LEK 2 Feedback erwünscht

ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard
  • Hallo miteinander,


    ich habe eine Tabelle erstellt bezüglich einer Gefährdungsanalyse Spülküche.

    Ich hätte gerne Euer Feedback dazu.

    Bin ich auf den richtigen Weg? Ich freue mich auf euere Meinung dazu.



    Pos.

    Teiltätigkeit

    Gefährdungs-faktor

    Gefahrenquelle

    Gefahr-bringende Bedingungen

    Leistungs-voraus-setzungen der Beschäftigten

    Beschreibung

    der Gefährdung

    Expositions-dauer

    1

    Funktionskontrolle Bedienung der Spülmaschine

    Elektrische Gefährdung

    Elektrischer Schlag

    Defektes Gerät

    Fertigkeit in der Bedienung

    Körperdurch-strömung, wenn das Gerät unter Spannung steht.

    Optische Kontrolle vor Einschalten

    3 Minuten

    2

    Einrichten der Spülkörbe und der Tablettwagen

    Mechanische Gefährdung

    Bewegte Transportmittel

    Räder verhaken sich

    Nötige Statur und Kraft

    Der Wagen kann umkippen oder das Rad über die Füße fahren / erfasst werden.

    Vorbereitungs-zeit Circa 15 Minuten

    Mechanische Gefährdung

    Herabfallende Teile

    Korb ist nicht richtig in Führungs-schiene eingerastet

    Nötige Statur und Kraft

    Der Geschirrkorb kann auf den Mitarbeiter fallen.

    Mechanische Gefährdung

    Ausrutschen

    Fehlende PSA (Arbeits-schuhe)

    Mitarbeiter kann auf den feuchten Boden ausrutschen und hinfallen.

    Gefahrstoffe

    Arbeiten im feuchten Milieu

    Heiße Innen-temperaturen während des Sommers

    Mitarbeiter kann Allergien entwickeln und Haut- Atemkrankheiten bekommen

    3

    Bereitstellen der leeren Abfallbehälter

    Mechanische Gefährdung

    Ausrutschen

    Fehlende PSA (Arbeits-schuhe)

    Mitarbeiter kann auf den feuchten Boden ausrutschen und hinfallen.

    Circa 5 Minuten

    Gefahrstoffe

    Arbeiten im feuchten Milieu

    Heiße Innen-temperaturen während des Sommers

    Mitarbeiter kann Allergien entwickeln und Haut- Atemkrankheiten bekommen

    Biologische Gefährdungen

    Infektionsgefährdung durch pathogene Mikroorganismen

    Behälter sind nicht korrekt gereinigt

    Nötiges Fachwissen über Hygiene Maßnahmen

    Mitarbeiter kann in Kontakt mit bio. Abfallstoffen geraten und daran erkranken.

    Physische Belastung

    Schwer dynamische Arbeit

    Mitarbeiter trägt Behälter alleine

    Nötige Statur und Kraft + Fachwissen für Hebetechniken

    Mitarbeiter kann sich Verstauchungen zufügen durch falsche Hebetechniken.

    Psychische Belastung

    Ungenügend gestaltete soziale Bedingungen, Status

    Keine Alternativ-arbeiten

    Mitarbeiter ist demotiviert und antriebslos.

  • Für mich sieht es gut aus. Habe eine ähnliche Tabelle im Seminar der VBG bekommen.

    Meister für Schutz und Sicherheit - VBG - Präsenzphase 3.2 absolviert - Praktikumsbericht 2ter Versuch steht an

  • Schick mir mal bitte ein bearbeitbares Dokument, schicke ich Dir mit Kommentaren/Korrekturen zurück.


    Es sind einige mittelgrobe Fehler drin.


    Mittelgrob weil: in der Praxis irrelevant, in der Prüfung relevant, weil einige Gefährdungsfaktoren falsch benannt sind. Außerdem fehlt die Risikobewertung völlig. Und weiter geht die Gefährdungsbeurteilung - Was ist eine Gefährdungsanalyse? - bis zum 7. Schritt (hoffentlich).

    Einmal editiert, zuletzt von zzz ()

  • Moin,


    also ich bin ja auch gerade mitten im Thema Praktikumsbericht von daher kein Gewähr, aber wäre von den Erfahrenen ja Interessant ein Feedback zu bekommen. Meines Erachtens nach sind die Gefahrenquellen nicht richtig erkannt, uns wurde beigebracht wenn die Quelle wegfällt besteht keine Gefährdung. Von daher sehe ich Ausrutschen und Elektrischer Schlag nicht als Gefahrenquelle sondern als Wirksamwerden der Gefährdung, hier würde ich eher den elektrischen Strom wählen und den Auslöser fürs Ausrutschen, austretendes Wasser, Reinigungsmittel ......

    Aber wie gesagt wenn hier jemand mit mehr Erfahrung anderer Meinung ist bin ich gerne belehrbar :D

  • Hallo miteinander,


    danke für die ersten Antworten, ich werde die Tabelle korrigieren und mich dann nochmal bei euch melden. ^^

  • Bei Deiner Position 2 fehlen mir noch einige Gefährdungsfaktoren.

    Einseitige dynamische Arbeit würde ich da vermuten und auch Teile mit gefährlichen Oberflächen könnten relevant sein.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Die neue DGUV Branchenregel 110-003 Küchenbetriebe (04-2019 3.5 Spülküche S.36ff) kennst ja sicherlich.

    >>> Sitzen kann tödlich sein! <<<

    -----------------------------------------------------------------------

    Ing.Büro baiMENTO.de | Managementconsulting für

    Qualität | Arbeitsschutz | Gesundheit | Umwelt

    Mitglied beim VDSI | Berater Offensive Mittelstand

    -----------------------------------------------------------------------

  • Hallo alle miteinander,

    ich bin heute neu in die Sifaboard gemeinde eingetreten.

    Befinde mich zur Zeit in der Ausbildung zur Sifa und hoffe diese im Sommer erfolgreich zu beenden.

    Ich bin André 37 Jahre und hoffe hier auch meine Hilfe und Beiträge leisten zu können.

    MFG

  • Hallo Andre,


    :516:bei uns im Board. Viel Spaß und Erfolg bei der Ausbildung zur Sifa


    kannst Du dich hier nochmal vorstellen.


    EURE VORSTELLUNG im Sifapage Board

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.