber mit gesundem Menschenverstand lösen. Das "Fachvokabular" ist aber durchaus notwendig.

    Die 14 Tage erscheinen mir nicht wirklich viel, es waren "ca. 6,5h Selbstlernphase" vor dem ersten Seminar angegeben. Bei 250 PDF Seiten wird das reine Lesen schon mehr als knapp... aber gut. Wühlen wir uns mal durch....

    Whoever fights can lose. Whoever does not fight has already lost :rock2:


  • Dazu meine Frage: Das Durchlesen sollte ich schaffen , aber wieviel muss von dem Wissen denn für das 1. Seminar hängenbleiben? :/Wie habt Ihr euch auf das 1. Seminar vorbereitet?


    Da Du wahrscheinlich in die sogenannte Neue SiFa-Ausbildung fällst, können Dir diese Frage nur wenige Beantworten...Ich bin einer der letzten Lehrgänge die nach dem alten Schema ausgebildet werden, und wir hatten ebenfalls keine bzw wenige Vorkenntnisse.


    Wie AxelS geschrieben hat: Stichpunkte machen und halbwegs wissen was wo steht (Mehr kann man ja auch nicht verlangen)

    Es geht darum das Du das Prinzip verstehst und Dich erstmal in die Lernwelt einarbeitest.


    Geh das ganze entspannt an, Du wirst es schaffen |?

  • Stimmt, ich absolviere die Neue SiFa-Ausbildung. Ich lese mir die 250 Seiten jetzt durch und markiere mir wichtige Passagen. Ich gehe auch davon aus das die Dateien nicht mal von allen Kursteilnehmern durchgelesen werden, ich bin gespannt... aber vielen Dank! Ich bleibe dann mal locker und warte das erste Seminar ab, da wird sich das Meiste sicherlich ergeben! |?

    Whoever fights can lose. Whoever does not fight has already lost :rock2:

  • ANZEIGE
  • Dazu meine Frage: Das Durchlesen sollte ich schaffen , aber wieviel muss von dem Wissen denn für das 1. Seminar hängenbleiben?

    Beim Durchlesen bleibt doch was hängen. Und wie Axel schon erwähnt hat Stichpunkte zu den 14 PDF Dateien erstellen. Und dann sollte es reichen.

    Die 14 Tage erscheinen mir nicht wirklich viel, es waren "ca. 6,5h Selbstlernphase" vor dem ersten Seminar angegeben

    1 Tag pro Woche für die selbstorganisierte Lernzeit wird von der DGUV angenommen


    https://www.dguv.de/medien/sif…ifa_online_2018-08-07.pdf

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Da Du wahrscheinlich in die sogenannte Neue SiFa-Ausbildung fällst, können Dir diese Frage nur wenige Beantworten...Ich bin einer der letzten Lehrgänge die nach dem alten Schema ausgebildet werden, und wir hatten ebenfalls keine bzw wenige Vorkenntnisse.


    Wie AxelS geschrieben hat: Stichpunkte machen und halbwegs wissen was wo steht (Mehr kann man ja auch nicht verlangen)

    Es geht darum das Du das Prinzip verstehst und Dich erstmal in die Lernwelt einarbeitest.

    Der alte und der Neue Plan unterscheiden sich eigentlich nur in der Länge der Ausbildung, oder? LEK/ Seminar 1 Grundlagen... Viel ArbSchG, ASiG, DGUV V1+V2
    und Allgemeines Arbeitssicherheitsverständnis...
    Es gibt auch ein online-quiz für die LEK1, weiß leider die adresse nicht mehr. Google wird da sicher helfen :)
    Vorbereitet hab ich mich nicht, da wir die Unterlagen erst zu Beginn bekommen haben vor Ort.

    ______________________________________________________

    Die gute Nachricht, mein Freund: Wir gehen einen langen Weg

    Die schlechte ist: Es war der falsche, doch das Ziel ist ganz okay

  • Der alte und der Neue Plan unterscheiden sich eigentlich nur in der Länge der Ausbildung, oder? LEK/ Seminar 1 Grundlagen... Viel ArbSchG, ASiG, DGUV V1+V2
    und Allgemeines Arbeitssicherheitsverständnis...
    Es gibt auch ein online-quiz für die LEK1, weiß leider die adresse nicht mehr. Google wird da sicher helfen :)
    Vorbereitet hab ich mich nicht, da wir die Unterlagen erst zu Beginn bekommen haben vor Ort.

    Einer der Referenten im der SFPL20 hat uns das mal erklärt wie das abläuft, und die Gestaltung ist schon Grundverschieden zwischen Alt und Neu...deutlich mehr selbst erarbeiten, viel Online nachlesen usw, ob es noch die klassische Seminarunterlage gibt weiß ich nicht...

    Klar dass das jeder Referent anders macht, aber im großen und ganzen deutlich mehr selbst erarbeiten, viele Berichte schreiben usw

  • Die alte und die neue Ausbildung kann man nicht miteinander vergleichen. In der neuen Ausbildung hängen z.B. die Präsenz- und Selbstlernphasen viel stärker zusammen. Ohne die Selbstlernphase kann man im folgenden Seminar nicht arbeiten. Im Zentrum der Ausbildung steht diese Lernplattform, ohne die nichts geht. Bei der neuen Ausbildung ist der Zeitaufwand wesentlich höher, ein "Durchbummeln" ist nicht mehr möglich.

  • ANZEIGE
  • Ich habe den Kurs 2011 gemacht. Die LernCD ist mir DERART auf den S*ack gegangen wie nur was.


    Alles, was da nach und nach schriftlich erscheint, ist auch LANGSAM gesprochen worden. In DEM Lerntempo vergesse ich den Anfang des Satzes, bis der Sprecher zum Ende kommt.


    Es sollte eine schriftliche Version (eBook/PDF) geben zum selbstlesen. Videos (zur Visualisierung) kann man ja verlinken. Sorry, musste mal meine Frust loswerden über diesen therapeutischen pädagigischen Blödsinn.

  • Ich habe den Kurs 2011 gemacht. Die LernCD ist mir DERART auf den S*ack gegangen wie nur was.


    Alles, was da nach und nach schriftlich erscheint, ist auch LANGSAM gesprochen worden. In DEM Lerntempo vergesse ich den Anfang des Satzes, bis der Sprecher zum Ende kommt.


    Es sollte eine schriftliche Version (eBook/PDF) geben zum selbstlesen. Videos (zur Visualisierung) kann man ja verlinken. Sorry, musste mal meine Frust loswerden über diesen therapeutischen pädagigischen Blödsinn

    Ich denke, das sehen viele Leute so. Ob die neue Lernsoftware mehr Freunde findet, wird die Zeit zeigen.


    Edit: (gute) Präsenzseminare + Lehrbücher sind noch immer die besten Medien,

  • Guten Tag TotoGabbani,


    ich befinde mich aktuell in der ersten Pilotengruppe der neuen SIFA Ausbildung.

    In den einzelnen Wissensbausteinen sind jeweils am Schluss entsprechende Kernaussagen.

    Ich kann meinen Vorrednern nur recht geben. Lese Dir unbedingt alles mindestens einmal durch. In jedem Wissensbaustein sind auch sehr gute und vor allem selbsterklärende Grafiken, welche deine Kompetenz mit Schwung voran bringen kann.

    Meine Vorbereitung bestand einzig und allein mit dem Inhalieren der Wissensbausteine. Man bekommt ja vor dem ersten Seminar so gut wie keine weiteren Inputs. Mein Rat: Lese alles durch, verinnerliche die Kernaussagen. Das weitere ergibt sich im Seminar. Die ersten beiden Tage sind eh mehr beschnuppern und Erfahrungsaustausch.


    Gruß Aspirant1505

    :032:

  • Vielen Dank für das Feedback!


    Ich hätte in der letzten Woche eigentlich die erste Präsenzphase gehabt, diese ist allerdings u.a. auf Grund der Corona-Geschichte abgesagt worden. Bei der BG Bau ist zusätzlich das Lernportal lahmgelegt, es kann seit 3 Wochen nicht darauf zugegriffen werden. Ich habe mir zum Glück die Unterlagen ausgedruckt... Nun werde ich wohl ein wenig mehr Zeit haben mich vorzubereiten. Wie laufen denn jetzt die Seminare für dich weiter? Termine zur Fortsetzung der Ausbildung werden ja wahrscheinlich vorerst nicht vergeben , oder wie ist das mit Euch kommuniziert worden?


    Beste Grüße

    Whoever fights can lose. Whoever does not fight has already lost :rock2:

  • :moin:


    meine letzte Präsenzphase war in der KW09/2020. Da fing das alles mit diesem Corona-Mist:cursing: an. Aktuell befinde ich mich in der SOL4 und muss diverse Arbeitssituationen anhand eines Beispiel-Unternehmens Ermitteln und Beurteilen.

    Wenn ich das aber richtig sehe, nutzt Ihr doch auch das ILIAS (von Qualitus) wie wir, oder?

    pasted-from-clipboard.png

    Also unsere Plattform läuft wie gewohnt Stabil weiter :/ Wende Dich doch einfach an deine Lernbegleitung, die werden Dir sicher alles weitere zur Verfügung stellen.


    Da meine nächste Präsenzphase erst in KW48/2020 ist, mach ich mir eher weniger Gedanken. Ich hoffe die gesundheitliche Gesamtsituation hat sich bis dahin stabilisiert. Bis dahin haben wir ausreichend Arbeit in den Punkten SOL und Praktikum.


    P.S. In der Nahrungsmittelindustrie ist aktuell eh die Hölle los (warum kaufen die Leute nur sooooo viel auf Vorrat?), da kann man für die Ausbildung nicht wirklich viel Zeit frei machen.


    Beste Grüße

  • Mahlzeit!


    Da ist für dich ja Ende in Aussicht! :thumbsup:

    Bei uns sieht das leider auf dem Lernportal so aus:

    Lernportal.PNG

    Das gleiche Bild seit fast 3 Wochen. Das Ilias nutzen wir (bis dato) nicht. Weitere Infos habe ich leider nicht, da es der erste Stoff ist, den wir bis zum Startseminar lernen sollten.

    Ein Ausweichtermin steht natürlich noch nicht zur Verfügung.

    Sich gerade in der Nahrungsmittelindustrie die Zeit zum Vorbereiten freizuschaufeln sehe ich im Moment auch mehr als schwierig an. Meine Frau ist ebenfalls in dem Sektor tätig und stuft nun erstmal ihre Stunden hoch um alles abarbeiten zu können.

    Das Problem haben wir im Baugewerbe wohl nicht, ich hoffe wir können noch länger produzieren und unsere Fertighäuser aufstellen. Wenn das zum Erliegen kommt gibt es hier Probleme mit Ausmaßen, die eventuell zum Abbruch meiner Ausbildung führen könnten... Hoffen wir mal das Beste das es nicht soweit kommt...:rolleyes:


    Danke in jedem Fall für dein Feedback!


    Beste Grüße!

    Whoever fights can lose. Whoever does not fight has already lost :rock2:

  • ANZEIGE