Werbung auf Sifaboard
Werbung auf Sifaboard

Schutzkittel für 4% NaOH / Natronlauge

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schutzkittel für 4% NaOH / Natronlauge

    Moinmoin


    bei uns soll 4 % Natronlauge zur Desinfektion von kontaminierten Flächen durch Liquor (von Patienten mit Creutzfeld-Jakobs-Erkrankung) verwendet werden.
    (Kommt aber EXTREM selten vor)

    Schutzbrille und Handschuhe sind geregelt.


    Nun würde ich den MA gerne einen Einmalschutzkittel zum Schutz vor Spritzer auf die Unterarme verpassen. (Denn 4% Lsg richtet bereits Hautschäden bei Kontakt an)

    Hat jemand Ahnung, ob flüssigkeitsdichte Einmalkittel laugenbeständig sind .

    PP müsste ja eigentlich beständig sein (Verhalten von PP gegenüber Chemikalien)

    Habe nämlich sonst nichts im WWW darüber gefunden (laut Datenblätter gibt es nur Angaben in Bezug auf Bakterien und Viren)


    Habe nun Testreihe vorgeschlagen, dass man etwas Lauge 10/20/30 min auf einem Stück Kittel lässt, darunter Fließtuch, um zu sehen, ob was durchbricht.


    Also wenn jemand Erfahrung mit Einmalkitteln und das Verhalten gegenüber Chemikalien hat, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

    (Mir ist schon klar, dass alle Angabe Produktspezifisch sind und ggf. nicht übertragen werden können.)
    Grüßle
    de Uil

    Omnia rerum principia parva sunt.
    [Der Ursprung aller Dinge ist klein.]
    (Cicero)
    Messe Stuttgart
    ELK | Anzeige
  • de Uil schrieb:

    Schutzbrille und Handschuhe sind geregelt.
    Ich habe Erfahrung mit Lauge aber nicht mit Einmalkittel.


    de Uil schrieb:

    Nun würde ich den MA gerne einen Einmalschutzkittel zum Schutz vor Spritzer auf die Unterarme verpassen
    Warum nimmst Du nicht Schutzhandschuhe mit langen Stulpen..... Dir geht es doch um die Unterarme
    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
  • Moin

    kelte schrieb:

    Warum nimmst Du nicht Schutzhandschuhe mit langen Stulpen..... Dir geht es doch um die Unterarme
    Wir hätten sogar Handschuhe mit 400 mm Stulpe im Haus.
    Aber wenn etwas nicht im kleinen Greifraum ist, tendieren die Leute dazu sich vorzubeugen und es könnte eine "Kreuzkontamination" der Kleidung mi der gereinigte Flächen geben.
    Hab oft genug beobachtet wie MA sich selber beim Reinigen "einsauen"....
    Grüßle
    de Uil

    Omnia rerum principia parva sunt.
    [Der Ursprung aller Dinge ist klein.]
    (Cicero)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von de Uil ()

  • Nur weil Du oben von Unterarmen was geschrieben hast .....

    de Uil schrieb:

    Aber wenn etwas nicht im klienen Greifraum ist, tendieren die Leute dazu sich vorzubeugen und es könnte eine "Kreuzkontamination" der Kleidung mi der gereinigte Flächen geben.
    so schaut es dann wieder anders aus.....
    Wenn Du ein Schiff bauen willst.
    So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
    Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
  • Moin

    kelte schrieb:

    oben von Unterarmen was geschrieben
    Klar die Fragestellung bezog sich ja auch nur auf die Schutzkittel (aus PP oder PE)
    Und die anderen Fragen seien geklärt:

    de Uil schrieb:

    Schutzbrille und Handschuhe sind geregelt.
    Aber ich hätte wissen sollen, dass die anderen Foristen :D einfach zu gründlich und umfassend denken |? ,.
    Grüßle
    de Uil

    Omnia rerum principia parva sunt.
    [Der Ursprung aller Dinge ist klein.]
    (Cicero)