Transportwagen für Abfälle

ANZEIGE
UVEX| Anzeige

  • Hallo miteinander,
    bei uns werden in etwa solche Wägen benutzt um in der Klinik die Müllsäcke auf den Stationen einzusammeln. Das Ganze geht dann bergab zum Abfallplatz.


    Nun meine Frage, hat jemand einen Hersteller, der diesen Wagen mit Bremse anbietet?

  • Uvex | Anzeige
  • Hallo,


    bergab rollen die ganz hervorragend. Ich schließe mich der Fragestellung an. Wir suchen solche Wagen auch. Und ganz wichtig mit weichen Rollen, die auf Asphalt keinen Lärmverursachen.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Das dürften Wagen von Zarges sein. Werden als individuelle Anfertigungen angeboten. In der Regel mit einem Paar Bockrollen und einem Paar Lenkrollen. Da dürfte zumindest eine Feststellbremse durchaus möglich sein.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • Hallo,



    Zu kaufen gibt es nur Industrie Rollplatten und Hebelrädern mit Bremse, auf dies habe ich die Aluboxen auf gebaut (ohne Räder) geht sehr gut und man kann jede Last bremsen


    (z.B. Fa. Haneu)


    Gurß


    Kurt

  • Uvex | Anzeige
  • Welche Steigung muss man denn überwinden? Wie viele Wagen pro Tag?
    Möglicherweise ist da eine motorisierte Variante sinnvoll, wenn das Volumen entsprechend groß ist und die Strecke lang bzw. entsprechend steil ist.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

  • es sind ca 20 pro Tag, die Steigung ist relativ kurz hat es aber in sich...
    motorisiert lohnt leider nicht, auch haben wir keinen Platz die Wägen erst zu parken um dann evt gleich 3 zu fahren.... für jeden einzelnen ist der Zeitaufwand zu groß...


    ich werde mit einem lokalen Stahlbauer was basteln... bremsen werden wohl handelsübliche Scheibenbremsen vom Fahrrad :)

  • die Steigung ist relativ kurz hat es aber in sich...

    Dann schau mal in die ASR A1.8, ob Dein Verkehrsweg überhaupt den Vorgaben (Gefälle) entspricht, ansonsten musst Du weitere Maßnahmen ergreifen.

    .... für jeden einzelnen ist der Zeitaufwand zu groß...

    Sehe ich nicht so. Fahrzeug steht oben am Gefälle. Wagen wird angehängt, das geht in <1 Minute. Dann Fahrt zur Entsorgung und leer wieder zurück. Den Weg müsste man bei manuellem Betrieb auch zurücklegen, mit Fahrzeug ist man evt. sogar schneller. Bei 20 Fahrten/Tag dürfte der Zeitaufwand verschwindend gering sein.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D

    Einmal editiert, zuletzt von AxelS ()

  • Ich sehe das Problem nicht. Canislupus hat doch mit dem Ecoflex ein passendes Modell vorgeschlagen. Diese Rollcontainer haben sowohl eine Feststellbremse mit Fußpedal als auch eine Handbremse, wie sie am Fahrrad vorhanden ist. Genau das, was Du suchst.


    Gruß Frank

    Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.

  • Ich denke mal, das Problem hat man nicht nur bei der Bergabfahrt sondern auch, wenn man die Last bergauf schieben muss. Ich habe das über die LastenhandhabungsVO berechnet. Dabei heraus kam eine mittleree Belastung.
    Das brachte uns zu dem Problem keine bezahlbaren und brauchbaren Transportwagen zu finden. Sonderbauten sind kaum bezahlbar.
    Wir haben uns mal welche für die Aktenboten bauen lassen. Das Stück zu €7.500,--! Die sind allerdings auch klasse.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • ein Sonderbau ist echt eine Alternative, der Stahlbauer im Ort ist recht günstig, der schaut sich das einmal an.


    Bei dem Ecoflex habe ich den Eindruck, dass es sich nur um Feststellbremsen handelt... aber auch da habe ich dem Stahlbauer auf eine Idee gebracht... Nun müssen die Herren mit dem Geld entscheiden.






    Dann schau mal in die ASR A1.8, ob Dein Verkehrsweg überhaupt den Vorgaben (Gefälle) entspricht, ansonsten musst Du weitere Maßnahmen ergreifen.

    Sehe ich nicht so. Fahrzeug steht oben am Gefälle. Wagen wird angehängt, das geht in <1 Minute. Dann Fahrt zur Entsorgung und leer wieder zurück. Den Weg müsste man bei manuellem Betrieb auch zurücklegen, mit Fahrzeug ist man evt. sogar schneller. Bei 20 Fahrten/Tag dürfte der Zeitaufwand verschwindend gering sein.

    wenn die Steigung zu steil wäre müsste die Straße weggerissen werden, das Gelände angehoben usw, also geht eh nicht.
    Nun hat unser Logistiker auch die Idee wagen zu nehmen und diese anzuhängen. Nur ist das Fahrzeug dafür ungeeignet, also ein neues Fahrzeug kaufen... da ich im Krankenhaus bin ist das mit den finanziellen Mitteln echt ein Problem....aber wir haben noch paar Ideen.

  • Uvex | Anzeige
  • @Sven479


    guck du mal hier Transportwagen
    Wir haben einen gekauft mit Tot-Mann-Bremse. Du lässt los und der Wagen bleibt stehen.

    Man(n) ist erst dann ein Superheld, wenn man sich selbst für Super hält!
    (unbekannt)

    „Freiheit ist nicht, das zu tun, was Du liebst, sondern, das zu lieben, was Du tust.“
    (Leo Tolstoi)



    Gruß Mick

  • Vielen Dank,


    eine Totmannbremse ist gut wenn der Wagen stehenbleiben oder gesichert stehen soll.
    Ich brauche praktisch eine dosierbare Bremse, ähnlich einer am Fahrrad... keine Feststellbremse.


    Nun hat sich aber was ganz anderes ergeben... mein Logistiker möchte elektrische Transportmittel einführen. Dort könnten wir die Wägen anhängen.
    Nun hoffe ich dass die Bremsleistung ausreicht. Wir werden die testen müssen. Hat von Euch schon jemand Erfahrung damit?



  • Wenn ich mich recht entsinne steht so eine Ziehhilfe bei uns in der Logistik rum, muss ich mir demnächst einmal näher betrachten und nachhaken für was die eingesetzt wird.

    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D