LEK2 Unterschied 3. Vorgehensweise - 4. Ergebnisse

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo Zusammen, habe gerade meinen Praktikumsbericht begonnen, und hadere mit der Aufteilung des Handlungszyklus in einmal Vorgehensweise, und dann nochmal den ganzen Zyklus nur mit den Ergebnissen.

    Hat hier jemand zu einem Handlungsschritt ein Beispiel wie man am besten die Grenzen zieht?

    Vielen Dank!

    :100:

  • ANZEIGE
  • Hallo Zusammen, habe gerade meinen Praktikumsbericht begonnen, und hadere mit der Aufteilung des Handlungszyklus in einmal Vorgehensweise, und dann nochmal den ganzen Zyklus nur mit den Ergebnissen.

    Hat hier jemand zu einem Handlungsschritt ein Beispiel wie man am besten die Grenzen zieht?

    Vielen Dank!

    :100:

    Moin Wiki.techno,


    Versuche, dein Praktikumsthema abstrakt in den Handlungszyklus aufzuteilen. Dann klappt dass schon :-).


    Viel Erfolg.

    "Machen ist wie wollen, nur viel befriedigender"



    "Sprechenden Menschen kann geholfen werden"

  • Guten Morgen




    Dumme Frage, hast du an einer Ausbildung teilgenommen? Wenn man da ist (LEK 2) und zur Facharbeit nicht weiss was der Handlungszyklus ist, was soll dann in der Facharbeit stehen????

    Klar habe ich an der Ausbildung teilgenommen, und ich weiß natürlich was ein Handlungszyklus ist!

    Es geht mir um die Aufteilung, dass einmal der Zyklus durchlaufen wird, und dann im separaten Absatz nochmal durchlaufen wird, eben nur mit den Ergebnissen. Ich bin es eben gewöhnt, die Punkte von vorn bis hinten komplett durchzuarbeiten.

  • Klar habe ich an der Ausbildung teilgenommen, und ich weiß natürlich was ein Handlungszyklus ist!

    Es geht mir um die Aufteilung, dass einmal der Zyklus durchlaufen wird, und dann im separaten Absatz nochmal durchlaufen wird, eben nur mit den Ergebnissen. Ich bin es eben gewöhnt, die Punkte von vorn bis hinten komplett durchzuarbeiten.

    Ich fand das auch etwas komisch...


    Aber im Grunde ist es wirklich "einfach" so, dass du die beiden Schritte strickt trennst.


    Vorgehensweise: "Ich führe eine Begehung durch und schaue ob die Maschine nach DGUV Vorschrift 3 geprüft ist."


    Ergebnis: "Die Maschine ist geprüft."

  • Hallo

    ich habe in meiner LEK2 die Kapitel so beschrieben.


    Kap.3

    theoretische Beschreibung der sieben Punkte des Handlungszyklusses z.B. Bewertung: angewandte Verfahren


    Kap.4

    Übertragen des Ergebnisse aus der Betriebsbegehung und Anwendung der verschiedenen Metoden.


    Viel Erfolg

  • Hab gerade nochmal in meinen Bericht geschaut. Hab es genauso gemacht wie meine Vorredner. Wenn man mal drin ist, ist es eigentlich relativ einfach. Am besten zwischendurch immer nochmal den Abgleich machen: "Habe ich eine Ergebnisse in 3 und kein reines Vorgehen in 4?"


    Dann wird das schon...

  • ANZEIGE
  • Hallo wiki.techno,


    uns wurde als Hilfestellung folgendes gesagt(Ausbildung bei der BGHM) :

    Kapitel 3.1 ff umfasst ca. 2 bis 5 Seiten.Für jeden Handlungsschritt ist in den Unterpunkten

    3.1ff. zu beschreiben, wie das tatsächliche Vorgehen im Praktikum erfolgte.

    Welche Methoden wurden wozu eingesetzt? Mit wem wurde zusammengearbeitet?

    Welche Schwierigkeiten sind aufgetreten und wie wurde damit umgegangen?

    Achtung: Im ganzen Kapitel 3 mit seinen Unterkapiteln sollen keine Ergebnisse enthalten sein.

    Die in den einzelnen Handlungsschritten erzielten Ergebnisse sind erst in Kapitel 4 übersichtlich

    darzustellen. Vorgehen und Ergebnisse sollen klar getrennt beschrieben werden.

    Anmerkung: Konnten im Rahmen des Praktikums die letzten beiden Handlungsschritte nicht

    umfassend realisiert werden, ist dies zu begründen und konkret zu beschreiben, wie Sie bei den

    noch ausstehenden Aktivitäten vorgehen wollen.



    Das Ergebniskapitel 4 mit den Unterkapiteln umfasst ca. 4 bis 9

    Seiten.Hier sollen keine Ausführungen zum Vorgehen mehr beschrieben

    sein; das gehört ins Kapitel 3.1ff.


    Hoffe das hilft die weiter.

  • Klar habe ich an der Ausbildung teilgenommen, und ich weiß natürlich was ein Handlungszyklus ist!

    Es geht mir um die Aufteilung, dass einmal der Zyklus durchlaufen wird, und dann im separaten Absatz nochmal durchlaufen wird, eben nur mit den Ergebnissen. Ich bin es eben gewöhnt, die Punkte von vorn bis hinten komplett durchzuarbeiten.

    Da bin ich voll und ganz bei dir...

    Finde ich auch sehr blöd und gewöhnungsbedürftig...

    Warum die Trennung, keine Ahnung, evntl. um es schwieriger zu machen? Oder damit einfach mehr geschrieben wird? Keine Ahnung...

    Jedenfalls mache ich das so, dass bei 3. Vorgehensweise z.B. steht:

    3.1 Analyse Hier beschreibe ich alles bis auf Ergebnis. (Ausgehend von den 7 Handlungsschritten)

    z.B. Für die Analyse habe ich mich mit dem verantwortlichen Bereichsleiter den Arbeitsvorgang angeschaut, alle Punkte notiert, kritische Themen angesprochen etc usw...



    Was danach kommt packe ich in Ergebnisse unter punkt 4

    4.1 Hier schreibe ich dann wirklich konkret das Ergebnis...

    Was ist bei der Analyse rum gekommen? Welche zusätzlichen Infos habe ich dadurch gewonnen etc...

  • Bei mir ist Kapitel 3 relativ kurz, nur knapp 1 Seite. Dort stelle ich dar mit welchen Methoden ich vorgegangen bin, also dass ich eine GBU erstellt habe nach DGUV I... Organisation über GDA Orga-Check, dynamische Arbeit über die Leitmerkmalmethode, psychische Belastung über den Imuls Test. Ich verweise auch auf den Handlungszyklus und erwähne, dass ich im Vorfeld davon ausgehe, dass ein einmaliger Durchlauf nicht genügt, sondern zumindest Teilbereiche mehrfach durchlaufen werden müssen, da die Wirksamkeit nicht ausreichend ist.

    Im Kapitel 4 dann die Ergebnisse, entsprechend ausführlich.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Vielen Dank für die ausführlichen Antworten, wenigstens Ihr habt meine Frage verstanden!

    Ja, so habe ich auch begonnen, warum das so gefordert ist, sollte man sich wohl keine Gedanken machen!