Prüfintervalle ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel im Europäischen Ausland

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Guten Morgen,


    ich komme derzeit nicht weiter.


    In Deutschland verlangt die DGUV Vorschrift 3 eine wiederkehrende Prüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel.


    Wo ist das in den folgenden Ländern geregelt?


    Ungarn

    Slowenien

    Kroatien

    Spanien


    Wie sind dort die Intervalle?


    Über eine Hilfestellung wäre ich sehr dankbar.


    Grüße

    Andreas Mattner

  • Uvex | Anzeige
  • Selbst im Regelwerk der Staaten zu suchen ist mühsam und oft nicht erfolgreich, weil konkrete Fristen nicht unbedingt dort geregelt sind.

    Es gibt aber "Focal Points" da kann man direkt per mail Fragen stellen:


    https://osha.europa.eu/en/abou…sha/national-focal-points


    Ich persönlich frage immer direkt die Kollegen in den Ländern, wenn wir die Gefährdungsbeurteilungen harmonisieren.

    Ich habe aber leider nur die Infos für Tschechien, Slowakei, und Rumänien.


    Schmandhoff

  • Und die Infos für Tschechien, Slowakei und Rumänien sind alle unterschiedlich. Oder?

    Selbst wenn das in den EU Vorschriften einheitlich ist, kann es national trotzdem unterscheidlich sein. Das sehe ich allein schon bei Deutschland, Österreich und (Schweiz).


    Es wäre am Ende sicher anzuraten sich auf ein Prüfintervall zu orientieren (strengste) dann ist die Organisation einfacher. Aber für diesen Schriftt muss ich die elementare Unterschiede ersteinmal ausarbeiten.


    Gruß

    Andreas

  • Redest du über einen international, also in den o.a. Ländern, tätigen Konzern?


    Wenn dem so ist, bist du am besten beraten, wenn du einen Konzernweiten Standard schaffen kannst, in dem beispielsweise Minimalanforderungen, in diesem Beispiel max. zulässige Prüffristen, definiert sind. Hierzu gehört immer der Hinweis, dass evtl. strengere nationale Vorschriften einen solchen Standard immer stechen.


    Wenn beispielsweise in Ungarn die Prüffrist 2 Monate beträgt und du willst versuchen, sie der Einfachheit halber euren europäischen Standorten überzustülpen, rennst du in eine Menge offener Messer. Verschaffe dir die Infos (und da bin ich bei Schmandhoff: Sprich mit den Kollegen vor Ort) und versuche eine sinnvolle Lösung zu finden.


    In diesem Sinne

    Der Michael

    "...Well nobody wants to burn in hell, but everybody's got a soul to sell..." (Electric Six)

  • Genau, wir sind ein Konzern.


    Ich habe jetzt mal die Focal Point Personen kontaktiert. Mal sehen was da rauskommt. Mit den länderspezifischen Angaben muss dann sicherlich eine Gesamtlösung her.


    Dank schon mal an euch.


    Gruß und ein schönes Wochenende

    Andreas