Massive Fußprobleme

ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard
  • Hi,


    ich habe große Probleme mit meinen Vorfüßen brauche schnellstens "Spezialeinlagen" und breitere Arb.Schuhe, kann die normalen Sicherheitsschuhe nicht tragen bekomme sehr schnell Schmerzen. Bis diese Einlagen und Schuhe zur Verfügung stehen vergeht Zeit, wie viel weis ich nicht. Schätze min 3-4 Wochen.

    Wie kann/ muss ich mich als Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber verhalten? Wie weit reicht das Direktionsrecht um mir andere Arbeit zu zuweisen?

    Was muss ich beachten um den Job nicht zu riskieren?


    Danke Euch!

  • Juristischer Rat ist teuer. Hier gilt das Arbeitsrecht. Vielleicht kann Dir jemand aus seinem Erfahrungsbereich berichten, aber eine verbindliche Rechtsauskunft wäre das nicht.


    Meine Erfahrung: Chef und BG haben die Arbeit ohne Sicherheitsschuh toleriert.


    Meine privaten Gedanken:


    Sofern Schmerzen stark, krank melden (würde ich tun).


    Falls Schmerzrabletten helfen würden, würde ich deren begrenzten Einsatz in Erwägung ziehen. Das ist aber mit Abstand das Dümmste, was man tun könnte. Nicht, dass jemand glaubt, ich sei besonders klug.


    Last but not least: evtl. lässt sich etwas Zeit schinden mit Urlaub/Überstundenausgleich und evtl. temporär mit einer anderen Aufgabe.


    Insgesamt sind Konsens mit den Vorgesetzten und der Gesundheitsschutz die relevanten Parameter.

  • Bei welcher Tätigkeit bzw. in welchem Arbeitsbereich musst Du Sicherheitsschuhe tragen ?

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Bei welcher Tätigkeit bzw. in welchem Arbeitsbereich musst Du Sicherheitsschuhe tragen ?

    Morgen :-)

    danke für die schnellen Antworten.


    Tätigkeit? Maschinenbau... ohne geht gar nicht.

    Ja, Schmerztabletten daran hatte ich auch gedacht. Mich nervt halt, dass es sich auch im privaten Bereich auswirkt und lange laufen in normalen Schuhen auch schon richtig beeinträchtigt.


    Eine "andere Aufgabe" ist eigentlich mein Job :-) muss aber sehr oft in Bereiche mit PSA. Werde hier mal auf meinen Arbeitsvertrag pochen, denke ich muss


    dem AG mal das Direktionsrecht erklären. Wird Stress geben.


    Mit dem Arbeitsrecht bin ich schon etwas bewandert, in diesem Forum sind halt doch die Spezialisten mit genau den Erfahrungen, die ich als BR nicht habe.8)

    Deshalb bin ich um jeden Gedanken dankbar! Und als engagierter BR hast es schwer. Natürlich wartet ein AG auf schwächen||


    Vielleicht kommen ja noch interessante Infos.


    Danke!

  • Deshalb bin ich um jeden Gedanken dankbar! Und als engagierter BR hast es schwer. Natürlich wartet ein AG auf schwächen ||

    Boah ....tut mir leid

    Aber diesen Kommentar finde ich unmöglich....:13:

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Es gibt von Elten Sicherheitsschuhe mit verschiedenen Fußbreiten sowie kostengünstige Einlegesohlen vom Hersteller für verschiede Fußstellungen.

    Elten bietet kostenlos auch Fußvermessungen für Firmen an. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.


    Rechne mal ca. 60-80 Euro für die Schuhe (Modelabhängig) und 8 Euro für die Einlagen.

  • Boah ....tut mir leid

    Aber diesen Kommentar finde ich unmöglich....:13:

    Das ist kein Kommentar, dass sind Tatsachen! Denke du verstehst den Satz nicht oder kommt in irgendeiner Art falsch rüber::?:

  • Und als engagierter BR hast es schwer. Natürlich wartet ein AG auf schwächen ||

    Was soll man hier falsch verstehen?

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Guten Morgen


    wie lange hast du dieses Problem schon?


    Gruß Andy

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • eben!

    es gibt viele engagierte Betriebsräte ..... die leider nicht wissen was sie tun

    und mehr kaputt machen als gutes zu leisten ....

    und am Ende sind immer die Arbeitgeber die bösen .....


    sorry aber das sind meine Erfahrungen

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Guten Morgen


    wie lange hast du dieses Problem schon?


    Gruß Andy

    Gute Frage |?schon etwas länger... bin da auch immer wieder in Behandlung. Wird halt sukzessive Schlimmer, das ist das Problem. Muss damit leben, heißt es. Es gibt auch ne Diagnose, die ich nat. hier nicht Preisgeben möchte.

    Einmal editiert, zuletzt von johann.Hirsch () aus folgendem Grund: Wort "ich" eingefügt.

  • es gibt viele engagierte Betriebsräte ..... die leider nicht wissen was sie tun

    und mehr kaputt machen als gutes zu leisten ....

    und am Ende sind immer die Arbeitgeber die bösen .....


    sorry aber das sind meine Erfahrungen

    Ahh... ok. Da bin ich auf Deiner Seite!! Da kenne ich auch sehr Arbeitgebernahe Betriebsräte... die auch dementsprechend Narrenfreiheit haben und die Belegschaft das nachsehen hat. Aber das ist hier nicht das Thema.

  • ich habe große Probleme mit meinen Vorfüßen brauche schnellstens "Spezialeinlagen" und breitere Arb.Schuhe, kann die normalen Sicherheitsschuhe nicht tragen bekomme sehr schnell Schmerzen. Bis diese Einlagen und Schuhe zur Verfügung stehen vergeht Zeit, wie viel weis ich nicht. Schätze min 3-4 Wochen.

    Antrag bei der Rentenkasse dauert länger als 3 - 4 Wochen und überhaupt.....

    Gute Frage |? schon etwas länger... bin da auch immer wieder in Behandlung

    Warum hast Du Dich nicht längst um passende Sicherheitsschuhe und orthopädische Einlagen gekümmert?


    Für dich ist nur das Wichtig:

    Wie kann/ muss ich mich als Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber verhalten? Wie weit reicht das Direktionsrecht um mir andere Arbeit zu zuweisen?

    Was muss ich beachten um den Job nicht zu riskieren?

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Ahh... ok. Da bin ich auf Deiner Seite!! Da kenne ich auch sehr Arbeitgebernahe Betriebsräte... die auch dementsprechend Narrenfreiheit haben und die Belegschaft das nachsehen hat.

    Genau dreh Dir alles hin wie Dir es gefällt.....:gr:

    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

  • Es gibt von Elten Sicherheitsschuhe mit verschiedenen Fußbreiten sowie kostengünstige Einlegesohlen vom Hersteller für verschiede Fußstellungen.

    Elten bietet kostenlos auch Fußvermessungen für Firmen an. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.


    Rechne mal ca. 60-80 Euro für die Schuhe (Modelabhängig) und 8 Euro für die Einlagen.

    uvex bietet das auch und hat Schuhe nach breite und größe im Programm.


    Ich denke mal das war früher ein Problem, heutzutage sollte das kein Problem sein.

  • Mir fällt deine Dringlichkeit auf. Wenn du bereits länger mit diesem Problem zu tun hast, hätte man in Zusammenarbeit mit der Sifa und dem Betriebsarzt schon länger aktiv sein können und nicht warten müssen bis der Leidensdruck derart hoch ist, das man mit Direktionsrecht und Betriebsrat "drohen" muss. Es gibt Menschen die fallen mit der Tür ins Haus, aber bei dir habe ich den Eindruck du möchtest die ganze Wand mitnehmen. Versuche es doch einmal mit einem vernünftigen Miteinander. Falls das Vertrauen nicht schon extrem geschädigt ist, findet sich bestimmt eine Lösung bis deine Arbeitsschuhe fertig sind.


    Gruss Andy

    Ich erhebe keinen allgemeingültigen Anspruch auf die Wahrheit, wie alle Menschen habe auch ich nur meine Sicht der Dinge!

  • Guten Morgen,


    das was Du brauchst ist kein Rat oder Tip von einem Arbeitsschützer, sondern von einem Arbeitsrechtler.

    Da gibt es Hauptamtliche Berater die sich im Arbeitsrecht sehr gut auskennen, und eben Rechtsanwälte.


    Um eine wirklich brauchbare Aussage zu bekommen solltest Du Dich zu aller erst mal mit deinem Betriebsarzt in Verbindung setzen, abwarten was der spricht und im Nachgang bei Unklarheiten einen Rechtsanwalt kontaktieren.


    Allerdings ist der Rechtsanwalt meistens kontraproduktiv, da das Arbeitsverhältnis damit extrem belastet wird.


    Offene Kommunikation mit dem Vorgesetzten/Arbeitgeber ist der Erfahrung nach das Sinnvollste, in Abstimmung mit dem Betriebsarzt natürlich.


    Die Eskalationsstufe langsam und behutsam nach oben fahren, wenn das überhaupt gewollt ist.


    Grüße aus Mittelfranken

  • Mir fällt deine Dringlichkeit auf. Wenn du bereits länger mit diesem Problem zu tun hast, hätte man in Zusammenarbeit mit der Sifa und dem Betriebsarzt schon länger aktiv sein können und nicht warten müssen bis der Leidensdruck derart hoch ist, das man mit Direktionsrecht und Betriebsrat "drohen" muss. Es gibt Menschen die fallen mit der Tür ins Haus, aber bei dir habe ich den Eindruck du möchtest die ganze Wand mitnehmen. Versuche es doch einmal mit einem vernünftigen Miteinander. Falls das Vertrauen nicht schon extrem geschädigt ist, findet sich bestimmt eine Lösung bis deine Arbeitsschuhe fertig sind.


    Gruss Andy

    Ok, gebe zu, dass Ihr ja nicht alles wissen könnt und somit, wie es auch nachvollziehbar ist, ganz andere Gedankengänge habt.


    Bevor es hier ausartet verabschiede ich mich von diesem Forum. Bedanke mich für die Kostruktiven Beitrage.


    Für manche wäre es besser anstatt völlig an den Haaren herbeigezogene Meinungen für sich zu behalten und mal wieder die Verhaltensregeln zu lesen.


    Das sind genau die mit denen ich als BR Probleme habe. Nur muss ich mir das hier nicht geben. Und Tschüss


    Verhaltensregeln auf Sifaboard