Werbung auf Sifaboard
Uvex Sicherheitsschuhe
Uvex | Anzeige

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 341.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi, was man zum Prüfen braucht dürfte davon abhängen, wo und bei wem man seinen Lehrgang zum Regalprüfer gemacht hat. Bundesweit einheitliche Vorgaben sind mir hier nicht bekannt. Einigkeit herrscht bei Zollstock, Wasserwaage und Hilfsmitteln zur Dokumentation. Ich bevorzuge die 1 m lange Waage mit 5 mm "Erhebung" auf einer Seite (selbst gebastelt, weiß nicht, obs das auch fertig zu kaufen gibt). Ich für meinen Teil hab zusätzlich einfach eine Schnur (als Hilfsmittel zur Überprüfung der Durchbie…

  • @martin s gefordert ist die Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung bezüglich der Überprüfung der Standsicherheit der Anlegeleitern. Wenn aufgrund der betrieblichen Gegebenheiten durch zusätzlich vorhandene Sicherheitsmaßnahmen (z.B. Leitern werden eingehängt oder am Fußende baulich gesichert) die Standsicherheit gegeben ist, besteht kein Handlungsbedarf. Andernfalls hält die Argumentation "die Standsicherheit ist (konstruktionsbedingt) gegeben" vor Gericht nicht stand und es besteht tatsächli…

  • PS: In der DGUV Pressemitteilung steht "Ältere Leitermodelle, die nicht der aktuellen Norm und somit dem Stand der Technik entsprechen, können weiterverwendet werden, wenn deren Sicherheit für den entsprechenden Arbeitsauftrag gewährleistet ist." Dieser Punkt ist aus meiner Sicht nur erfüllt, wenn die Leiter z.B. einen "Festpunkt" (z.B. zum einhängen) am vorgesehenen Einsatzort hat und somit mit geeigneten Hilfsmitteln die Standsicherheit hergestellt wird. In wie weit eine Person, welche die Lei…

  • Hi, sehe ich anders wie Martin. Die Norm stellt den aktuellen Stand der Technik dar und als Begründung für die Änderung der Standbreite wird die Unfallverhütung angeführt. Insofern halte ich auch eine Nachrüstung bestehender Anlegeleitern über 3 m Länge auf den aktuellen Stand der Technik für angebracht und im Hinblick auf den Sorgfaltsmaßstab, der vor Gericht als Maßstab angelegt wird, für notwendig. Betrachtet man die Kosten für Anschaffung plus Montage von Traversen (als Nachrüstung zur Stand…

  • Tod durch Beamer?

    MrH - - Betriebsanweisungen

    Beitrag

    Hi, meiner bisherigen Erfahrung nach gibt es zu viele und darunter auch viel zu viele unsinnige sowie unbrauchbare Betriebsanweisungen. Sowohl eine unnötig große Anzahl, als auch unsinnige oder unbrauchbare Inhalte schaden der Akzeptanz ungemein. Persönliche Highlights waren Betriebsanweisungen für Kochsalz, Wasserkocher, Kaffeemaschine oder den Einsatz von Messern in Küchen und eine Betriebsanweisung fürs Treppen steigen in einer Verwaltung (hing tatsächlich am Treppenaufgang öffentlich aus). I…

  • Hi, Fakt ist: die Schädlichkeit kann ohne Kenntnis des Liquids gar nicht beurteilt werden. Da gibt es auch Liquids, die gefährlicher als eine Zigarette sind (v.a. "Selbstgemischtes" ist hier kritisch zu betrachten). Da es für Unternehmer nicht zumutbar ist, alle Liquids auf ihr Gefahrenpotential hin zu überprüfen, ist der einzig gangbare Weg meiner Meinung nach, die E-Zigaretten wie normale Zigaretten zu behandeln und entsprechend unter dem Rauchverbot mit zu verbieten. schöne Grüße

  • Hi, Art. 2 DSGVO Sachlicher Anwendungsbereich 1. Diese Verordnung gilt für die ganz oder teilweise automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten sowie für die nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die in einem Dateisystem gespeichert sind oder gespeichert werden sollen. Das Verbandbuch in Papierform ist keine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten und nicht in einem Dateisystem gespeichert. Das Verbandbuch an sich unterliegt somit gar nicht der Verordnung, …

  • Hi Udo, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, können Laien auch brennende Akkus erfolgreich bekämpfen. Sie benötigen dazu "nur" geeignetes Material . Sowohl den Akku ins Wasserbad (selbst erlebt: brennenden Akku im Weiher nebenan versenkt vor Eintreffen der Feuerwehr) werfen, als auch den Akku mit Feuerlöschgranulat bedecken sind Möglichkeiten, die der Laie ggf. ausführen kann, wenn er die geeigneten Hilfsmittel zur Verfügung hat (z.B. Löscheinrichtung / Löschmittel, PSA, ggf. Hilfsmittel für den …

  • Hi, UAV ist ein unglaublich weites Feld (ab 1 kg bis über 600 kg, verschiedenste Bauweisen und Antriebsarten...), die Schutzmaßnahmen und die Unterweisung müssen zum eingesetzten unbemannten Luftfahrzeug passen. Hier führt aus meiner Sicht nichts an einer gerätespezifischen Unterweisung vorbei. Angefangen bei Anforderungen an Start- und Landeplätze, über Sicherheitsabstände beim Starten / Landen / Absturz über besondere bauartbedingte Gefahren des Geräts über Brandverhalten bis zu erforderlichen…

  • Umgang mit Fremdfirmen

    MrH - - Fremdfirmen

    Beitrag

    Hi Niko, darfst gerne widersprechen, habe allerdings entsprechende Fremdfirmenordnungen bei diversen Unternehmen verschiedener Unfallversicherungsträger und bis jetzt war jeder Unfallversicherungsträger mit diesem Vorgehen einverstanden (keine Einweisung / Unterweisung, keine Dokumentation wenn ein Beschäftiger die Fremdfirmenmitarbeiter immer begleitet, im Gegenzug weist dieser bei Bedarf die Fremdfirmenmitarbeiter bei Bedarf auf betriebsspezifische Gefahren hin und führt sie z.B. bei Feueralar…

  • Umgang mit Fremdfirmen

    MrH - - Fremdfirmen

    Beitrag

    Hi, wenn die Mitarbeiter der Fremdfirma immer von einem eurer Beschäftigten begleitet werden ist keine Unterweisung erforderlich. Sind die Mitarbeiter der Fremdfirma ohne Begleitung auf dem Firmengelände bzw. im Betrieb unterwegs, so muss jeder Fremdfirmenmitarbeiter 1. vor Aufnahme der Tätigkeit und 2. danach mindestens einmal jährlich sowie bei sicherheitsrelevanten Änderungen im Betrieb unterwiesen werden. Die Unterweisung muss schriftlich dokumentiert werden. In der Praxis ist es empfehlensw…

  • Hallo Zusammen

    MrH - - EURE VORSTELLUNG im Sifapage Board

    Beitrag

    Hi, im Hinblick auf die große Anzahl möglicher Betriebsbeauftragter aus unterschiedlichen Rechtsgebieten sowie einer meiner Meinung nach eher unübersichtlichen Vielzahl möglicher freiwilliger Betriebsbeauftragter (zum Teil aufgrund irgendeiner Zertifizierung gefordert, zum Teil wirklich rein freiwillig) würde ich spontan vermuten, dass es nicht möglich ist, alle potentiellen Beauftragten in einem Betrieb in einer Arbeit zu erfassen und vernünftig abzuhandeln. Stimm dich mit den Betreuern deiner …

  • Unterweisung Brandschutz

    MrH - - Brandschutz Allgemein

    Beitrag

    Hi, zum einen fehlt mir der Adressat der Unterweisung. Ich sehe es wie Frank (je nach Adressat zu viel oder zu wenig Infos) und kann anhand der Folien keine Zielgruppe erkennen. Zum zweiten ist mir auf einigen Folien einfach viel zu viel Text. Die Botschaften auf den Folien müssen kurz und prägnant sein statt eines ellenlangen Textes. schöne Grüße

  • GfB Freibad

    MrH - - Gefährdungsbeurteilung / Analysen

    Beitrag

    Hi, Freibad ist nicht gleich Freibad... seitens der DGUV gibt es jede Menge hilfreiche Veröffentlichungen. Wie das Bad baulich beschaffen und ausgestattet ist sowie welche Tätigkeiten von den Beschäftigten durchgeführt werden ist vor Ort zu ermitteln und die GFB entsprechend durchzuführen. Den Präventionsfilm "Arbeitsplatz Schwimmbad" kann ich ebenfalls nur empfehlen (wenn auch mehr für Unterweisungen, als für die Erstellung der GFB). schöne Grüße

  • Offtopic: Mein persönliches Highlight mit Mitarbeitern eines großen Anbieters für Sicherheitsdienstleistungen (hauptsächlich Stellung von Sicherheitskräften für Objektschutz und Veranstaltungen) an der Einlasskontrolle auf den Zeltlatz eines sehr großen Musikfestivals mit einer mittleren fünfstelligen Anzahl an Besuchern. Ein Freund hatte einen Golfschläger (3er Eisen, vollständig aus Metall) im Gepäck. Die Sicherheitskräfte haben den Golfschläger bei der Fahrzeugkontrolle entdeckt (kein Kunstst…

  • Hi, habe meine Sifa-Ausbildung beim TÜV absolviert und dort waren die Unterlagen in Papierform ausreichend. Habe die CD nicht mal angeschaut und trotzdem alles problemlos bestanden mit Hilfe der vom Ausbildungsträger bereitgestellten ausgedruckten Unterlagen. schöne Grüße

  • Hi, gemäß DGUV Grundsatz 308-008 darf der Unternehmer mit dem selbstständigen Bedienen von Hubarbeitsbühnen Personen nur beauftragen, die 1.das 18. Lebensjahr vollendet haben, 2. in der Bedienung der Hubarbeitsbühne unterwiesen sind und 3.ihre Befähigung gegenüber dem Unternehmer nachgewiesen haben. Der Auftrag ist schriftlich zu erteilen. Ob der Unternehmer als Befähigungsnachweis einen Ausbildungsnachweis ("Führerschein") fordert oder den Mitarbeiter vor seinen Augen Probe fahren lässt ist dem…

  • Hi, erstes Problem aus der Praxis: wie sind Safety und Security in Deutschland definiert? Mir ist spontan keine allgemeingültige Definition bekannt. Mir sind jedoch auf diversen Veranstaltungen schon unterschiedliche Definitionen begegnet. Für safety z.B. Betriebssicherheit, Unfallvermeidung, Objektschutz, technisch-funktionale Sicherheit und für security z.B. Kriminalprävention, Angriffssicherheit, Informations- oder IT-Sicherheit. Welche Definitionen legst du für deine Arbeit zu Grunde? Alles …

  • G37 für Maschinenbediener?

    MrH - - Arbeitsmedizin

    Beitrag

    Hi, bei welchem Ausbildungsträger machst du deine Ausbildung? Bei meiner Sifa-Ausbildung war eines der ersten Themen die Rechtsgrundlagen inklusive Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten (wenn es nicht sogar die erste Theoriestunde war, bin mir da allerdings nicht mehr so sicher). Spontan bin ich davon ausgegangen, dass dieses Thema weit vor der LEK 1 am Anfang der Ausbildung bei allen Ausbildungsträgern abgehandelt wird. Eure externe Sifa macht alles richtig. Er ist nur beratend tätig und mus…

  • Hi, Einspruch @Guudsje! Atemschutz entspricht üblicherweis der Kategorie III => Unterweisung mit Theorie und Praxis auch für die FFP3-Masken (Halbmasken werden meiner bisherigen Erfahrung nach sogar wesentlich öfter vom Anwender falsch getragen als Vollmasken). Bei der Schutzbrille muss man ins Detail gehen. Je nach Schutzfunktion gibt es hier ebenfalls Schutzbrillen, die der Kategorie III entsprechen. Hier ist eine pauschale Aussage nicht möglich. schöne Grüße