ELK | Anzeige
Werbung auf Sifaboard

schwer entflammbare Bettwäsche für REHA-Kliniken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • schwer entflammbare Bettwäsche für REHA-Kliniken

    Hallo, es gibt Dinge in unserem Beruf, die hauen mich immer wieder um.
    Heute bekomme ich eine Anfrage aus einer unserer REHA-Klinik (Sucht). Die wollen neue Bettwäsche beschaffen. Muss diese schwer entflammbar sein, gibt es da eine Vorschrift?
    Ich bi noch nie von den Kliniken danach gefragt worden, warum heut? Ich finde keine und ich kenne diesbezüglich eine Vorschrift.
    Da es sich hierbei um eine Suchtklinik handelt, wäre ich tendenziell dafür. Weil die Mädels und Jungs werden in aller Regelmäßigkeit in den Gebäuden beim Rauchen erwischt.
    Aber Anforderungen außer denen aus der GBU kenne ich nicht.

    In Alterheimen war / ist das wohl Pflicht.

    Die VdS Brandschutz Richtlinie für Krankenhäuser habe ich gefunden.
    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)


    Gruß Mick
  • Mick1204 schrieb:

    Hallo, es gibt Dinge in unserem Beruf, die hauen mich immer wieder um
    das ist ja das schöne an diesem Job......

    Mick1204 schrieb:

    Die wollen neue Bettwäsche beschaffen. Muss diese schwer entflammbar sein, gibt es da eine Vorschrift?
    Na wenn sie das schon von sich aus wollen .... macht das sicherlich Sinn.... wozu brauchen sie dann noch eine Vorschrift? Das verstehe ich gerade nicht....


    Viele Grüße aus Mittelfranken
    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
  • Ganz einfach

    kelte schrieb:


    Mick1204 schrieb:

    Hallo, es gibt Dinge in unserem Beruf, die hauen mich immer wieder um
    das ist ja das schöne an diesem Job.....
    findest Du?


    kelte schrieb:

    Na wenn sie das schon von sich aus wollen .... macht das sicherlich Sinn.... wozu brauchen sie dann noch eine Vorschrift? Das verstehe ich gerade nicht....

    Viele Grüße aus Mittelfranken
    Wenn ich jetzt schreibe, es gibt keine vorschriften, müsst Ihr nicht kaufen, dann bin ich am Ende der Depp, wenn etwas passiert.
    Ich werde allerdings aufgrund des Klientels (Sucht) pro Bettwäsche argumentieren. Schön wäre es gewesen, wenn ich eine Richtlinie oder Empfehlung oder ähnliches gefunden hätte.
    Mobiliar und Deko wird auch als b1 beschafft. Dann mach ich hier keine Ausnahme.
    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)


    Gruß Mick
  • Mick1204 schrieb:

    Ich werde allerdings aufgrund des Klientels (Sucht) pro Bettwäsche argumentieren. Schön wäre es gewesen, wenn ich eine Richtlinie oder Empfehlung oder ähnliches gefunden hätte.
    Mobiliar und Deko wird auch als b1 beschafft. Dann mach ich hier keine Ausnahme.
    Da kann ich Dir leider nicht helfen....aber ich würde auch so argumentieren.


    Achja und....

    Mick1204 schrieb:

    findest Du?
    Ja finde ich ....stimmt manchmal gibt es Tage da kommt eine dumme Frage und dämliche Aufgabe nach einander ....
    zum Glück sind das nur die Ausnahmen.
    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
  • Mick1204 schrieb:

    Da es sich hierbei um eine Suchtklinik handelt, wäre ich tendenziell dafür.
    Wäre ich auch, ohne jetzt eine explizite Vorschrift dazu zu kennen.
    Wenn Du schon im Kontakt mit dem Bereich bist, könntest Du auch nachfragen ob dort Haarspray bzw. Haarlack eingesetzt werden darf, also die Patienten dies im freien Zugriff haben.
    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D
  • Hallo,

    eine Vorschrift, Empfehlung etc. für diesen Fall ist mir nicht
    bekannt.

    Mick1204 schrieb:

    Wenn ich jetzt schreibe, es gibt keine vorschriften, müsst Ihr nicht kaufen, dann bin ich am Ende der Depp, wenn etwas passiert.
    Schon klar, schaut man aber in den Justiz-Bereich, so muss
    man schon die Frage der Sinnhaftigkeit stellen. Wäre eine
    Überwachung (Rauchmelder) der Zimmer nicht sinnvoller?
    Sofern es diese nicht schon gibt.

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010
  • ...schwer entflammbar war dieses Bett auch...

    Konsequenz: STOP = Substitution = Feuer gibt es nur noch von einem festinstalierten Glühzünder draußen.

    Organisatorisch: Verbot von privaten Feuerzeugen. Absolutes Rauchverbot im Heim und im Heimvertrag. Zigaretten werden einzeln ausgegeben.

    Verstoß führt zur Kündigung.

    "PSA" Löschdecke als Decke auf dem Rolator !!!
    Dateien
    Gruß Canislupus
  • AxelS schrieb:

    Canislupus schrieb:

    Absolutes Rauchverbot im Heim
    Funktioniert in einer Suchtklinik nicht.
    Das funktioniert noch nicht einmal in der Lungenfachklinik...... und in einer Reha-Klinik schon dreimal nicht!


    Canislupus schrieb:

    ...schwer entflammbar war dieses Bett auch...

    Konsequenz: STOP = Substitution = Feuer gibt es nur noch von einem festinstalierten Glühzünder draußen.

    Organisatorisch: Verbot von privaten Feuerzeugen. Absolutes Rauchverbot im Heim und im Heimvertrag. Zigaretten werden einzeln ausgegeben.

    Verstoß führt zur Kündigung.

    "PSA" Löschdecke als Decke auf dem Rolator !!!
    Wer kontrolliert die Rehabilitanden, ob nicht doch irgendwo ein Feuerzeug oder Zigaretten gebunkert sind?

    AxelS schrieb:

    Mick1204 schrieb:

    Da es sich hierbei um eine Suchtklinik handelt, wäre ich tendenziell dafür.
    Wäre ich auch, ohne jetzt eine explizite Vorschrift dazu zu kennen.Wenn Du schon im Kontakt mit dem Bereich bist, könntest Du auch nachfragen ob dort Haarspray bzw. Haarlack eingesetzt werden darf, also die Patienten dies im freien Zugriff haben.
    Ja klar. Das wird von den Rehabilitanden dazu genutzt, die in allen Zimmern installierten Rauchmelder auszulösen. :cursing:
    Vorteil!? ich muss nicht so oft Evakuierungen üben. :/
    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)


    Gruß Mick
  • Canislupus schrieb:

    ...schwer entflammbar war dieses Bett auch...

    Konsequenz: STOP = Substitution = Feuer gibt es nur noch von einem festinstalierten Glühzünder draußen.

    Organisatorisch: Verbot von privaten Feuerzeugen. Absolutes Rauchverbot im Heim und im Heimvertrag. Zigaretten werden einzeln ausgegeben.

    Verstoß führt zur Kündigung.

    "PSA" Löschdecke als Decke auf dem Rolator !!!
    Wenn man sich aber das Bett ansieht, scheint es nicht durchgezündet zu haben, sondern lediglich geschmurgelt. Das ist doch schon mal gar nicht so schlecht. Wird wahrscheinlich gut gerochen haben.
    Bei der Zuswammensetzung der B1 Bettwäsche handelt es sich um eine modifizierte Polyesterfaser, als kein Tränken oder behandeln mit einer schwer entflammbaren Substanz.
    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)


    Gruß Mick
  • sifa63 schrieb:

    Mick1204 schrieb:

    In Alterheimen war / ist das wohl Pflicht.
    Hallo,
    welcher Richtlinie / Empfehlung ist das zu entnehmen?

    Gruß
    Das hatte ich an dieser Stelle so vermutet. Es gibt diesbezüglich keine Vorschrift. Eine Empfehlung der VdS zum Thema Brandverhütung in KH und PfH.
    Aber über die Art der Bettwäsche habe ich auch nichts konkretes gefunden.
    Dateien
    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)


    Gruß Mick
  • Hallo,

    Mick1204 schrieb:

    Das hatte ich an dieser Stelle so vermutet. Es gibt diesbezüglich keine Vorschrift. Eine Empfehlung der VdS zum Thema Brandverhütung in KH und PfH.Aber über die Art der Bettwäsche habe ich auch nichts konkretes gefunden.
    Es gibt diesbezüglich u.a. Handlungsempfehlungen u.a.
    in RLP, Bayern und von der Bezirksregierung Münster.
    Verbände jetzt mal ausgeklammert. Das bezieht sich aber
    nur auf Einrichtungen für Senioren/Pflege, wird hier in
    diesem Fall nicht weiterhelfen.

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010