Werbung auf Sifaboard
Uvex Sicherheitsschuhe
Uvex | Anzeige

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Hallo, Zitat von A_B: „Bezogen auf anderen Job: ist das Tätigkeitsfeld der freiwilligen Feuerwehr und das der damit Beschäftigten ein anderes als das der Beschäftigten der hauptamtlichen Feuerwehr? SInd die Anforderungen an das jeweilige Personal unterschiedlich? “ Vom Einsatzdienst her gesehen, sicherlich nicht. Wobei Feuerwehr ist nie gleich Feuerwehr und Unterschiede gibt es auch bei der Ausbildung. Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, es kommt darauf an, was man darunter alles versteht. In Baden-Württemberg gibt es beim Rettungsdienst z.B. ziemliche Mängel hinischtlich den Eintreffzeiten. Oder aber wie jüngst bei unserer ILS-Leitstelle herausgekommen ist, es wurden Notrufe nicht angenommen. Mitarbeiter hatten keine Lust....oder es wurden Notrufe angenommen, die Bearbeitungs- zeit war aber zu lange. Hinsichtlich den Krankenhäusern, da hat man natürlich die Problematik der Überlastung der Notfallaufnahmen. Und sollte sic…

  • Hallo, ich kann mich jetzt gerade nicht durch die ganzen Infos von Canislupus durchwühlen, ist dieses Schild eine Pflicht? Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, Zitat von reinhard.bock: „Was ist an der Gefährdung dran? “ ? Gute Frage. Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, Ja, braucht man es aber? Die BASF schreibt Sicherheit ganz groß, oftmals aber nur auf dem Papier. Jetzt kam es zu diesem Unglück und natürlich muss man jetzt was ganz tolles aus dem Hut holen, schließlich ist man ja die BASF. Doch es stellen sich eine ganze Reihe an Fragen. Warum kennzeichnet man nicht die Rohre bei den Arbeiten? Mittels Band, Tafeln da gibt es mittlerweile gute Möglichkeiten die einfach umzusetzen sind. Was war die Aufgabe vom Brand- posten? Wir haben schon mehrfach zu f…

  • Hallo, Zitat von Baumeee: „Auf jedenfall die ortsansässigen Feuerwehr oder die Betiebsfeuerwehr mit einbeziehen. “ Was einzubeziehen ist, hängt von der örtlichen Struktur ab. Sicherlich gehört die örtliche Fw. dazu, je nach Struktur sitzt diese aber unter Umständen nur am Kindertisch. Ihre Ausführungen "ortsansässigen Feuerwehr oder die Betiebsfeuerwehr" ist schlicht falsch. Sofern Sie tatsächlich die Betriebsfeuerwehr und nicht die Werkfeuerwehr meinen, so handelt es sich hier -mittlerweile- um…

  • Hallo, Zitat von Tscheigen: „Hallo Leute ... Also dann ... Am Besten alle beteiligten mal an einem Termin zusammennehmen und die Sachlage klären ( Feuerwehr / Baubehörde / Brandschutz Sachverständiger usw.. ). Dann Pläne machen lassen. So sollten alle Ungereimtheiten vermieden werden... “ Warum? Es sind zwei Minuten Telefonat oder der Besuch der Internetseite der jeweiligen Stadt nötig, um die Arbeitsgrundlage in Erfahrung zu bringen. Sicherlich ist man aber gut beraten, beim Termin der Begehung…

  • Hallo, Zitat von firerooney: „Leipzig verlangt den Plan 110% nach DIN+eigenen Vorgaben “ Was jetzt? DIN oder eigene Vorgaben? Auch muss die DIN nicht zwingend beachtet werden. Es ist ein Arbeitsmittel der Feuerwehr, dementsprechend ist im Vorfeld die Arbeitsgrundlage zu klären und diese bildet dann auch die Vertragsgrundlage. Das kann die DIN sein, kann aber auch das Merkblatt/ Handbuch der Stadt X zu Feuerwehrpläne sein. Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, Zitat von AxelS: „So, war da. War ganz nett, aber mehr auch nicht. Hatte mir mehr erhofft. Von den 2 Stunden war man grob 1,5 h im Bus über das Gelände unterwegs, “ die übliche BASF-Kaffeefahrt also... Zitat von AxelS: „Dabei werden über das reale Bild einer Anlage wichtige Informationen eingeblendet. In Zukunft möchte man über dieses System z.B. den Fehler mit dem falschen Rohr, welches angesägt wurde, verhindern. “ Unnötig und kompliziert. Gruß Simon Schmeisser

  • Zitat von AL_MTSA: „Zitat von Siba123: „Hallo Tanzderhexen, in diesem Brandschutzkonzept wird nicht erwähnt, dass ein Brandschutzbeauftragter bestellt werden muss. “ Dann gibt es keine Verpflichtung.Zitat von SimonSchmeisser: „Hallo, wenn auch der Versicherer bisher keinen BSB gefordert hat, dann hat sich der Sachverhalt erledigt. Zitat von Siba123: „es wurde eine Begehung von der Feuerwehr durchgeführt. “ Wobei man da aufpassen muss, die Feuerwehr kann begehen wassie will. Im VB ist sie nicht d…

  • Hallo, wenn auch der Versicherer bisher keinen BSB gefordert hat, dann hat sich der Sachverhalt erledigt. Zitat von Siba123: „es wurde eine Begehung von der Feuerwehr durchgeführt. “ Wobei man da aufpassen muss, die Feuerwehr kann begehen was sie will. Im VB ist sie nicht der Nabel der Welt. Die Frage war, ob eine Brandverhütungsschau stattgefunden hat? Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, Zitat von PauHau: „Zitat von SimonSchmeisser: „Hallo, Zitat von PauHau: „Zitat von SimonSchmeisser: „Hallo, Zitat von PauHau: „das man 8 bis 10 Jahre braucht um Erfahrung zu sammeln in Vollzeit wage ich zu bezweifeln. “ Sicherlich nicht, man wird aber schon eine Vorlaufzeit einplanenmüssen. Und genau da fängt doch meist schon das Problem an,wenn man ein oder zwei Jahre immer feste Ausgaben (Büro, Strometc.) hat, aber die Auftragslage noch nicht passt.Zitat von PauHau: „In meinem Unternehm…

  • Hallo, Nein, eine Brandverhütungsschau ist etwas anderes. Eine Brandverhütungsschau im Sinne der VwV Brandverhütungsschau darf weder von einer Fasi, noch von einem Brandschutzbeauftragten (in der Regel) durchgeführt werden. Schauen Sie hier mal bitte, ob Ihre Einrichtung zur Durchführung einer Brandverhütungsschau verpflichtet ist bzw. dieser unterliegt. Für Sie relevant ist hierbei: (Auszug) "Gemeinschaftsunterkünfte und Beherbergungsstätten mit mehr als 20 Gastzimmern, ausgenommen in Einrichtu…

  • Hallo, ein abschließendes Ja/Nein werden Sie hier nicht bekommen. Grundsätzlich wurde die Muster-Beherbergungsstättenverordnung nicht in Baden-Württemberg eingeführt. Sie wird aber angelehnt angewendet bzw. gilt LBO (§38) Siehe in der Muster-Beherbergungsstättenverordnung 12 Abs. 5, da kann man einen BSB herleiten. Natürlich ist das hier in diesem Falle aber keine Pflicht. Grundsätzlich müssen Sie prüfen was im Brandschutzkonzept steht, was die Brandschutzdienststelle sagt und/oder der Versicher…

  • Hallo, Zitat von PauHau: „ Zitat von SimonSchmeisser: „Hallo, Zitat von PauHau: „das man 8 bis 10 Jahre braucht um Erfahrung zu sammeln in Vollzeit wage ich zu bezweifeln. “ Sicherlich nicht, man wird aber schon eine Vorlaufzeit einplanenmüssen. Und genau da fängt doch meist schon das Problem an,wenn man ein oder zwei Jahre immer feste Ausgaben (Büro, Strom etc.) hat, aber die Auftragslage noch nicht passt. Zitat von PauHau: „In meinem Unternehmen (der Weltweit größte Lebensmittelhersteller) hat…

  • Hallo, Zitat von PauHau: „das man 8 bis 10 Jahre braucht um Erfahrung zu sammeln in Vollzeit wage ich zu bezweifeln. “ Sicherlich nicht, man wird aber schon eine Vorlaufzeit einplanen müssen. Und genau da fängt doch meist schon das Problem an, wenn man ein oder zwei Jahre immer feste Ausgaben (Büro, Strom etc.) hat, aber die Auftragslage noch nicht passt. Zitat von PauHau: „In meinem Unternehmen (der Weltweit größte Lebensmittelhersteller) hat es meine jetzige SHE Managerin innerhalb von 10 Jahr…

  • Netzwerken über Xing und Co

    SimonSchmeisser - - SiFa News

    Beitrag

    Hallo, ob Xing schlecht ist, da gehen die Meinungen auseinander. Ob Xing, Facebook etc., letztlich kann man überall ein berufliches Netzwerk aufbauen. Zu diesen Medien gibt es oftmals auch noch Alternativen, so z.B. berufliche Netzwerke über E-Mail-Verteiler usw.. Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, siehe hier: golem.de/news/rechenzentrum-fe…etroffen-1804-133992.html Gruß Simon Schmeisser

  • Netzwerken über Xing und Co

    SimonSchmeisser - - SiFa News

    Beitrag

    Hallo, dafür braucht man aber nicht unbedingt Xing, das geht auch gut mit Facebook und anderen sozialen Medien. Gruß Simon Schmeisser

  • Hallo, die Wahrnehmung ist: "Wir haben keinen ausreichenden Versicherungsschutz" und hinter dieser Aussage kannst Du ein Punk und ein BASTA machen. Jede Diskussion ist da sinnlos. Wenn dir nämlich hinterher zig-Feuerwehrleute den Melder auf den Tisch legen, hat man ganz schnell ein Problem. Warum hat die Politik auf diese Problematik mit den Fonds reagiert? Nicht weil die Problematik neu ist, sondern weil man sich schlicht in Zeiten von steigender Personalnot solche Nachrichten nicht leisten kan…