Hilfe in besonderen Lebenslagen

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Moin,


    wir möchten gerne für unsere Beschäftigten einen Flyer, ein Infoblatt o.ä. entwerfen, in dem Adressen und Kontaktdaten von Personen gelistet sind, an die man sich wenden kann, wenn Hilfe benötigt. Bei uns läuft die Vorsorge richtig gut, und unsere Beschäftigten haben ein sehr gutes Verhältnis zu unserem Betriebsarzt. Der Betriebsarzt hat uns nun mitgeteilt, dass im Rahmen der Vorsorge Beschäftigte immer wieder von Problemen und psychischen Belastungen sprechen, die sie aus dem Privatleben mit an den Arbeitsplatz nehmen. Deswegen möchten wir für diese Personen ein niederschwelliges Angebot vorhalten, um den Kolleginnen und Kollegen eine Hilfe an die Hand zu geben.


    Natürlich stehen wir für alle Beschäftigten zur Verfügung und versuchen zu helfen, aber es ist unwahrscheinlich, dass ein Kollege kommt und Rat sucht, weil die Frau ausgezogen ist und er nicht weiß, ob er das Haus halten kann oder weil der Junior Drogen nimmt und er nicht mehr weiter weiß. In dem Flyer sollen u.a. solche Kontaktdaten auftauchen:


    - Schuldnerberatung

    - Drogenberatung

    - Familienberatung

    - Hilfe bei der Pflege von Familienangehörigen

    usw. usw.


    Hat jemand von Euch so etwas im Einsatz? Dann wäre es sehr schön, wenn ich darauf mal einen Blick werfen könnte, damit ich das Rad nicht neu erfinden muss und eventuell auch noch Themenfelder aufgreifen kann, an die ich bislang gar nicht gedacht habe.


    Danke - Gruß Frank

    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.

  • Uvex | Anzeige
  • Hat jemand von Euch so etwas im Einsatz?

    Hallo Frank.


    ja wir haben so was im Einsatz.....

    wenn ich darauf mal einen Blick werfen könnte, damit ich das Rad nicht neu erfinden muss und eventuell auch noch Themenfelder aufgreifen kann, an

    Dateien

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Hallo Frank,


    mir fällt da spontan der Hinweis auf Veranstaltungen ( Krankenhaus, Volkshochschule, Caritas, DRK) am "schwarzen Brett" ein. Einen Flyer habe ich nicht im Angebot, bei unserer BA läuft das auf persönlicher Ebene ab.


    Gruß

    Andy

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • Hallo Frank,


    wir haben sowas als Merkblatt. Aber die Datei von Kelte ist super!!! 'Uns war dabei wichtig, auf das Psychotherapeuten Verfahren, was unsere BG (BGW) anbietet, hinzuweisen. Bei welcher BG seid Ihr? Vielleicht gibt es über Eure BG da auch ein Hilfsangebot?


    Kommt es in zu einem Gewaltereignis (Extremerlebnis) sollte sofort gehandelt werden. Zu einen Gewaltereignis zählen physische und psychische Übergriffe oder auch verbale Beleidigungen.

    Auch bei einem Todesfall benötigen Beschäftigte und Mitarbeiter dringend Unterstützung.

    ● Bei der BGW kann man die „telefonische-psychologische Beratung für Unfallverletzte“ bzw. das „Psychotherapeutenverfahren“ anmelden:

    Herr Sieberger Tel. 0931 3575 – 5811

    Frau Rauch Tel. 0931 3575 – 5888

    Zentrale BGW Würzburg Tel. 0931 3575 – 0

    ● Beim Psychotherapeutenverfahren gibt es innerhalb von zwei Wochen einen Termin beim Psychologen oder Traumatherapeuten (5 Sitzungen).

    ● Ein Extremerlebnis ist ein Arbeitsunfall. Dieser ist im Verbandbuch einzutragen, bzw. es muss eine Unfallanzeige geschrieben werden.

    So haben wir das mit der BGW abgestimmt...


    Grüße Nikkik

  • Aber die Datei von Kelte ist super!!!

    :15:

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Wir weisen im Intranet auf das Krisentelefon hin. Mit defektem Link wie mir eben aufgefallen ist X/. Aber es ist generell sehr versteckt. Ich glaube kaum dass einer der Mitarbeiter das weiß. Wir sind aber auch in der netten Lage eine psychosoziale Beratungsstelle zu haben der dann auf entsprechende Angebote verweisen kann.

  • Uvex | Anzeige