Jährliche Unterweisung Hubarbeitsbühne

ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard
  • Ich hätte mal eine Frage wie ihr das praktisch löst:

    Ein Kunde von mir hat eine eigene Hubarbeitsbühne die von 3 Mitarbeitern bedient werden darf.

    Die 3 Mitarbeiter haben auch die Befähigung zum Bedienen dieser einen Hubarbeitsbühne erhalten in dem sie eine passende Schulung hatten.

    Jetzt sollten diese Drei ja auch mindestens jährlich unterwiesen werden.


    Meine Frage:

    Wer genau darf diese jährliche Unterweisung machen?


    Kann ich das Betriebsintern lösen oder soll/muss das in einem eintägigen externen Seminar erfolgen...

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo JoVe,


    also aus meiner Sicht kann man das intern lösen, wie bei allen anderen Unterweisungen auch - jemand mit Fachkenntnissen im Arbeitsschutz (für die Bühnen) wird es hoffentlich geben.

    Ein Seminar wäre ja keine Unterweisung sondern eine Schulung...das fände ich übertrieben.


    Gruss

    EHS Mann

  • Hallo JoVe

    unterweisen darf der Unternehmer, bzw. die vom Unternehmer eingesetzten Führungskräfte.

    Also Meister, Abteilungsleiter, Teamleiter usw. Spezifische Kenntnisse ( in diesem Fall Arbeiten mit Hubarbeitsbühnen, Gefährdungen bei den Arbeiten usw. ) müssen natürlich vorhanden sein.


    Glück auf

    Georg

  • Guten Tag,


    unterweisen kann auch ein guter Mitarbeiter der sich bei der Hebebühne sehr gut auskennt. Allerdings muss das vom Meister, Abteilungsleiter usw. schriftlich auf den Mitarbeiter delegiert werden. Zudem muss der Mitarbeiter das freiwillig machen, man darf hier kein Zwang ausüben.

    Bin selber Ausbilder Hubarbeitsbühnen und ich habe das in einem Betrieb schon praktiziert, klappt gut.

    Aber wie gesagt auf freiwilliger Basis.


    Mit oberschwäbischen Sicherheitsgrüßen

    Ritschi

    Ich denke, also bin ich.

  • ich zitiere einfach mal den Kontakt zum Bundesministerium zum Arbeitsschutz. Dem voraus ging meine Anfrage, ob ich (externe Sifa, Staplerschein) schulen darf.

    Ja, weil Fachkunde im Arbeitsschutz (Sifa) gewährleistet ist und ich Staplerschein habe. In der jährlichen Unterweisung binde ich aber immer einen Praxisteil "Parcour" ein. Den führen dann die FK durch.

  • Meinst du das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.?


    Gruß

    Andy

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • Uvex | Anzeige
  • ich zitiere einfach mal den Kontakt zum Bundesministerium zum Arbeitsschutz. Dem voraus ging meine Anfrage, ob ich (externe Sifa, Staplerschein) schulen darf.

    Ja, weil Fachkunde im Arbeitsschutz (Sifa) gewährleistet ist und ich Staplerschein habe. In der jährlichen Unterweisung binde ich aber immer einen Praxisteil "Parcour" ein. Den führen dann die FK durch.

    Hast Du das schriftlich?