Arbeitssicherheit auf Spitzenposition
EcoIntense | Anzeige
RiskProject
RMS GMBH | Anzeige

Sparen für das Alter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sparen für das Alter

      Hallo Leute, in Zeiten des BitCoins schwören ja sehr viele auf dieses System. Finde die Gewinnspannen auch sehr gut, aber das Risiko ist ja wesentlich höher als im normalen Aktienmarkt. Das Gute ist ja, man kann auch für Betrag X da ja was genau kaufen. Geht bei Aktien ja nicht. Kannst schlecht eine halbe kaufen.
      Würde aber doch gerne was investieren, in einer sicheren Anlage, ohne wirklich zu zocken. Mir ist es da wichtiger, das ich langfristigen Gewinn habe, als kurzfristigen, höchst spekulativen.
      Kennt sich da jemand aus? Höre nämlich immer nur kurzfristiges.
      Bappu der Fa. ELK
      ELK | Anzeige
    • Warum Sparen für das Alter?

      Mamared schrieb:

      in Zeiten des BitCoins schwören ja sehr viele auf dieses System.
      Wer Schneeballsysteme mag.

      Mamared schrieb:

      Geht bei Aktien ja nicht. Kannst schlecht eine halbe kaufen.
      Es gibt ja viele Aktien, die nicht gleich ein Vermögen pro Stück kosten. Ansonsten kann man auch Fonds kaufen, allerdings haben diese auch einige Nachteile.

      Mamared schrieb:

      Würde aber doch gerne was investieren, in einer sicheren Anlage, ohne wirklich zu zocken.
      Alte Regel, je höher der zu erwartende Ertrag, um so höher das Risiko. In Zeiten von niedrigen Zinsen dürfte es kaum eine sichere und ertragreiche Anlageform geben. Wer langfristig investieren möchte dürfte über Aktien recht gut fahren. Am Anfang und bei begrenztem Budget evt. über Fonds, da würde ich mit ETF Indexfonds einsteigen.
      Wer sich Aktien von einem Unternehmen zulegt, das seine Hauptversammlung in der Nähe abhält, kann über die "Naturaldividende" auch einen schönen Tag verbringen. ;)
      Da ich das immer vergesse,
      am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D
    • Micherheit schrieb:

      Mein Tipp: Ins Eigenheim investieren
      Wobei man sich mit einem Eigenheim einen schönen Klotz ans Bein bindet. Üblicherweise kauft man so ein Eigenheim mit einem gewaltigen Fremdkapitalanteil, den man bis zur Rente abgetragen haben sollte, sowie die laufenden Instandhaltungskosten. Zinsen erbringt so ein Eigenheim auch nicht, höchstens wenn man Glück hat eine Wertsteigerung. Der Wert kann aber auch gewaltig fallen. Dadurch dass so ein Eigenheim nicht mobil ist, kann es bei der weiteren Lebensplanung hinderlich sein und je nach Lebenssituation ist es zu groß oder klein, nur selten genau passend. Risikostreuung durch diversifizierte Anlage ist so in der Regel auch nicht möglich.
      Ein abbezahltes Eigenheim bietet allerdings den Vorteil vor Mietrisiken weitgehend befreit zu sein.
      Da ich das immer vergesse,
      am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D
    • Genau so wie Frank es beschreibt ist es auch, dafür ist der Off Topic Bereich schließlich geschaffen worden. Übrigens hatte ich noch Fragmente an Bitcoin auf mein Konto rumliegen und wollte mal sehen was es dafür gibt... mich hat bald der Schlag getroffen (aber vor Freude). Vor 2 Jahren konnte ich es nicht Verkaufen weil mein Bitcoin Anteil zu gering war, jetzt 2 Jahre danach, konnte ich das locker verkaufen...

      Das muss man sich mal überlegen, vor ca. 6 Jahren habe ich einen Bitcoin für ca. 45€ gekauft, vor ca. 3 Wochen habe ich 0.045321 für ca. 250€ verkauft, das hat sich gelohnt... Normal ist das irgendwie nicht.... aber es gibt wohl genug Menschen die Geld über haben...

      toni
      Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach.(Goran Kikic)
      Wer nichts weiß, muß alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)
      „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“
      (Sapere aude)

      Bappu der Fa. ELK
      ELK | Anzeige
    • Das mit dem Bitcoin kenne ich. ein Freund von mir hatte 2009 als junger Hüpfer das bereits sehr früh gehört und das mal ausprobiert. Hatte dann 0,3 Bitcoins oder so und dann sich kurze Zeit später einen neuen Computer gekauft. Dann hat er den alten weggeworfen. Heute will er nicht mehr an die Geschichte erinnert werden. Ich würde auch ins Eigenheim stecken. Auch wenn du dann an einen Ort gebunden bist.
    • Ich finde auch die Aktien sind aktuell das rentabelste und sogar sicherste,
      wenn man es richtig macht. Ein Freund von mir hat einen Kollegen (Junger Hüpfer) der aktuell Student ist.
      Der hat früher bei Porsche gearbeitet und dann sein Studium begonnen.
      Jetzt ist er fast fertig und hat sein Lebensunterhalt durch den Gewinn von Aktien verdient. Kunststück nenn ich das.
      Jetzt hat er begonnen ein eigenes Unternehmen aufzumachen um mit seiner Methode Geld zu verdienen.
      Die kannst du auf aktienaufstieg.de/ratgeber/wertpapiere-kaufen/ nachlesen. Leider ist die Webseite noch nicht ganz fertig, weil der kein Informatiker ist und da mit einem das richtig machen will. Dachte ein Blick lohnt sich vielleicht. Werde das auch ausprobieren, sobald es anläuft.
    • Volkman2000 schrieb:

      Ich spiele noch Lotto und hoffe bis ich Umfalle auf den JAckpot :-D.
      Hab neulich gewonnen.

      Allerdings nur mit 3 richtigen Zahlen und somit gerade mal ein wenig mehr als meinen Einsatz erhalten.

      Auch wenn es nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung völliger Unsinn ist, ab und zu riskiere ich ein paar Euro dafür. Schließlich ist auch schon einmal ein Raketenstab (<10g schwer) einer Silvesterrakete auf meinem Kopf gelandet (Platzwunde mit 3 Stichen genäht) und da dürfte die Wahrscheinlichkeit eines entsprechenden Treffers noch geringer sein (Im Unfallbericht stand "Ufo auf den Kopf gefallen).
      Da ich das immer vergesse,
      am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D
    • Hallo Volkmann,

      Volkman2000 schrieb:

      Bitcoins habe ich noch, muss gleich mal schauen was bei mir dort für ein Wert rumvegetiert.
      an deiner Stelle würde ich auch mal schauen *hust*

      der Bitcoin steht gerade bei ca. 7000€
      Dateien
      • Auswahl_001.jpg

        (64,56 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach.(Goran Kikic)
      Wer nichts weiß, muß alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)
      „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“
      (Sapere aude)

    • ACHTUNG!

      Nicht antworten Volkman2000. Toni lässt schon die Finger über der Tastatur kreisen. Im Wahlkampf um das Amt des US-Präsidenten ist es ihm auch erfolgreich gelungen, den Russen alles in die Schuhe zu schieben und keiner hat ihn verdächtigt. Wenn Dir Deine Bitcoins lieb sind, antworte lieber nicht. pirate-squared

      Gruß Frank
      Ich stelle die Schuhe nur hin. Ich ziehe sie niemandem an.
    • Naja, bin gerade mit dem Jamaika Projekt fertig geworden und konnte alles der FDP in die Schuhe schieben, habe deshalb gerade etwas Zeit (~~) :38:
      Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach.(Goran Kikic)
      Wer nichts weiß, muß alles glauben. (Marie von Ebner-Eschenbach)
      „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“
      (Sapere aude)

    • Hallo,

      ich halte von Bitcoins nix, insbesondere sind doch die Werte
      kaum nachvollziehbar. Auch sollte man doch niemals in einer
      Hochphase in etwas einsteigen. Hier sollte man das Risiko
      von einem Wertverlust nicht unterschätzen. Wenngleich ich es
      bei Bitcoins nicht einschätzen kann.

      Grundsätzlich sind doch Investitionen eine schwierige
      Sache und vor allem, man kann es nicht mal so nebenbei machen.
      Auch würde ich niemals nur auf ein Invest setzen, sondern breit streuen
      (Aktien, Gold/Silber, Eigenheim, Bargeld, b2b Kredite usw.). Kommt es
      dann zu Ausfällen oder einem Wertverlust, so kann man den Schaden
      begrenzen. Wir hatten z.B. in Aktien von AirBerlin investiert und
      den Ausstieg verpasst... :(

      Das Problem momentan ist doch es gibt kaum interessante
      Möglichkeiten der Investition. Eigenheim ist sicherlich immer eine oder
      aber auch eine zweite Immobilie, die man vermieten kann. Da
      kommt man aber schnell an Grenzen, da in vielen Regionen der Markt
      überhitzt ist. Auch stellt sich immer die Sinnfrage. Ich persönlich
      kann zum Beispiel nicht nachvollziehen, warum man sich ein Eigenheim
      kauft und bis zur Rente dieses dann abbezahlt. Neben der Abbezahlung,
      kommen in dieser Zeit dann auch noch notwendige Reparaturen oder
      Erneuerungen (Dach, Heizung usw.) dazu. Da stellt sich dann immer die Frage,
      ob Miete oder eine strukturschwächere Region/Vororte (wenn es Eigenheim sein
      muss) nicht besser ist. Sicherlich haben es früher viele Leute so gemacht,
      Eigenheim gekauft und bis zur Rente abbezahlt. Doch heute lebt man in
      anderen Zeiten mit befristeten Verträgen etc..

      Letztlich muss jeder selbst eine Strategie für sich entwickeln,
      auch weil es mitunter mit einem zeitlichen Aufwand verbunden ist.

      Gruß
      Simon Schmeisser
      Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010