ELK | Anzeige
Uvex Sicherheitsschuhe
Uvex | Anzeige

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-16 von insgesamt 16.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke fürs Feedback, Canislupus. Diese Vorträge halten wir auch in der ganzen Republik. Einfach an die FASI-Verantwortlichen weiterleiten.

  • Am Dienstag den 23.10.2018 von 13:30 Uhr - 16:30 Uhr im Raum C6.2 im ICS findet auf der A+A eine interessante Veranstaltung rund um die Themen Gesundheit, psychische Belastungen und psychische Gefährdungsbeurteilung statt. Der Themenblock wird moderiertvon H-Martin Prüße von der BG Holz und Metall (BGHM), Abteilung Gesundheit. 13:35 - 14:10 Uhr Trauma am Arbeitsplatz - Notfall, Trauma, Krise professionell meistern | Referent Ulrich Welzel von Trauma am Arbeitsplatz 14:10 - 14:45 Das Kompaktverfa…

  • Hallo zusammen, auf diesem Wege lade ich Sie zur Vortragsveranstaltung der FASI am Donnerstag den 25.10.2018 um 13:30 Uhr nach München ein. Thema wird die „Psychologie aus dem Notfallkoffer“ sein. Notfall, Trauma, Krise - was tun, wenn der Fall der Fälle eintritt • Sicher agieren und Netzwerke aktivieren • Peer- System – Unterstützung durch innerbetriebliche Helfer • Notfallmanagementsystem professionell meistern • Akutintervention nach schweren Unfällen • Maßnahmen zur Vermeidung von Posttrauma…

  • Diese Meldungen schockieren einen immer wieder. Für die Arbeitssicherheit bedeutet das, die möglicherweise anwesenden Kollegen zu betreuen oder Hilfe aus dem Umfeld der psychosozialen Notfallversorgung zu organisieren. Wie ist eure Vorgehensweise in diesen Situationen?

  • Hallo zusammen, am nächsten Donnerstag, den 12.04.2018 von 9 - 15.30 Uhr, lädt die FASI und die Unfallkasse Hessen zu einer Ganztagesveranstaltung ein. Folgende Themen werden behandelt - Trauer am Arbeitsplatz (Ulrich Welzel von "Trauma am Arbeitsplatz") - Umgang mit Betroffenen nach Unfällen mit Schadensereignissen (Wolfgang Klump von der BASF) - Akutintervention nach Gewaltereignissen (Karin Clemens von HPC) - Raubstraftaten - Prävention und Nachsorge (Dorothea Kraft von der BGHW) - Einsatz de…

  • Hallo Hille73, im Beitrag kommt sehr gut rüber, dass der Tram-Bahnfahrer und die Eltern des verstorbenen Kindes seelsorgerisch betreut wurden. Das läuft mittlerweile automatisch über die Rettungsleitstelle, wo ein Kriseninterventionsteam angefordert wird. Verkehrsbetriebe sind oft gut aufgestellt, was die Betreuung nach Unfällen dieser Art angeht. Dazu gibt es am nächsten Donnerstag (12.04.2018 in Frankfurt) einen FASI-Vortrag der Frankfurter Verkehrsgesellschaft. Beste Grüße grawo

  • Hallo Tiefflieger, ja, in Haltern sind viele Notfallseelsorger aus den Kriseninterventionsteams (KIT) vor Ort. Diese Profis sind großartig und machen eine unglaublich gute Arbeit. Jeder dieser Helfer hat meinen höchsten Respekt! Was ist mit einem Unternehmen bei dem "nur" ein Mitarbeiter beim Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist? In dieser Woche habe ich nachgefragt. Da gibt es keine Hilfe. Das ist auch nicht schlimm, es gibt außerhalb der BG ausreichend Hilfen. Unternehmensleitung und Verantw…

  • Hallo a.r.ni, "Um seine Dienstleistung aufzuwerten, muss er andere/s kritisieren." Das wäre mir zu platt! Deshalb zeige ich auch Alternativen auf. "Fazit seiner Diskussion wird sein, dass wir alle im Falle eines tödlichen Unfalls im Betrieb nicht angemessen reagieren und / oder uns äußern, sondern Beratung benötigen." Wenn das Dein Fazit ist, sage ich deutlich NEIN! Es gibt Unternehmen die sicher in der Kommunikation sind, wenn Mitarbeiter in existenziellen Krisen stecken. Diese Unternehmen sind…

  • Hallo Jens, bitte frage bei der BG nach welche Hilfen diese bereit stellt und poste die Antwort hier. Haltern: Mir bekannte Spezialisten helfen mit ihrem Team bei der Betreuung der Betroffenen und machen das sehr, sehr gut. Toll, das es diese Menschen gibt.

  • Hallo Jens, ich bin bei Dir, dass die Information wichtig ist. Die Frage ist, an welcher Stelle platziere ich diese Information, stelle die Betroffenen an die erste Stelle und wähle die Formulierungen nur ein wenig anders.In genannten Fall hätte ich empfohlen, erst eine Anteilnahme auszusprechen um dann Informationen folgen zu lassen. Ein Beispiel: Welchen Betroffenen interessiert es, das es sich um ein Flugzeug vom Typ A320 handelt. Jeder Mitarbeiter beziehungsweise Mitbürger trauert: Trauernde…

  • Hallo Dierk, danke für Deinen Beitrag. Ja, es sollte nur eine Person/Ansprechpartner nach Innen und Außen kommunizieren. Die Unstimmigkeiten und Desinformationen erhöhen sich pro Ansprechpartner. Deshalb plädiere ich immer darauf die möglichen Szenarien präventiv anzugehen und individuelle Unternehmenslösungen zu erarbeiten. In vielen Fällen ist die Sifa, der Betriebsrat und oft der nächste Vorgesetzte/Teamleiter unmittelbarer Ansprechpartner. In den meisten größeren Betrieben gibt es oft Person…

  • Vor drei Tagen sind 150 Menschen auf tragische Weise bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Die Betroffenheit ist Landesweit sehr groß und die Sprachlosigkeit weicht langsam zurück. Gestern rief mich ein verunsicherter Sicherheitsingenieur an. Unter den Todesopfern befand sich eine Mitarbeiterin. Der Tod der Mitarbeiterin hat im Unternehmer und in der Abteilung große Trauer bei den Kollegen und Hilflosigkeit hervorgerufen. „Wie verhalten wir uns als Unternehmensleitung und SiFa richtig?“ …

  • Hallo Hildegard, vielen Dank für die Zusammenfassung, in der die gesamte Bandbreite zum Tragen kommt. Beste Grüße Ulrich

  • Hallo in die Runde, vielen Dank für eure interessanten Beiträge. Jens hat es gut beschrieben: Mit einer Checkhlistenmentalität kommen Führungskräfte nicht weiter. Wie YVGRI schreibt, ist in kleinen Unternehmen mehr Empathie vorhanden. Toll, wie der AG nach dem Tod des jungen Kollegen reagiert hat. In meiner Arbeit bin ich viel mit Problemen konfrontiert, wenn der trauernde MA wieder zurück ins Unternehmen kommt. Oft erleben Trauernde die Unsicherheit der Kollegen. Nach drei Wochen musst Du wiede…

  • Klasse, wenn es auch noch eine finanzielle Vorsorge gibt und die betroffenen Familie zumindest in dieser Richtung versorgt sind. Am liebsten gehen wir präventiv in die Unternehmen um das Notfallmanagement um den Baustein wertschätzender Umgang mit Trauer im Unternehmen zu ergänzen. Wenn ich lese, dass es im pflegenden Umfeld von Reinhard Abschiedsrituale gibt, finde ich das großartig. Oft höre ich von Pflegern: "Dafür haben wir keine Zeit." In Produktionsunternehmen fällt öfters der Spruch: "Tod…

  • ... ist seit vielen Jahren mein Fachthema. Der Schwerpunkt liegt auf der Erkennung von Trauer und der wertschätzenden Kommunikation im Falle von schweren Krankheiten, Todesfällen und Trauer. Viele Kollegen wollen das Thema nicht ansprechen, weil sie unsicher in der Kommunikation sind und nicht wissen, wie sie sich angemessen verhalten sollen. Teamleiter und Führungskräfte sollten sicher in diesen Themen sein. Gilt es doch Arbeitsunfälle durch Unkonzentriertheit, Konflikte und letztendlich Kündig…