B:A:D Technik
B.A.D. GmbH | Anzeige
RiskProject
RMS GMBH | Anzeige

Ausbildung zur Sifa in Vollzeit in Süddeutschland?

  • Hi,
    die Information der Seite ist nicht optimal!
    Ich habe dort angerufen und dank der Damen die das organisieren, wurde alles notwendige geklärt!
    Es werden natürlich Voraussetzungen abgefragt, Lebenslauf und Zeugnisse, die Firma bekommt alle Unterlagen.
    Der Kurs ist von der BG RCI überprüft und genehmigt worden.
    Muss nur noch eine Woche zur BG RCI!
    Super Dozenten!
    Hatte anfangs auch bedenken, bin aber positiv überrascht!
    Gruß Volker
    Bappu der Fa. ELK
    ELK | Anzeige
  • Hm, das wäre dann ggf. auch noch eine Option. Leider auch nicht richtig im Süden :D , aber Dauer und Kosten sind schon mal in dem Bereich, der für mich noch machbar wäre. Vom Umfang her müsste es ja maximal so viel sein, wie der Meister (waren bei mir glaub ~900 Std., wenn ich das noch richtig im Kopf habe). Von daher wird auch preislich teilweise (TÜV) ziemlich gut hingelangt.

    Bin immer noch etwas überrascht, dass es weder in Bayern noch in B-W eine IHK oder sonstwas gibt, wo ich als Privatperson hingehen kann, um die Sifa-Ausbildung in ein paar Monaten zu machen.


    Hab ich das eigentlich richtig verstanden? Sogar wenn ich von einer Ausbildungsstätte zugelassen werde, müsste ich immer noch zu der für mich zuständigen BG gehen, um mir die Ausbildung genehmigen zu lassen, damit ich später als Sifa arbeiten kann?
    Mal angenommen ich bin später als Freiberufler in mehreren Branchen tätig. Müsste ich mir dann von jeder BG eine Genehmigung einholen?

    VG, daty
  • Hallo,

    grundsätzlich muss der branchenspezifische Teil der jeweiligen BG/Unfallkasse/SV nachgewiesen werden.
    Verschiedene BG`en akzeptieren auch schon mal den Branchenteil anderer ähnlicher BG`en.
    Gartenbau und Forst bspw. akzeptieren keinen anderen BG-Teil und man muss eine Woche absolvieren.
    Unfallkassen haben wiederum regional andere Vorstellungen was ausreichend ist und was nicht.

    Also immer beim gesetzlichen UVT des zu btreuenden Betriebes nachfragen ob die Qualifikation zum Tätigwerden ausreicht.
    Gruß
    AL_MTSA

    Sicherheit schaffen ist besser als Vorsicht fordern.
    Ernst Gniza (1910 – 2007),
  • daty schrieb:

    Hab ich das eigentlich richtig verstanden? Sogar wenn ich von einer Ausbildungsstätte zugelassen werde, müsste ich immer noch zu der für mich zuständigen BG gehen, um mir die Ausbildung genehmigen zu lassen, damit ich später als Sifa arbeiten kann?
    Die Ausbildung kannst du OHNE Zulassung bei einer BG machen (außer die BG ist der Kostenträger der Sifa-Ausbildung, dann musst Du in einem Betrieb der BG/UK tätig sein.)

    Nur sobald du als Sifa tätig wirst, verlangen viel BGs/UKs die entsprechende branchenspezifische Prüfung.
    Grüßle
    de Uil

    Omnia rerum principia parva sunt.
    [Der Ursprung aller Dinge ist klein.]
    (Cicero)
  • Wobei eigentlich die BGen hier nicht die Entscheider sind, sondern die jeweilige Behörde, also je nach Bundesland Gewerbeaufsicht bzw. Amt für Arbeitsschutz usw. . Diese folgen allerdings in der Regel dem Rat der BGen.
    Da ich das immer vergesse,
    am Kopf meines Schreibens bitte immer ein Hallo.... einfügen, dazwischen ein :62: und zum Schluß ein Gruß, AxelS (Ex tiefflieger) :D
    Bappu der Fa. ELK
    ELK | Anzeige
  • daty schrieb:

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Ich habe jetzt mal Kontakt mit dem TÜV Süd aufgenommen was da möglich ist. Persönlich würde ich eine Ausbildung in Bayern oder B-W bevorzugen.

    Dabei ist mir noch eingefallen, dass ich letztes Jahr schon ein Gespräch mit einem Dienstleister hatte, der damals mit dem Gedanken gespielt hat, selbst SiFas in Südhessen in vergleichsweise kurzer Zeit auszubilden. Anscheinend besteht dieses Angebot mittlerweile schon, oder es ist zumindest in Vorbereitung.

    Wenn ich näheres weiß, werde ich nochmal berichten. Vielleicht ist das auch für andere interessant.

    VG, daty
    Gibt es zu dem Kurs aus Südhessen schon weitere Infos? Ich bin auch an solch einem Kurs interessiert.
  • leahpar schrieb:

    daty schrieb:

    Danke schon mal für eure Antworten.

    Ich habe jetzt mal Kontakt mit dem TÜV Süd aufgenommen was da möglich ist. Persönlich würde ich eine Ausbildung in Bayern oder B-W bevorzugen.

    Dabei ist mir noch eingefallen, dass ich letztes Jahr schon ein Gespräch mit einem Dienstleister hatte, der damals mit dem Gedanken gespielt hat, selbst SiFas in Südhessen in vergleichsweise kurzer Zeit auszubilden. Anscheinend besteht dieses Angebot mittlerweile schon, oder es ist zumindest in Vorbereitung.

    Wenn ich näheres weiß, werde ich nochmal berichten. Vielleicht ist das auch für andere interessant.

    VG, daty
    Gibt es zu dem Kurs aus Südhessen schon weitere Infos? Ich bin auch an solch einem Kurs interessiert.
    Ja, ein klein wenig kann ich berichten.

    Diese Schulungen scheint es bereits zu geben. Sie erstrecken sich über einen Zeitraum von 3 Monaten, dabei handelt es sich um keine anerkannten Ausbildungsgänge.
    Der Geschäftsführer hat mir auch ganz unverblümt mitgeteilt, dass sich der Lehrgang im fachspezifischen Teil auf keinen Fall mit den Fortbildungen der DGUV messen kann. Der Fokus liege eher im Vermitteln der für die Tätigkeit als Sifa notwendigen Soft-Skills.
  • Bei uns in Bonn waren viele Teilnehmer, die aus weit entfernten Regionen kamen. So viel Präsensphasen sind das ja nicht, dass das nicht ginge. Allerdings erhöht das den Zeitaufwand und die Kosten für Anfahrt und Übernachtung. Bevor man sich also den Wunsch einer zeitnahen und schnellen SiFa-Ausbildung abschminkt, sollte man auch entferntere Bildungsträger in Betracht ziehen.

    Ich war nach rund einem halben Jahr fertige SiFa incl. des fachspezifischen Teils der BGW, da man bei dieser jederzeit per Selbststudium die Qualifikation machen kann. Die Prüfung macht man im Home Office und sendet seine Lösungen per Post.

    Als fertige SiFa wird man in der Regel von den diversen BGn unter dem Vorbehalt innerhalb von z. B. 2 Jahren die spezifischen Kenntnisse zu erwerben und nachzuweisen anerkannt. Der Normalfall ist dass man als Branchenwechsler bei der betreffenden BG den spezifischen dritten Teil der Ausbildung macht, es gibt aber auch Bildungsträger die Kurse anbieten, in denen man mit Anerkennung der BGn die spezifischen Kenntnisse für mehrere Branchen/BGn erwirbt.


    Gruß Michael
    SiFaFa weil ich zwei BG-spezifische Blöcke erfolgreich absolviert habe.
    Bappu der Fa. ELK
    ELK | Anzeige