LKA BW Warnmeldung zu digitaler Erpressung: Falsche Bewerbung

ELK | Anzeige
UVEX| Anzeige
  • Hallo,


    heute kam über unseren Arbeitskreis eine Warnmeldung des LKA Baden-Württemberg,
    Auszug und siehe Anhang:


    Das LKA warnt Firmen in Baden-Württemberg vor einer neuen Betrügermasche.
    Alleine in Baden-Württemberg ist bereits ein sehr großer Schaden entstanden.


    In einer bundesweiten Welle erhalten Unternehmen aktuell unscheinbare E-Mails
    von angeblichen Bewerbern, die in einem guten Deutsch verfasst sind. Kriminelle
    geben sich hier als Bewerber aus und schreiben die Geschäftsführung oder
    die Personalabteilung des Unternehmens direkt an. Ziel dieser Kriminellen
    ist es, den Computer der Firma mit einer Schadsoftware zu infizieren, die
    für eine Verschlüsselung der Firmendaten sorgt. Anschließend fordern sie
    zur Entschlüsselung dieser Daten ein „Lösegeld“.



    Für Fragen steht Ihnen gerne Herr xxxxx zur Verfügung:



    xxxxxx
    -----------------------------------------------------------
    Landeskriminalamt Baden - Württemberg
    A b t e i l u n g 5 – Cybercrime/Digitale Spuren



    Führungsgruppe – Zentrale Ansprechstelle Cybercrime
    Taubenheimstraße 85
    70372 Stuttgart



    ZAC-Hotline: 0049 - (0) 711 - 5401 - 2444
    Telefon: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    Fax: 0049 - (0) 711 - 5401 – 2505
    E-Mail: cybercrime@polizei.bwl.de



    Die Daten des Ansprechpartners aus der Mail habe ich entfernt.


    Gruß
    Simon Schmeisser

    Dateien

    Durch einen guten vorbeugenden Brandschutz und entsprechende Brandschutzaufklärung kann davon ausgegangen werden, dass mehr Menschenleben und Sachwerte bewahrt werden können, als durch alle Einsatzleistungen und Bemühungen im Ernstfall zusammen. Simon Schmeisser These "VB-ein Weg aus der Feuerwehrkrise" Fachzeitschrift Feuerwehr 2010

    Einmal editiert, zuletzt von SimonSchmeisser ()

  • Uvex | Anzeige