Lebenslauf / Tätigkeitsbeschreibung zur Anmeldung SiFa Ausbildung

ANZEIGE
UVEX| Anzeige
  • Hallo zusammen,


    meine Anmeldung zur SiFa Ausbildung ist soweit durch und ab November kann es losgehen.
    Da ich weder einen Meister noch einen Techniker habe, verlang die Ausbildungsstelle einen aussagekräftigen Lebenslauf zur Prüfung der Voraussetzungen.


    Hat jemand einen solchen Lebenslauf schon mal geschrieben?
    Wie kann ich mir so einen Lebenslauf vorstellen?
    Auf was ist zu achten?


    Da er von meinem Unternehmen bestätigt werden muss, mache ich es mir vielleicht ein wenig schwer. Mir wurde aber schon gesagt, dass ich mich da selbst drum kümmern muss.


    Evtl. kann mir jemand ja ein Beispiel zusenden wie der Lebenslauf auszusehen hat.


    Habe leider echt bedenken durch falsche Wortwahl oder ähnliches abgelehnt zu werden.


    Danke für eure Hilfe =)

    Let the music be your master

  • ANZEIGE
  • Wie kann ich mir so einen Lebenslauf vorstellen?
    Auf was ist zu achten?

    Na, das dürfte ein ähnlicher Lebenslauf sein, wie man ihn für eine Bewerbung auch benötigt.
    In diesem Fall solltest Du darauf achten, dass Deine Tätigkeit so umschrieben wird, dass sie meisterähnlich ist. Sofern Du also Führungsaufgaben übernommen hast, muss das rein, ebenso wenn Du eigenständig ein Thema bearbeitest, ohne hier konkrete Anweisungen eines Vorgesetzten zu haben, wie die Aufgabe bewältigt wird.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Ideen haben wir hier bestimmt eine Menge. Ansonsten schließe ich mich Axel an.
    Du allein, nur du kannst deine bisherigen Tätigkeiten aufführen, die dich dazu berechtigen diese Ausbildung zu machen. Was berechtigt Dich, SiFa zu werden.
    Umgang mit Gefahrstoffen, umfassende Kenntnisse in der Elektrotechnik, langjähriger Sicherheitsbeauftragter oder was auch immer du auf diesem Gebiet vollbracht hast.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Danke für die ersten Infos.


    Also schreibe ich einen normalen Lebenslauf mit meinen meisterähnlichen Tätigkeiten und lasse mir den dann von meinem Arbeitgeber attestieren?
    Das geht ja meiner Meinung nach auch nicht so einfach, da mein Arbeitgeber nicht bestätigen kann, was ich vor meiner Tätigkeit bei ihm gemacht habe.

    Let the music be your master

  • Ein Lebenslauf ist üblicherweise, im Gegensatz zu einem Bewerbungsschreiben, keine Prosa sondern eine Aufzählung von Fakten. Was willst du da also falsch machen?!?


    Wenn hier keine Zeugnisse deiner früheren Tätigkeiten erwartet werden - lass sie weg. Bei auftretenden Rückfragen kannst du immer noch liefern.


    In diesem Sinne
    Der Michael

    "...vergoss'nen Wein, den trinkt keiner mehr..." (M. Holm)

  • auch sinnvoll wäre eine Ergänzung um die geführten Mitarbeiter um die „meisterähnliche“ Tätigkeit zu untermauern. So musste es ein Kursteilnehmer bei mir machen

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    ich denke, eine selbstbewusste Beschreibung deiner Tätigkeiten (meisterähnlich) oder wie auch immer, kommt dabei gut rüber, wenn sie mit Erfolgen auch für die Belegschaft gezeichnet ist.
    Es kommt glaube ich auch bei der späteren Tätigkeit als Sifa gut, wenn du glaubwürdig rüberbringst, dass du da nicht unbedarft bist und absolut Bick drauf hast...also Angriff ist die beste Verteidigung.
    .... i think so 8o

  • Danke für die ersten Infos.


    Also schreibe ich einen normalen Lebenslauf mit meinen meisterähnlichen Tätigkeiten und lasse mir den dann von meinem Arbeitgeber attestieren?
    Das geht ja meiner Meinung nach auch nicht so einfach, da mein Arbeitgeber nicht bestätigen kann, was ich vor meiner Tätigkeit bei ihm gemacht habe.

    Das stelle ich mir wie ein Verkaufsgespräch vor....Der Bildungsträger muss danach wissen, dass er den besten Deal gemacht hat... :thumbup: