ANZEIGE
Werbung auf Sifaboard

Mikroplastik als Abrasiv in der Handwaschpaste - Vernichtung der Meere durch Nanopartikel -...und alle machen mit...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mikroplastik als Abrasiv in der Handwaschpaste - Vernichtung der Meere durch Nanopartikel -...und alle machen mit...

      Verehrte sifaboard Leser,



      es ist an der Zeit, das auch wir als Arbeitsschützer das Thema Umwelt noch ernster nehmen.


      Leider scheint das Thema Mikroplastik als Abrasiv / Reibmittel in der Handwaschpaste nirgends bis heute mal ernsthaft angesprochen worden zu sein.

      Auf einer Begehung viel mir auf dem Handwaschpastenspender dieses Etikett auf. Siehe jpg


      Gerade die großen Hersteller und Marktführer als Allroundlieferant verwenden Mikroplastik als Abrasiv.


      Dieser Kunststoff läßt sich nicht aus dem Abwasser filtern. Er gelangt in die Weltmeere und auch in unser Trinkwasser. Er ist nicht abbaubar! Es ist Gift!!

      Alternativen sind zum Beispiel: Holzmehl, Maismehl, Walnussschale, Sand, etc...


      Auf diese Produkte mit dem Inhaltsstoff Polyurethane müssen wir aus ökologischen Gründen verzichten!

      Ich möchte euch alle bitten, in den Betrieben darauf hinzuweisen, das es auch ohne geht.


      Mach mit - unserer Erde, unserem Wasser, unserer Natur, unserer Nahrung zu Liebe!!!
      Dateien
      • Polyurethane.jpg

        (172,78 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Canislupus
      Bappu der Fa. ELK
      ELK | Anzeige
    • Werde gleich mal überprüfen was bei uns zum Einsatz kommt.... Danke für den Hinweis
      Wenn Du ein Schiff bauen willst.
      So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
      Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
    • Kontrolliert unser Produkt scheint unbedenklich zu sein :16:
      Wenn Du ein Schiff bauen willst.
      So trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeug vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen.
      Sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.
    • Hat bei uns gefruchtet !

      Habe jetzt die Aufgabe, eine geeignete Alternative zu finden...

      Wir sind ein mittelständiges Unternehmen mit ca. 2000 Mitarbeitern. als mit entsprechendem Verbrauch....

      Hat da jemand einen Tip/Vorschläge ?

      Grüße,

      Heinz
      Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
      Von Marie von Ebner-Eschenbach
      Bappu der Fa. ELK
      ELK | Anzeige
    • @Canislupus

      Vielen Dank für den Hinweis und an alle anderen Auch (für die Beispiele / Ersatzwaschmittel).

      ich habe das gleich mal für mich genutzt und bei uns an die betreffenden Stellen versandt. Tolle Idee. :thumbsup:
      Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
      (unbekannt)

      „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
      (Leo Tolstoi)


      Gruß Mick
    • VAGSIFA schrieb:

      Also wir sind vor 2 Jahren zu d... gewechselt. Hier wurden uns gleich entsprechende Preparate vorgestellt die eben keine Mikroplasik mehr enthalten als Reibemittel. Bei uns kommt die Maisvariante zum Einsatz.

      Grüße
      Chris
      Hallo VAGSIFA,

      leider hat des mit dem/der Link/Verknüpfung nicht geklappt....


      Es ist nicht so leicht eine alternative zu finden !!?

      Alte Seifen-Spender sollen weiter nutzbar sein und der Preis darf für den Einkauf auch nicht teurer werden....

      Viele Grüße,

      Heinz
      Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
      Von Marie von Ebner-Eschenbach
    • Wir wollen jetzt unsere alte Handwaschpaste mit Mikroplastik als Abrasiv / Reibmittel durch Umweltverträgliche Alternativen ersetzen.

      Alternativen finden:

      Ist machbar aber es sieht Z. Zt. so aus, als müßte man mit Kostensteigerung von 80 - 100 % und mehr rechnen...

      Natürlich sollte der Umweltschutz-Gedanke höher als der Ökonomische-Gedanke wiegen, das ist uns allen bewusst aber die Realität holt uns dann spätestens im Einkauf ein...

      Kennt Jemand von Euch einen "günstigen" Anbieter einer Handwaschpaste mit alternativen Reibemittel und mit "günstig meine ich so die Hausnr.: von so um die 5 € für 2000ml ?

      Möchte hier aber auch keinen in Verlegenheit bringen, mögliche Firmengeheimnisse Preis zu geben..., schon schwer es hier auszudrücken...
      Um Diskretion zu waren, gebe ich aber auch gerne meine E-Mail-Adresse...

      Danke und Grüße,

      Heinz
      Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
      Von Marie von Ebner-Eschenbach
    • Es stellt sich hier aber auch grundsätzlich die Frage, ob man unbedingt ein abrasives Reinigungsmittel benötigt.
      Unser Ba sagt auch, dass wenn man im Vorfeld der Tätigkeiten eine Schutzcreme aufträgt, hat man es hinterher leichter die Haut zu reinigen.
      Abrasive Reiniger sind nicht gut für die Haut.
      Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
      (unbekannt)

      „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
      (Leo Tolstoi)


      Gruß Mick
    • Hi,

      also zu dem Thema abrasive Reiniger, kommen wir bei uns leider nicht drum rum in der Produktion.... -.-

      Zu den Kosten muss ich sagen liegen wir bei uns deutlich über den 5€ für 2l. Wir schaffen nicht mal die 5€ für 1l aber aktuell interessiert das keinen.

      Da wir bei D... sind, ist für uns klar, dass die Kartuschen teurer sind, da diese unsere SPender finanzieren. D.h. wir haben für die Spender nichts bezahlt, genauso wie für den Ersatz etc.

      Grüße
      Chris
    • Heinz. H. schrieb:

      Wir wollen jetzt unsere alte Handwaschpaste mit Mikroplastik als Abrasiv / Reibmittel durch Umweltverträgliche Alternativen ersetzen.

      Alternativen finden:

      Ist machbar aber es sieht Z. Zt. so aus, als müßte man mit Kostensteigerung von 80 - 100 % und mehr rechnen...

      Natürlich sollte der Umweltschutz-Gedanke höher als der Ökonomische-Gedanke wiegen, das ist uns allen bewusst aber die Realität holt uns dann spätestens im Einkauf ein...

      Kennt Jemand von Euch einen "günstigen" Anbieter einer Handwaschpaste mit alternativen Reibemittel und mit "günstig meine ich so die Hausnr.: von so um die 5 € für 2000ml ?

      Möchte hier aber auch keinen in Verlegenheit bringen, mögliche Firmengeheimnisse Preis zu geben..., schon schwer es hier auszudrücken...
      Um Diskretion zu waren, gebe ich aber auch gerne meine E-Mail-Adresse...

      Danke und Grüße,

      Heinz
      Hallo Kollegen,

      so teuer muss das nicht sein. Ich weiss nicht, wo mein Dienstleister einkauft jedoch ist der Preis hier doch auch schon attraktiv?

      idealclean.de/eilfix-handwaschpaste-sandfrei-10-l-eimer.html

      idealclean.de/yellow-maxx-handreinigungsgel-1-l-flasche.html

      Habe das Gel in der Werkstatt und in der Produktion im Einsatz. Es funktioniert. Das Gel ist etwas gewöhnungsbedürftig aber dann....
      Die Datenblätter weisen die Substanzen als biologisch abbaubar aus.

      Das Thema Reinigung gehört bei allen auf den Tisch und in der Regel hat von uns in der Ausbildung keiner etwas davon gehört. In der Regel wird das "Fachwissen" durch den Handelsvertreter vermittelt und das war es dann.
      Ich bin an unseren Reinigungsdienstleister ran und lasse mich dort bilden. Was ich hier in den letzten drei Jahren an Wissen bekommen habe ....
      Kann ich jedem nur empfehlen in der Hoffnung, dass euer Dienstleister auch einen vernünftigen Berufsabschluss hat.
      Die arbeiten mit Konzentraten und kakulieren demzufolge auf den cent genau.
      Bei dieser Klasse von Reinigungsmittel gilt: Weniger ist mehr! Überdosierungen landen immer im Ausguss und vernichten zusätzlich Geld.

      Grüße
      Bappu der Fa. ELK
      ELK | Anzeige
    • Danke Euch für diese Infos !

      Leider hatte ich vergessen zu erwähnen, dass wir Wand-Spender verwenden und wir somit nur diese Kartuschen mit 2000ml verwenden können, somit scheidet "Eimer"-Wahre aus.

      Zu diesen Sicherheitsdatenblättern:

      In unserer Handwaschpaste (mit Micoroplastik) stand auch "biologisch abbaubar", dies bezog sich dann aber nur auf die Tenside....

      Es bleibt spannend und es macht hier Spaß mit Euch, Danke und Grüße,

      Heinz
      Wer aufhört besser werden zu wollen, der hat aufgehört gut zu sein !
      Von Marie von Ebner-Eschenbach