Monatliche SGU-Kurzgespräche (Toolboxmeetings)

ANZEIGE
ANZEIGE
  • Moin zusammen,


    ich bitte Euch mal etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern, falls Ihr das könnt und dürft.


    Im SCC sind die monatlichen Kurzgespräche eine Mindestanforderung. So lese ich das aus dem Dok. 003, Kap. 4, Pkt. 4.1 jedenfalls heraus.


    Hat jemand Erfahrung damit, was passiert, wenn man diese monatlichen SGU-Kurzgespräche / Toolboxmeetings in größeren Abständen durchführt?


    Gruß aus dem Norden und
    schönes Wochenende


    nj 1964

    Planung bedeutet den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen.

  • ANZEIGE
  • Hallo nj 1964,


    bei uns finden durch die diversen Vorgesetzten, Sicherheitsgespräche einmal monatlich nach vorgegebenen Plan statt die ca. 10-15 Min. betragen. Die Schulungsthemen können zusätzlich durch aktuelle Themen ergänzt werden. Die Unterweisung ist durch Unterschrift aller Teilnehmer zwingend nachzuweisen (Bei Urlaub sind die Mitarbeiter später zu unterweisen.).Eine Kopie erhält die zuständige Sicherheitsfachkraft.


    Gruß tanzderhexen

    Gruß tanzderhexen


    "Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft"
    Werner von Siemens, Zitat von 1880
    „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“
    Aristoteles griech. Philosoph 384 -322 v. Chr.

  • Hallo nj1964,


    das kommt auf das Audit und den Auditor an. Wie viel größer sind die Abstände, was hat dazu geführt, wurde gleichwertiger Ersatz geschaffen? Um welche Art des Audits handelt es sich? Ist es eine Rezertifizierung wird es anders bewertet.


    Gruß
    Stephan

    Wer andern eine Grube gräbt... ist Bauarbeiter

  • Moin zusammen,


    und Danke für Eure Antworten.


    Es zeichnet sich bei uns ab, dass wir immer nur einen Teil unseres SCC-Personals auf SCC-Baustellen einsetzen können. Der Rest wird auf "normalen" Baustellen eingesetzt.
    Dadurch ist der direkte Kontakt zwischen Führungskräften und operativen Mitarbeitern für die monatlichen Kurzgespräche nicht mehr gegeben und daher nur mit großem Aufwand machbar.


    Hoffentlich genügt unsere Ersatzmaßnahme, die wir dem Auditor vorschlagen.


    Gruß und schönes Wochenende


    nj 1964

    Planung bedeutet den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen.

  • ANZEIGE
  • Hallo nj1964,


    verstehe ich Dich richtig, dass ihr nicht das gesamte Personal entsprechend geschult habt, bzw. kein einheitliches Managementsystem im Betrieb vorhanden ist?


    Gruß
    Stephan

    Wer andern eine Grube gräbt... ist Bauarbeiter

  • Moin bauco,


    korrekt. Grundlage für alle ist heute ein Managementsystem einer angesehenen BG. Für einen kleinen Teil der Mitarbeiter jedoch ist die Grundlage SCC.
    Das war mal anders, da waren alle MA SCC-geprüft, weil man die Möglichkeit haben wollte im großen Stil bei SCC-Unternehmen tätig zu werden.


    Das hat sich jedoch nicht - und wird sich absehbar auch nicht - ergeben, sodass man eine andere Lösung gewählt hat.


    Gruß aus dem Norden


    nj 1964

    Planung bedeutet den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen.

  • Hallo,


    wir haben -als wir noch SCC hatten- eine monatliche Rundmail mit Themenschwerpunkten gemacht. Im Herbst "Gefahren durch kälte/Schnee" usw....Das wurde akzeptiert...


    Vielleicht macht es Sinn, euer Managementsystem nach einer anerkannten Norm (OHSAS 18001 bald ISO 45001) zertifizieren zu lassen?


    Dies wird in der Regel von allen Kunden anerkannt und macht SCC überflüssig....


    Gruß
    Kenny