Arbeitssicherheit auf Spitzenposition
EcoIntense | Anzeige
RiskProject
RMS GMBH | Anzeige

keine PSA aber trotzdem Pflicht zur Benutzung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    Guudsje schrieb:


    AxelS schrieb:

    Wenn man schon meint Prefferspray mitführen zu müssen, sollte man sich auch mal das Waffengesetz ansehen.
    Man darf nicht einfach Pfefferspray mit sich führen. Dafür gibt es ja die Regierungspräsidien als Aufsichtsbehörde, die auch die Bestellungen vornehmen.
    ist für das Mitführen dann eine Unterweisung notwendig?

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010
    Bappu der Fa. ELK
    ELK | Anzeige
  • Danke für die Info.

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010
  • Moin, Udo,

    Safety-Officer schrieb:

    sind die schlauer als das BKA?
    ... der Feststellungsbescheid des BKA beschreibt einen sehr speziellen Gegenstand; das Einhandmesser, das ich besitze, passt nicht zu dieser Beschreibung ... :whistling:
    Es ist ein schwieriges Thema, bei dem meiner Meinung nach etliche Juristen mit ihrer Interpretation daneben liegen.

    Im Waffengesetz steht
    § 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen
    (1) Es ist verboten
    ... 3. Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge
    über 12 cm zu führen.

    Die zwei Deutungsmöglichkeiten sind:
    A. Es ist verboten,
    - Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder
    - feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm
    zu führen.

    B. Es ist verboten,
    - Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder
    - feststehende Messer
    mit (JEWEILS) einer Klingenlänge über 12 cm
    zu führen.

    (Ergänzung und Hervorhebung durch mich)

    ... ich tendiere zu B ... :whistling:
    "Mit zunehmendem Abstand zum Problem wächst die Toleranz." (Simone Solga)
    "Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könnte am Ende doch recht haben." (Robert Lee Frost)
    "Geben Sie mir sechs Zeilen von der Hand des ehrenwertesten Mannes - und ich werde etwas darin finden, um ihn zu hängen." (Kardinal Richelieu)
    "Die Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse" (Antoine de Saint-Exupéry)
    "Wie kann ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?" (Edward Morgan Forster)
    Bappu der Fa. ELK
    ELK | Anzeige
  • a.r.ni schrieb:

    Die zwei Deutungsmöglichkeiten sind:
    A. Es ist verboten,
    - Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder
    - feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm
    zu führen.

    B. Es ist verboten,
    - Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder
    - feststehende Messer
    mit (JEWEILS) einer Klingenlänge über 12 cm
    zu führen.
    hmmm... ich sehe hier A für korrekt an
  • Moin, Kelte,

    kelte schrieb:

    ich sehe hier A für korrekt an
    da bist Du in guter Gesellschaft.
    Zur Info: mein Einhandmesser hat eine Klingenlänge von 7,1 cm
    "Mit zunehmendem Abstand zum Problem wächst die Toleranz." (Simone Solga)
    "Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könnte am Ende doch recht haben." (Robert Lee Frost)
    "Geben Sie mir sechs Zeilen von der Hand des ehrenwertesten Mannes - und ich werde etwas darin finden, um ihn zu hängen." (Kardinal Richelieu)
    "Die Sprache ist die Quelle aller Missverständnisse" (Antoine de Saint-Exupéry)
    "Wie kann ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?" (Edward Morgan Forster)
  • Hallo,

    Safety-Officer schrieb:

    a.r.ni schrieb:

    ich halte z.B. die Einhand-Messer ("Rettungsmesser") für zulässig, maßgebliche Juristen nicht.
    hm, sind die schlauer als das BKA? (Feststellungsbescheid)? ... *grübel*
    hat dieser Bescheid noch Gültigkeit?

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010
  • SimonSchmeisser schrieb:

    Hallo,

    Safety-Officer schrieb:

    a.r.ni schrieb:

    ich halte z.B. die Einhand-Messer ("Rettungsmesser") für zulässig, maßgebliche Juristen nicht.
    hm, sind die schlauer als das BKA? (Feststellungsbescheid)? ... *grübel*
    hat dieser Bescheid noch Gültigkeit?
    Gruß
    Simon Schmeisser
    Hallo,

    ist ja auf der BKA Seite verlinkt, ich würde also mal von Ja ausgehen.

    Gruß
    Moritz
  • Hallo,

    ist mir schon klar, Schreiben stammt aber aus 2003.
    Daher meine Nachfrage.

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010
  • Hallo,

    heute im Newsletter vom Innenministerium gewesen.

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Dateien
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010
  • "Nach alledem sollten derartige Gegenstände nicht zur persönlichen Ausstattung gehören, sondern allenfalls zur Fahrzeugausstattung"

    Gilt dann aber wieder nur für Einsatzfahrzeuge, d.h. Multitool etc. für den Falle eines Einsatzes im privaten Auto zu lagern ist auch nur im verschlossenen Behältnis möglich!
    Handschuhfach zählt nicht als ein solches, gab leider schon genügend Berichte ich denen im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle das Einhand-Rettungsmesser mit Gurtschneider eingezogen wurde.

    Traurig aber wahr :pinch:
  • Neu

    Hallo,

    tja...kann man halt nichts machen.
    Wobei die Praxis eine andere sein dürfte, mir
    ist aus dem Kollegenkreis kein Fall (Einzug Messer)
    bekannt. Wobei sich dann die Frage stellt, gilt das
    auch für die Polizei...?

    Gruß
    Simon Schmeisser
    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010