Werbung auf Sifaboard
Uvex Sicherheitsschuhe
Uvex | Anzeige

Zusatzqualifikationen für SiFas?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zusatzqualifikationen für SiFas?

    Ich möchte meinen beruflichen Schwerpunkt verschieben. Mein Wunsch ist es zukünftig hauptsächlich Unterweisungen und Schulungen zu machen. Das kann und darf ich bisher nur in einem geringem Umfang, weil mir dafür selbst die Qualifikation fehlt. Zunächst drängen sich die vermutlich häufigsten drei Bereiche auf: Kranführer ausbilden (ich habe selber Kranerfahrung aber keinen Kranschein), Flurförderzeugführer ausbilden (den Staplerschein habe ich) und Brandschutzhelfer ausbilden (ich bin Brandschutzbeauftragter).

    Wer kann mir, gerne aus eigener Erfahrung Tipps und Anregungen geben? Welche Qualifikationen könnten für mich in Frage kommen, wo kann man sie zu welchem Preis in welcher Qualität machen? Da gibt es sicher Unterschiede und ich möchte nicht nur Scheine machen, ich möchte auch etwas lernen. Nicht zu lange Wartezeiten lassen gewerbliche Anbieter interessanter als die BGs erscheinen; ich habe mit einem gewerblichen Ausbilder bei der SiFa-Ausbildung gute Erfahrungen gemacht.

    Grundsätzlich kommen für kürzere Kurse über einige Tage bundesweite Anbieter in Frage, Kurse die länger und berufsbegleitend z. B. in den Abendstunden stattfinden sollten irgendwo in der Region Düsseldorf, Köln, Bonn, Aachen angeboten werden.

    Also, was könnt Ihr mir guten Gewissens empfehlen?


    Gruß Michael
    SiFaFa weil ich zwei BG-spezifische Blöcke erfolgreich absolviert habe.
    Messe Stuttgart
    ELK | Anzeige
  • Als erstes ein persönlicher Tipp, mach das was Dir Spaß macht und was Dich interessiert.

    Wenn Dich Brandschutz interessiert mach da eine Fortbildung. Wenn es Krane sind, dann eher dort.

    Da musst Du erst einmal Deinen Schwer-/Interessenpunkt legen. Dann denke ich wird es etwas einfacherer. Nur um Unterweisungen machen zu wollen, irgendeine Fortbildung zu machen, dass wäre mir persönlich nichts.
    :bremse:
  • Na ja, ich habe in meinem Leben unabhängig vom Thema stets Spaß an der Wissensvermittlung gehabt. Das ist das was mir Spaß macht und mich interessiert, für mich steht das Unterweisungs- oder Schulungsthema an zweiter Stelle. Außerdem bin ich in der Phase in der ich mir Gedanken mache und mir evtl. auch Vorschläge oder Hinweise zu Themen erhoffe, an die ich noch gar nicht gedacht habe, die mich aber auch reizen könnten.


    Gruß Michael
    SiFaFa weil ich zwei BG-spezifische Blöcke erfolgreich absolviert habe.
  • Moin Michael,

    je nachdem wie viel Kompetenz Du in dem Bereich bereits mitbringst oder auch nicht, kann ich Dir Fortbildungen im Bereich, Präsentations- und Moderationstechniken ans Herz legen. Selbst wenn bei der Fortbildung nur herauskommt, dass Du bereits eine "Rampensau" bist, weißt Du dann zumindest, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Ich selbst habe solche Kurse gemacht und jedes mal etwas für mich mitgenommen. Wenn Du vor einer Meute von Arbeitsschützern stehst, die Du in einem Thema, in dem Du fachlich überhaupt keine Ahnung hast, unterweisen sollst, während die Psychologin Deine Gesten, Mimik, Sprachstil, Bewegung etc. analysiert und filmt, kannst Du viele nützliche Hinweise bekommen, wie Du Deine Unterweisungen effektiver gestaltest.

    Viel Erfolg

    Gruß Frank
    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.
  • Micherheit schrieb:

    Mein Wunsch ist es zukünftig hauptsächlich Unterweisungen und Schulungen zu machen.
    Für Unterweisungen solltest Du Weisungsbefugnis haben. Das haben in der Regel Vorgesetzte der Bereiche. Somit bleiben für Dich Schulungen. Diese Thematik hatten wir im Forum ja schon mehrfach.

    Micherheit schrieb:

    Kranführer ausbilden

    Micherheit schrieb:

    Flurförderzeugführer ausbilden

    Micherheit schrieb:

    Brandschutzhelfer ausbilden
    Dazu gibt es ja diverse Schulungsanbieter mit entsprechenden Kursen.
    Allerdings habe ich damit so einige Probleme. Es gibt verschiedene Krane und Flurförderzeuge und die Ausbildung erfolgt in der Regel ja nur an einigen wenigen unterschiedlichen Geräten. Somit ist diese Ausbildung auch nur für die Vermittlung von Wissen für diese Geräte geeignet. Bei anderen Kranen oder Flurförderzeugen muss man dann als Ausbilder zunächst einmal selbst die Besonderheiten herausfinden, um sie anschließend seinen "Schülern" vermitteln zu können.
    Neben dem rein fachlichen sehe ich es durchaus auch für sinnvoll an sich in Richtung Didaktik und Rhetorik weiter zu bilden, denn was nützt das beste Fachwissen, wenn man es selbst nicht verständlich weitergeben kann?
    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D
  • Baugeräteführer, RSA Schulungen , Ersthelfer

    = halt alles nur mit entsprechender Ausbildung möglich
    Gruß tanzderhexen

    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.
  • @Guudsje: Das ist ein guter Hinweis. Daran hatte ich noch nicht gedacht. Aber das ist ja der Sinn dieses Threads.

    @AxelS: Das mit der Weisungsbefugnis ist grundsätzlich völlig richtig aber gerade in größeren Unternehmen wird es oft anders aber dennoch regelkonform organisiert.

    Was die unterschiedlichen Geräte angeht: Mir ist völlig klar, dass der berühmte Staplerschein auch in Verbindung mit einer Beauftragung nicht ausreicht - auch wenn es wohl in sehr vielen Unternehmen nicht mehr als das gibt. Mein Selbstverständis als SiFa verlangt da mehr. Das ist nur im Augenblick nicht das Hauptthema für mich.

    @Tanzderhexen: Darum geht es mir: Welche Voraussetzungen brauche ich als Ausbilder und wo und wie kann ich diese erlangen?

    Ich habe in den letzten Jahren schon diverse Unterweisungen gemacht, bin damit immer sehr gut klargekommen und erhielt meist gute und teilweise auch ausdrücklich sehr gute Feedbacks. Mir liegt so etwas und es macht mir sehr viel Spaß. Wenn man so will: Ich möchte den Schwerpunkt im Beruf etwas mehr in Richtung Berufung verschieben.


    Gruß Michael
    SiFaFa weil ich zwei BG-spezifische Blöcke erfolgreich absolviert habe.
    Messe Stuttgart
    ELK | Anzeige
  • Micherheit schrieb:

    Welche Voraussetzungen brauche ich als Ausbilder
    Schau mal hier das sagt komnet

    komnet.nrw.de/_sitetools/dialog/13155

    und hier für RSA

    ast-safety.com/rsa-mvas-99.html
    Gruß tanzderhexen

    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.
  • Moin,

    als Grundlage für deine Schulungen könnte auch eine Ausbilderprüfung (AEVO) hilfreich sein. Ich konnte diese parallel im Studium zum Sifa-Kurs machen. Im Rahmen der Ausbilderprüfung werden pädagogische, organisatorische, psychologische und methodische Kenntnisse vermittelt. Auch wenn ich noch keinen Azubi hatte :D , konnte ich dort sehr viel für meine Schulungen mitnehmen.

    Gruß Roland
    Gruß Roland
  • Tanzderhexen schrieb:

    Micherheit schrieb:

    Welche Voraussetzungen brauche ich als Ausbilder
    Schau mal hier das sagt komnet
    komnet.nrw.de/_sitetools/dialog/13155

    und hier für RSA

    ast-safety.com/rsa-mvas-99.html
    Die Blausteiner (AST Safety) kann ich uneingeschränkt empfehlen! Bei denen habe ich meinen Krantrainer, IPAF Trainer und den LASI Trainer gemacht. Gute Ausbildung bei sehr netten Menschen in einer schönen Umgebung. Unterkunft kann ich das Hotel zum Ochsen in Blaubeeren empfehlen.

    Die machen auch Anfang des Jahres immer einen Erfahrungsaustausch, der sehr lohnenswert ist.

    Gruß Julian
    „Wenn das die Lösung ist, dann will ich sofort mein Problem zurück“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julian 71 ()