Selbstlöschende Aschenbecher gesucht

ELK | Anzeige
UVEX| Anzeige
  • Ein freundliches Hallo in die Gruppe,


    Vor unserem Eingangsbereich befindet sich ein Aschenbecher an der Wand.


    Nicht jeder Raucher drückt seine Kippe immer richtig aus und so kommt es immer wieder zum brennen des Aschenbechers.


    Es ist jetzt nicht so, das dort dann Meterhoch die Flammen herausschlagen aber die Qualm und Gestanksbelästigung zieht in die Flure.


    Im Netz kann man viel finden, wenn man nach selbst löschenden Aschenbechern sucht aber gibt es so etwas wirklich ?



    Habt Ihr da auch schon Probleme mit gehabt und wie sehen Eure "Lösungs- Aschenbecher" jetzt aus ?


    Diese Lösung von Euch, die würden wir dann gerne kopieren wollen ! ! !


    Ein Rauchverbot ist z.Zt. keine Alternative



    Danke und Grüße,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • Uvex | Anzeige
  • Moin,


    Ich würde eine Kameraattrappe hinhängen und nochmal eindrücklich darauf hinweisen, dass es vermehrt zum Brennen des Aschenbechers gekommen ist und wer als nächstes erwischt wird, darf das Ding saubermachen oder so :cursing:<X
    Sonst gibt es doch auch diese kleinen Aschenbecher, wo man die Zigarette reintun kann und dann iwie dreht oder so ähnlich? (Bin Nichtraucher, sorry...)


    Grüße

    Sonnige Grüße, Daschafisch



    :ola:

  • Hallo Daschafisch,


    so eine "Fake"-Kamera würde hier sofort entlarvt werden, dafür ist der "Flurfunk" zu gut und der Betriebsrat würde Amok-laufen wegen der offensichtlichen Überwachung.


    Diese kleinen Wand-Aschenbecher haben wir und genau so einer hat geschmurgelt und selbiger sollte auch so ein "Nicht-brennbarer-Aschenbecher" sein...


    Daher meine Frage, es muß doch diese "Nicht-brennbarer-Aschenbecher" geben ! ! ?



    Grüße,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • Moin,


    nagut, war auch nur so eine Idee.
    Bei wolkdirekt (zählt das schon als Werbung? ?( ) gibt es einige nicht-brennbare Aschenbecher. Schau doch mal, ob das passende für dich dabei ist :-)
    Grüße

    Sonnige Grüße, Daschafisch



    :ola:

  • Hallo Daschafisch,


    danke dir für den Tip !


    Versprechen tuen es viele aber hat hier schon einer gute Erfahrungen mit einem "Nicht-brennbarer-Aschenbecher" gemacht ?


    Grüße,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • Ekelig, aber wirksam sind die Betonkübel (shape einer Sanduhr) die mit Sand gefüllt sind. Zum Reinigen sind die ekelig.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Hallo Mick,


    deine Lösung gefällt mir sehr gut, da hier die Glut der Kippen im Sand erstickt werden !


    Nur das von dir angesprochene reinigen....hm...


    Ich hatte aber auch schon an ein Behältnis mit Wasser gedacht, Kippen kurz eintauschen, Glut löschen und dann entsorgen aber es mangelt an einem real funktionierenden Beispiel zum kaufen...


    Danke dir für deinen Vorschlag !


    Grüße,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • Uvex | Anzeige
  • Dann werfen die Raucher ihre Kippen lediglich in den Wassereimer. Und wer reinigt diesen? <X

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Ist es dann nicht leichter, den bereits vorhandenen Aschenbecher mit Wasser zu füllen? Eklig ist das Reinigen ja sowieso...

    Sonnige Grüße, Daschafisch



    :ola:

  • Hallo @all,


    @azrazr,


    den Link muß ich mir @Home anschauen, YouTube darf bei uns im Unternehmen nicht geschaut werden und ist gesperrt.


    @Mick,
    die Kippen sollten ja nur kurz zum Löschen eingetaucht werden aber du wirst Recht haben, nur so langsam graben sich einige Raucher das Wasser selber ab !


    @Daschafisch,
    haben schon den Aschenbecher mit Wasser geflutet, das säubern gibt eine riesen große Sauerei und stinken tut es auch....


    Aber ich vermute jetzt langsam mal, das es so einen nicht brennbaren Aschenbecher wirklich gibt.... !! ?


    Danke und Grüße,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • @azrazr,


    den Link muß ich mir @Home anschauen, YouTube darf bei uns im Unternehmen nicht geschaut werden und ist gesperrt.

    Ufff... Ich schneide meine Unterweisungsvideos zu 99% aus YouTube zusammen... Copyright für'n EU... Die Leute lachen UND lernen.


    In diesem Fall ist das Video reiner Jux. Keine Panik, es hilft Dir nicht. Aber Du wirst vielleicht lachen (wenn Du es noch nicht kennst).

    Einmal editiert, zuletzt von zzz ()

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo,


    einige der Möglichkeiten wurden schon genannt.
    Ich würde beim Modell immer darauf achten, dass es eine
    möglichst kleine Öffnung hat. Sonst wird das Teil am Ende
    nicht nur für Zigaretten, sondern generell für Abfall verwendet.
    Und man hat unter Umständen wieder die gleiche Problematik
    (kleine Entstehungsbrände mit Rauch etc.).


    Gruß
    Simon Schmeisser

    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010

  • Ein motivierendes guten Morgen @all,


    Frank :
    Danke dir für deinen Link !
    Diese Art der "Ascher" hatten wir schon, aus Gründen des entleeren (zu schwer, etc.) werden diese "Ascher" abgelehnt....
    Da mein aktuelles Problem auch vor dem Firmeneingang steht, besteht hier die Befürchtung des Diebstahls über das Wochenende.


    zzz :
    sorry, meine Frau hat mir am Wochenende keine Zeit für YouTube gelassen... :-)


    simon :
    Da muß ich dir völlig Recht geben, selbst Raucher, welche das Problem kennen, sollen schon Bonbonpapier in den Ascher geworfen haben...



    Ohne das Mitdenken der Mitarbeiter wird dieses Problem nicht zu lösen sein....!?!?



    Danke Euch für eure Ideen, Anregungen und Stadements ! ! !


    Grüße,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • Danke dir für deinen Link !
    Diese Art der "Ascher" hatten wir schon, aus Gründen des entleeren (zu schwer, etc.) werden diese "Ascher" abgelehnt....
    Da mein aktuelles Problem auch vor dem Firmeneingang steht, besteht hier die Befürchtung des Diebstahls über das Wochenende.


    Dann war es vielleicht die falsche Ausführung. Für gewöhnlich steht In dem Teil ein 10 Liter Eimer. Der lässt sich leicht leeren. Über einen Wartungsplan und Festlegung der Verantwortlichkeit wird er auch rechtzeitig geehrt.


    Die Wirksamkeit und auch die Sauberkeit im Umfeld des Entsorgers ist überzeugend. Ausdrücken braucht man den Stummel nicht. Die Glut erstickt im Eimer. Da ist ja kein Sauerstoff mehr drin.
    So, und nun musst du dir noch einen anderen Standort oder eine Diebstahlsicherung überlegen; fertig.


    Das Teil funktioniert bei uns schon seit vielen Jahren ohne Vorfälle.


    https://www.denios.de/shop/sic…pe-15-liter-volumen-grau/



    Grüße

  • Hallo zusammen,


    der Aschenbecher mit Sand wurde ja bereits angesprochen und das dieser nicht gerade schön zu reinigen sei.


    Hier wäre mein Vorschlag bzw. meine Anregung.
    - Aschenbecher mit feinem Sand füllen
    - Edelstahleinsatz mit feinen Maschen (ca. 3 x 3 mm) mit 2 Henkel anfertigen lassen (z.B. Schlosserei)


    Beim anheben fällt der feine Sand durch, die Zigarettenstumpen bleiben auf dem "Gitter" und man muss diese nicht einzeln anfassen.
    Anschließend kann das Gitter wieder in den Sand gedrückt / gedreht werden und alles beginnt von vorne.


    Grüße Andi

  • der Aschenbecher mit Sand wurde ja bereits angesprochen und das dieser nicht gerade schön zu reinigen sei.

    Man soll es nicht glauben, aber bei starkem Wind, und den haben wir jetzt ja öfter, kippen einige Konstruktionen um. Dann haste den Salat..... Da Model habe ich nach dem ersten Sturz vernichtet.
    Da also vorher mal die Statik abschätzen.


    Grüße

  • Hallo @all,


    stkoenig :
    wir hatten diesen Typen auch schon im Einsatz aber zu den genannten Gründen kommt noch, das uns diese Variante in Kunststoff auch schon mal geschmolzen ist...


    Andi_69 :
    Der schon angeführte Grund des Kippels und der Meinung hier, dass das Gitter als erstes verschwindet...


    Will hier ja nicht alles zerreden aber Ihr merkt schon, unsere Raucher und Entscheider machen es mir hier nicht einfach....


    Danke und Grüße @all,


    Heinz

    Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
    Von Marie von Ebner-Eschenbach

  • Uvex | Anzeige